Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Dieter Golland


Complete Mitglied, Oberhausen

Ripshorster Brücke – Eine Politposse

Ripshorster Brücke – Eine Politposse

Die Ursache:
Am 1. April 2004 informierte die Stadt Essen die Nachbarstadt Oberhausen das zum Monatsende die Ripshorster-Brücke wegen Baufälligkeit gesperrt wird (das war kein Aprilscherz). Eine Verkehrverbindung über die täglich mehr als 6000 Fahrzeuge fahren. Dadurch wurden die Stadtteile Essen-Dellwig und Oberhausen-Borbeck getrennt, es existierte nur noch die Verbindung über den Bahnübergang an der Glückauf-Schranke (wenn du Glück hast ist die Schranke auf). Ärzte, Feuerwehr, Krankenwagen und Bürger mussten Umwege fahren.
Die alte Brücke war auch ein kommunales Unikum, Die Stahlgerüst-Brücke, Ende des vorvergangenen Jahrhunderts gebaut, gehört seit 1994 der LEG (Landesentwicklungsgesellschaft), die sie von Thyssen kaufte. Sie steht auf dem Gelände des KVR (Kommunalverband-Ruhrgebiet). Unter ihr verläuft eine Bahnstrecke. Die Bahn ist für die Schienen zuständig, die Stadt Essen für die Unterhaltung der Straße, die Stadt Oberhausen für den Winterdienst und die dortigen Stadtwerke führen auf dem namenlosen Verbindungsstück zwei Buslinien. Alles verstanden? Dass sie saniert werden muss, wussten alle Beteiligten schon lange. Im Essener Stadtrat hatte diese Verkehrverbindung keine Priorität denn leider hatte die Brücke eine fatale Funktion, Dellwiger Bürger konnten über die Brücke Ruck-Zuck zum Centro-Oberhausen fahren anstatt zur Essener Innenstadt. Wer die Verkehrverbindungen kennt weiß warum die Dellwiger bei den Gedanken nach Essen-Zentrum zu fahren ihr Steuer sofort um 180 Grad umwarfen. Dies schlägt in dieselbe Kerbe warum die Essener Straßenbahn ca. 1200m vor dem Centro endet. Verhandlungen über eine Verlängerung der Trasse verlaufen seit Jahren im Sande. Ein Schelm wer Böses dabei denkt oder Absurdistan lässt grüßen.

Der Lichtblick:
Der 27. März 2006, ein historischer Augenblick, die Stadt Essen stimmt einer Gebietsänderung zu. Erstmalig in NRW haben sich zwei Städte vor dem Hintergrund eines dringlichen Sanierungsbedarfs auf eine Veränderung ihrer Stadtgebiete verständigt, die durch eine anschließende Verfügung der Bezirksregierung Düsseldorf rechtskräftig wird. 6000qm Land werden von Essen an Oberhausen übertragen. Dadurch kann Oberhausen nun eine neue Brücke bauen.

Das Happy End:
Nach einer Bauzeit von rund 18 Monaten feierten Essener und Oberhausener Bürger am 29. April 2009 die Einweihung der Neuen Ripshorster Brücke.

Ach ja, es dürfen auch Essener über diese Brücke fahren.


Weitere Informationen:
http://www.qype.com/place/114008-Ruhrdistan-Ein-komisches-Pflaster-Essen
http://www.mbi-mh.de/ruhrkapriolen.pdf
http://www.taz.de/index.php?id=archivseite&dig=2004/04/26/a0029
http://www.derwesten.de/nachrichten/staedte/oberhausen/2009/4/14/news-117122127/detail.html
http://www.brezelbruder.de/861/ripshorster-bruecke-bau-schreitet-vorran/
http://www.essen.de/module/meldungen/m_detail.asp?MNR=7812&A_highmain=3&A_highsub=0&A_highsubsub=0
http://www.oberhausen.de/89DF31B057F14B61909E56490359952D.php

Canon 5D Mark II, Objektiv EF 24-70, Blende F11, Brennweite 28mm, ISO 100, Stativ, DRI-Knecht, Belichtungsreihe 1-2-4-8-16-32-64-128s, DRI, Photoshop
Aufgenommen am 01.07.2009 023:02 vom ehemaligen Essener Stadtgebiet.

Gruß Dieter (Ich bin für die Ruhrstadt!)

Kommentare 43

  • Angelika Marko 13. April 2010, 11:03

    Spitzenmäßig, das muss man erst mal so hinkriegen.
    Echt geil.Deine Kommentare zu den Bildern sind auch immer klasse.
    LG Angelika
  • fleido 25. März 2010, 20:16

    Sehr gute Arbeit und sehr interssante Informationen!

    LG
    Volker
  • Antonieta Zachmann 23. März 2010, 19:53

    Das Bild ist einfach zauberhaft!
    LG Antonieta
  • Jan Geerk 7. November 2009, 18:08

    Gefällt mir gut. Klasse blaue Stunde Bild. Die Info ist auch interessant.
    Gruss
  • Der Outdoor-Fotograf René 10. Oktober 2009, 3:22

    Hallo Dieter,

    nachdem ich Deine Fotoserie bei Dir entdeckt hatte und die Brücke unheimlich schön finde, habe ich mich heute Nacht auch einmal auf den Weg dorthin gemacht.
    Vielen Dank für diese Foto-Anregungn :-)



    Viele Grüße
    René
  • Willi H 411 3. Oktober 2009, 14:16

    Nu' können wir endlich widder drübba.
    Auch wenn's lange genug gedauer hat, so scheint sich ja doch mal etwas zum Vorteil gemacht zu haben. Sieht schon sehr schön aus, diese neue Brücke. Und auf deinem Bild kommt sie sehr gut rüber.
    VG Willi
  • B-A-U-M-I 9. August 2009, 0:05

    Wirklich wunderbar gemacht, ganz toll so!
  • Ray B. 31. Juli 2009, 3:53

    Perfekt saubere Nachtaufnahme und super Story!
    vg ray
  • Michael Gaisch 20. Juli 2009, 21:57

    Mit dem Text ein absolut informatives und sehr schönes Bild
    TOp EXTRA

    Gruß
    Michael
  • W O L F 20. Juli 2009, 15:07

    Genial Dieter, die Geschichte dazu einfach unglaublich....
    LG Wolf
  • Ernst L. 19. Juli 2009, 19:40

    Kompliment für dieses absolut klasse Bild.

    LG Ernst
  • Thomas Mierkiewicz 19. Juli 2009, 19:30

    Stand schon mal vor dem Abgrund der appen Brücke :-)
    Klasse in Szene gesetzt und hat sowieso den Power deiner Nachtfotos!

    LG
    Thomas
  • Bernd Schmidt2 19. Juli 2009, 12:22

    klasse Motiv.
    Perspektive und Farben kommen super zur Geltung.
    Auch der schöne Himmel bringt noch Stimmung ins Bild.
    Allerdings empfinde ich es einen Hauch überschärft.
    LG Bernd
  • HP-Grafik 17. Juli 2009, 20:18

    Allein die zugehörige Geschichte ist schon ein Knaller. Hier zeigst Du zudem eine sehr saubere DRI-Arbeit. Das kann man (leider) nichts meckern ;-))
    LG Helmut
  • michael-foto 17. Juli 2009, 19:48

    Ach da bin ich ja auch schon mal gewesen ,

    Klasse Aufnahme

    Lg Michael
  • ruhrfotograf 17. Juli 2009, 17:39

    Sehr sauber...


    Gruß Christian
  • Patrick Heppenheimer 17. Juli 2009, 17:24

    Es sieht so aus als ob du Glück mit der Beleuchtung hattest,
    es leuchtet ja alles! ;)
    Saubere Arbeit, so wird´s gemacht!!!
    vg Patrick
  • Jürgen Leuffen 17. Juli 2009, 11:19

    +++geniale Nachtaufnahme,Lichter und Schärfe top+++
    klasse Doku
    gruß Jürgen
  • Jörg Otte 17. Juli 2009, 8:19

    Klasse Nachtaufnahme.

    Die elendige Story ist bekannt und ein Witz in Tüten

    Gruß
    J.
  • Theophanu 16. Juli 2009, 23:18

    man könnte sich schieflachen bei ieser "provinzposse" wenn einem das lachen nicht im hals verrecken würde.
    deine infos werten das ohnehin astreine foto auf.
    lg uta

  • Frank Waßewitz 16. Juli 2009, 16:32

    Sehr schöne Arbeit und nicht zu vergessen die Hintergrundinformation.

    Grüße Frank
  • Tim Reismann 16. Juli 2009, 12:16

    schilda ist halt überall....

    geiles teil.

    klasse aufnahme

    gruß aus dem wohnwagen

    heiter weiter tim
  • Heinz-Jörg Wurzbacher 16. Juli 2009, 0:00

    Interessante Architektur, sehr schön umgesetzt!
    Schön auch die Farbkombination rot/blau.

    Gruß
    Heinz-Jörg
  • Ewald L. 15. Juli 2009, 22:54

    Das ist aber ein schmuckes Teil geworden - geht doch ;-)))
    LG Ewald
  • Mitsubi 15. Juli 2009, 22:10

    Feines DRI und Schilda ist überall....
    LG Mitsubi