Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Carlos Methfessel


Free Mitglied, München

vor 25 min.

So sah der Mond über München vor 25 minuten :-)
canon S10, vor Okular eines 15-60 fachen alten Nickel Fernglas (eines die man auseinader Ziehen muß) gehalten (habe noch keine starre verbindungsmöglichkeit). So zu sagen aus der hand :-) Das Fernrohr war auf Stativ, Kamera auf Spot modus ud Automatik (leider nicht manuell einstelbar), und Brenweite war bei Kamera auf max (70mm), und beim Fernrohr auf ca 30 fach = ca 2100mm Brenweite :-)
Ich muß zugeben Bilder der letzten tage, haben mich bewogen dieses experiment wieder zu versuchen, kann meine alten Ergebnisse von Experimente auf diese art nicht mehr finden.

Kommentare 20

  • Chris Waikiki 31. Januar 2002, 12:38

    Hello Carlos,

    dein Mondbild ist aber auch nicht ohne. Würd unter Umständen noch einen Hauch mehr Kontrast einstellen.

    So wies aussieht, ist der Mond gerade am Beginn, wieder abzunehmen.

    lg Chris
  • Carlos Methfessel 30. Januar 2002, 23:34

    Müßte heute Abend noch zum Chiemsee rausfahren :-)
  • Bernd Kübler 30. Januar 2002, 23:26

    Hallo Carlos,
    schöne Idee und schönes Ergebnis, aber wo kriegst Du jetzt eine so große Pfütze her :-)))
    Gruß Bernd
  • Manfred Geisler 30. Januar 2002, 18:20

    @ Alle, die sich für grosse und preiswerte Brennweiten interressieren, sollte mal hier nachsehen:
    http://www.teleskop-service.de/neutseiten/Vorschauseiten/maksutov.htm

    Soll keine Reklame sein, aber hier kann man sehr viel finden.

    Gruß Manfred
  • Carlos Methfessel 30. Januar 2002, 18:05

    @Andreas: ja, auf automatik.
    Das mit dem Zittern merkt man erst bei 60 fach Vergrößerung, Belichtung geht runter auf 1/60s. Und weil ich die Kamera möglichst mittig vor Okular halten muß (Gummiring habe ich verloren), und dabei den Fernrohr berühre. Das hält mein Stativ nicht fest genug, so daß bei der Vergrößerung das Bild an LDC wirklich Zittert :-)
  • Andreas Hilbig 30. Januar 2002, 7:58

    Die Kamera von Hand gehalten, das haut mich vom Hocker. Aber bei einer 250-stel s sind es ohnehin die schnellen Schwingungen, die ein Bild Vermatschen, Dein langsames Wackeln ist da nicht so wichtig.
    Hattest Du den Weißabgleich auf Automatik? Bin am Überlegen, wie das bei Frau Luna optimal zu machen ist.
    Gruß Andreas
  • Josef Zenner 30. Januar 2002, 7:36

    Auch von mir ein Lob.
    Gruß Josef.
  • Sirko Glaetzer 30. Januar 2002, 1:30

    Hi Carlos ! Sehr schönes Foto vom Mond. Gefällt mir sehr gut. Am Sonntag habe ich mal versucht mit der G2 ein Foto vom Mond zu machen. Ist auch gelungen nur sehr, sehr klein :o) ... Zur Zeit bin ich auch am Grübeln wie ich die G2 zu einem Telemonster umbauen könnte :o) ... mal sehen was mir da einfällt *schmunzel* ...

    Gruss SIRko

    Nachtrag: Habe auch schon etwas interessantes gefunden:

    http://www.vehrenberg.de/html/neuheiten/neue_produkte.html#geoma52
  • Carlos Methfessel 30. Januar 2002, 1:02

    Ja, war eigentlich das Bild was mich bewogen hat mal dieses Bild zu mit meinen Mitteln zu versuchen :-)
    Ich werde es mit Überlegen, aber momentan binn ich zufrieden :-) hat ja 2. Hand nur DM 170.- gekostet.
  • Manfred Geisler 30. Januar 2002, 0:57

    Schon mal etwas von der " Russentonne " gehört?. Gibt es für ca 350 DM . Ist ein Spiegeltele mit 1000mm und viel Zubehör.
    Gestern hat hier auch einer Bild reingestellt, hat er genau damit gemacht.

    Gruß Manfred
  • Carlos Methfessel 30. Januar 2002, 0:53

    @Manfred: solche Ideen kommen bei mangelden Tele :-) Ich habe schon immer versucht mit preiswerten Mitteln mehr aus meine S10 rauszuholen, sei es mit Tele, Mako, Blitz.
    @Heinz: Mache ich, ich schaue daß ich Dir ein morgen ein Mail schicke, jetzt muß ich ins Bett, in ein paar Std muß ich wieder arbeiten :-(
  • Heinz W. 30. Januar 2002, 0:48

    Carlos schick mir doch mal wenn du hast, eine Abildung mit den Maaßen des Rohres und der Kamera.

    Da kann ich evtl was bauen.

    Stabil und aus Metall, natürlich mit Filzbelag damit die Kamera nicht verkratzt wird.

    Gruß
    H1,

  • Manfred Geisler 30. Januar 2002, 0:46

    Ist einfach nur gut ( Idee ). Wie kommt man auf solche Ideen???
    Habe Dein Bild leider erst gesehen, nachdem ich eins von meinen hochgeladen habe.
    Gruß und Neid von Manfred

    PS. aber dafür macht man das ja hier. :-)))

  • Carlos Methfessel 30. Januar 2002, 0:45

    Belichtungszeit 1/250s, Blende 5,6, und ISO 100 konnte ich gerade aus der EXIF Datei lesen.
  • Carlos Methfessel 30. Januar 2002, 0:41

    Leider sind die mit 60 fache Vergößerung doch ein wenig verschwommen :-)
    @ Heinz: ich hatte nie gedacht wie Zitterig meine Hände sind :-)
    Ich muß mir unbeding eine Möglichkeit ausdenken die Kamera mit den Fernrohr zu verbinden...