Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
wasserwandelnde Wolfspinne

wasserwandelnde Wolfspinne

1.070 15

Wolfgang Hermann


Free Mitglied, Tennenbronn

wasserwandelnde Wolfspinne

Wasserläufer hab ich ja nun schon oft fotografiert :

...
...
Wolfgang Hermann


Übers Wasser wandeln.....
Übers Wasser wandeln.....
Wolfgang Hermann


Diese Tiere gehören zur Gattung der Wanzen und können übers Wasser spazieren wie damals Jesus.

Heute ist mir an dem kleinen Teich (wo ich übrigens auch die letzten Bilder der fliegenden Libelle gemacht habe) eine Spinne aufgefallen, die, ähnlich wie die Wasserläufer, übers Wasser flitzt.
Einen kleinen Unterschied gibt es aber: während die Wasserläufer mühelos auf der Wasseroberfläche stehen bleiben können, scheint dies dieser Spinne wohl nicht so richtig gelingen. Entweder sie saust in einem Wahnsinnstempo übers Wasser, oder sie sucht sich eine Stelle mit Pflanzen, Blätter oder Äste, um etwas festeren Untergrund zu haben.
Wer schonmal Wasserläufer beobachtet hat, weiss, wie schnell sie übers Wasser rennen..... diese Spinne ist deutlich schneller !!!

Vielleicht hilft mir jemand bei der Bestimmung dieser Spinnenart ?
Übrigens : weiss auch jemand, wer die zwei Kameraden rechts im Bild sind ?


Kommentare 15

  • Wolfgang Hermann 21. August 2005, 23:45

    danke Andrea !
    in diesemTeich wimmelt es nur so von verschiedenartigstem Getier... da ist es wirklich hilfreich, dass es Leute wie dich gibt, die mir sagen können, um was es sich da eigentlich handelt ! :-)
    ich geh demnächst wieder hin und schau mal, was ich noch finden kann !

    Gruß,
    Wolfgang
  • Jan-Dierk Borgmann 21. August 2005, 23:03

    Hallo Wolfgang,

    hier meldet sich jetzt mal die bessere Hälfte.

    Die beiden Kameraden neben Deiner Spinne sind wahrscheinlich Köcherfliegenlarven, allerdings ohne Köcher. Sie sind eine Zeigerart, mit Hilfe derer die Gewässergüte über den sogenannten Saprobienindex bestimmt werden kann. Anbei noch eine Info, die wir für Dich ergoogelt haben:

    Saprobienindex: 2,0 - Gewässergüteklasse: II

    Sie ist in Flüssen (Potamal) mit Sandgrund, in Teichen und Seen aber auch in Moorweihern zu finden. Die bis zu 2.5 cm lange Larve baut einen Köcher aus Sandkörnern. An den Köcher angeklebte teilweise bis zu 7 cm lange Ästchen dienen als Schutz vor Fressfeinden und verhindern das Abdriften in Fließgewässer.

    Also herzlichen Glückwunsch für die gute Gewässergüte Deines Teiches.

    LG
    Andrea
  • Wilfried Damrau 20. August 2005, 13:52

    Klasse Aufnahme. Sieht man wirklich selten.

    lg Wiflired
  • Kimsche Sch. 20. August 2005, 12:21

    Ein schönes Tierchen und mal wieder :p ein tolles Makro!!!
    Die Farben sind echt toll !
  • Wolfgang Hermann 19. August 2005, 13:54

    Danke Nicolaj,
    es ist wirklich nicht leicht, bei so vielen Arten...
    Ich hab den Titel jetzt wieder geändert.
    Dass es eine Wolfspinne ist, ist denke ich sicher.
    Gruß,
    Wolfgang
  • wollumbin 19. August 2005, 13:43

    schönes und interessantes Makro.
    Ist aber keine Pitrata-Art. Die haben eine auch schon im juvenilen Stadium erkennbare Y- bzw. V-förmige Zeichnung auf dem Vorderkörper. Zudem ist der ganze Habitus und die übrige Körperzeichnung nicht Pirata-typisch. Bei der Spinnen handelt es sich um eine Pardosa-Art, vielleicht P. amentata, aber da will ich mich nicht festlegen.
    Gruß, Nicolaj
  • frei im süden... 19. August 2005, 5:50

    sehr feine schärfe... auch wenn sie mir etwas zu mittig sitzt..
  • SarA R T 19. August 2005, 3:07

    pfui... :)
    kommt aber trotzdem gut..
  • Wolfgang Hermann 18. August 2005, 23:45

    Also: es dürfte eine Piratenspinne sein, welche zur Gattung der Wolfspinnen gehört.

    Wikipedia hilft weiter :
    "Angehörige der Gattung Pirata (Wasserjäger) bevorzugen die Nähe eines stehenden Gewässers. Auf der glatten Wasseroberfläche laufen sie ohne einzusinken und jagen Insekten auf der Wasseroberfläche und erbeuten tauchend auch kleine Fische oder Kaulquappen im Wasser (Wasserspinnen (Argyroneta aquatica), und Raubspinnen (Pisauridae) verhalten sich ähnlich)."

    Es gibt sogar Spinnen, die UNTER Wasser leben, die Wasserspinnen..... ist der Hammer, oder ?

    Gruß,
    Wolfgang

  • Gabi GT 18. August 2005, 21:12

    wow...ist das eine schöne aufnahme !!
    ...sieht irgendwie nach einer wolfsspinnenart aus,aber übers wasser laufend...hm??bei der larvenbestimmung bin ich dir leider auch keine große hilfe...
    LG
    gabi
  • De Wolli 18. August 2005, 21:05

    Das müsste eine Wolfspinne sein.
    LG
    Wolfgang
  • r o . 18. August 2005, 20:54

    klasse macro
    vg robby
  • Tina O 18. August 2005, 20:47

    wow, klasse! Ich hab leider keine Ahnung, was es sein könnte, aber gesehen hab ich sowas noch nie
  • Wolfgang Sh. 18. August 2005, 20:37

    Wunderbar scharf, sogar die Larven im Wasser sind noch gut zu erkennen.
    Gruß Wolfgang
  • Thomas Ch. Zimmermann 18. August 2005, 20:28

    schockierend schön...tz

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Ordner tiere
Klicks 1.070
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz