Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Lutz Loebel


Free Mitglied, München & Beijing

PRO - egal für was ...

Habe ich das nicht schon irgendwo gelesen?
Hhhmmm ... nee, kann nicht sein ...
Oder doch?
Nee ... und wenn, dann ganz sicher nicht hier in der FC ...

Na gut, ich gebe zu, der Rahmen ist scheiße und das Copyright stört. Es ist völlig gedankenlos fotografiert. Und an Schärfe und Lesbarkeit mangelt es auch. Die Farben sind unnatürlich, zu künstlich. Und es ist mit Hilfe von massiv viel EBV entstanden. Schlecht geschnitten und komponiert ist es auch. Und die Tonwerte sind miserabel. Und zu allem Überfluss auch noch lieblos präsentiert.

Aber schließlich kommt es auf den Inhalt, auf die Bildaussage an. Und wer das nicht kapiert ist ein dummer Schwätzer ... ällabääätsch :-)

Kommentare 83

  • SisX 10. März 2008, 11:09

    ich kann gar nicht glauben, daß das sogar vor über 5 Jahren schon ein Thema war... :o))))
  • DJMAM 27. Juni 2006, 13:28

    cool pro
  • Mask Girl 6. Juli 2005, 14:02

    *schmunzel* Es erinnert mich an mein schwarzes Bild...

    *tiefinsherzschaut*... Natürlich Pro :-)

    LG MaskGirl
  • Jörg Brüggemann 9. Februar 2004, 3:47

    Lutz,...find ich Gut!
    Grüße aus DAH
    vom Jörg
  • Angelo Bischoff 5. Juni 2003, 11:55

    Darf ich spät ein Pro nachschieben? :-)

    Wofür? Egal... ;-)
  • Lutz Loebel 30. Dezember 2002, 12:10

    @Elisabeth: nun ja, der Eine skipt, der Andere eben nicht. Bei mir ist es irgendwas dazwischen - mal so, mal so halt. Das halte ich für vernünftig, denn so kann ich sagen was ich gut finde und was nicht. Und auch, womit ich nix anfangen kann oder wo ich noch unsicher bin.
    Dass ich mich erdreiste, hier nur Akte zu zeigen und trotzdem zu voten, ist zwar eine Frechheit :-), aber ich kann nicht anders :-) Dass ich hier nur Akte zeige, bedeutet nicht zwangsläufig, dass ich seit 20 Jahren auch nur Akte fotografiere - oder? Genau genommen tue ich das erst seit etwa 10 Jahren, davor waren Landschaft, Architektur, Portrait, Street, Reise meine Schwerpunkte - nur Blumen und Tiere nicht: deshalb skippe ich da in aller Regel. Und auch heute fotografiere ich recht viel Anderes - nicht nur Akt :-)
    Kompetent? Ja, ich denke, das bin ich. Auch wenn ich denke, dass 'Kompetenz' nur zu einem sehr überschaubaren Teil eine Rolle spielt bei diesem VC. Ein 'gefällt mir' oder 'gefällt mir nicht' scheint immer noch Haupt-Kriterium zu sein. Ich bemühe mich, darüber hinaus auch noch konkret zu sagen, was ich gut finde und was nicht. Ist das nicht der Sinn der FC?
    Schau Dich mal ein wenig in der Galerie um: sooo viel Akt ist dort überhaupt nicht vertreten. Gemessen an der absoluten Zahl der Bilder hier in der FC, sogar verschwindend wenig. Das ist normal, denn 'Akt' ist ein ungeliebtes Kind hier: jeder schaut sich's gerne an, aber keiner gibt's gern auch zu :-) Siehe McDonald's und Bild-Zeitung :-)))
    Dass es Dich stört, dass ich hier (fast) nur Akt zeige, kann ich - sorry - nicht ändern. Ich behalte mir aber vor, selbst darüber zu entscheiden, was ich wie wann wo und warum präsentiere - und was eben nicht.
    Dass ich im Voting immer "zuvorderst" stehe, liegt daran, dass ich ziemlich regelmäßig dort unterwegs bin. Und statt - wie rund 80 % aller Voter - still und heimlich auf eines der drei Knöpfchen zu drücken, sage ich, warum ich das tue. Mache ich immer so, werde ich nicht ändern.
    Hab einen guten Rutsch in's neue Jahr :-)

    Servus aus München
    Lutz
  • Elisabeth Schiess 30. Dezember 2002, 8:33

    Hallo Lutz
    Ich skippe beim Voting zu 99 %, aber deine Anmerkungen lese ich dennoch: wie um alle Welt kommst du dazu, fast nur Akte zu zeigen und trotzdem ü¨berall mit zu voten? fühlst du dich kompetent, in allen Sparten? Die Galerie verkommt in letzter Zeit immer mehr zu einem Aktchannel(vermutlich, weil da solche Bilder "ungestraft" gezeigt werden dürfen, und dann kommen noch die "schönen" Bildlis rein.....Nichts gegen Akt, aber es stört mich , wenn du nur d a s zeigst und immer im Voting zuvorderst stehst. Das musste ich mal los werden, vor Jahresende:(
    Nichts gegen AKT, versteh mich richtig....)
    LG ES
  • Lutz Loebel 16. Dezember 2002, 9:33

    @Robert: ???
  • Robert Krettek 16. Dezember 2002, 6:07

    Sowas nenne ich Entwicklung...
    R.K.
  • Klaus Dietz 25. November 2002, 0:27

    @ Lutz
    alles klar. Jeder hat mal einen schlechten Tag.
    Ich auch.
    Ich denke, wir werden uns noch häufiger begegnen wenn du TA im Aktbereich bist ;-)

    Ganggrüße
    Klaus & The Barbie-Gang
  • Lutz Loebel 24. November 2002, 20:09

    @Klaus: stimmt, hat mich auch gefreut (ehrlich) und hat mir auch was gebracht (auch ehrlich) - diese kleine Diskussion.

    Und sorry für meine Anmerkung unter jenem Foto: hatte wohl einfach einen miseren Tag (kommt hin und wieder vor bei mir) :-) Akzeptiert?

    Servus aus München :-)
    Lutz
  • Klaus Dietz 23. November 2002, 14:08

    Sehr geehrter Herr Loebel,

    danke für Ihre Mühe zunächst.

    Dass ich auf Biegen und Brechen
    in die Galerie will mit einem Bild,
    scheint mir nicht der Fall zu sein.

    Ich versuche in keiner Weise den Geschmack
    der Massen zu treffen,
    sonst würde ich mit
    lebendigen Modellen arbeiten müssen,
    Titten und Ärsche zeigen und und. Oder im Makrobereich arbeiten etc.
    Das tue ich nicht, obwohl man mich schon
    häufiger darum gebeten hat.

    Mit einem Barbie-Pic die
    fotografisch geschmackliche
    Volksseele zu treffen, halte ich für
    ausgeschlossen.

    Sollte es jedoch User geben,
    die es als sinnvoll ansehen eines meiner Bilder
    fürs Voting vorzuschlagen...
    dafür kann ich nichts.

    Dann aber, wenn es der Fall ist, erwarte ich
    KEINE Oberflächlichkeit, keinen Sarkasmus.

    Mein Ziel ist es mich fotografisch zu verbessern und das mit den armseligen Mitteln einer
    Digi-Cam und etwas PC.

    Die Bilder, die ich hier hochlade, sind einzig und allein meiner Liebe zur Barbie-Puppe entsprungen.

    Wenn es eine Hilfe sein soll - für mich -
    dann müsste man auch auf fotografische Einzelheiten eingehen, Tipps geben etc. nicht aber sarkastisch, emotional werten.

    Hilfen wären als Anmerkung unter meinen Bildern wünschenswert, von jemandem, der an sich solch hohe Ansprüche stellt, wie Sie es doch tun.

    Das Niveau der Galerie scheint Ihnen nicht weniger am Herzen zu liegen, dass Sie so auf einen Standard pochen und nach Ihren Möglichkeiten versuchen diesen Standard zu halten, wie mir.
    Mir allerdings ist es egal, ob ein eigenes Bild in der Galerie ist oder nicht, obwohl es mich schon etwas bestätigen würde, dennoch ich beabsichtige das beim Fotografieren selbst in keiner Weise.
    Ich wiederhole, meine Arbeiten sind nicht für die Galerie als Ziel ausgelegt.

    Nun ist es leider aber meist so, dass die Betrachter einfach nicht in der Lage sind eine Bildaussage aus einem vorliegenden Foto herauszulesen. Und so ist das Ergebnis: Oberflächlichkeit.

    Sie sehen, so sehr weit liegen wir mit unseren Meinungen nicht auseinander... ;-)

    Erklärungen:

    "Obige Diskussion" = der Meinungsaustausch mit Serdar Ugurlu.

    Das Voting-Zitat von Ihnen steht unter
    see me, feel me
    see me, feel me
    Klaus Dietz


    Zum Schluss:
    Es liegt mir fern Sie zu ändern. Ich glaube nicht mehr an den Fortschritt der Menschheit generell. Das Leben hat mir in 52 Jahren ausführlich erklärt, was das für Wesen sind, die Menschen. Aber das ist ein anderes Thema.

    Ich habe mich über diese Diskussion sehr gefreut, ganz ehrlich, weil ich die Wahrheit liebe in dieser verlogenen Zeit.
    Nicht aber die Oberflächlichkeit von Betrachtern und Interpreten. Und wären wir alle etwas ernsthafter im Umgang mit uns selbst, mit Verantwortung und auch mit Spaß, dieser Planet könnte gar nicht so übel sein.

    Ein schönes Wochenende
    Klaus & The Barbie-Gang
  • Lutz Loebel 23. November 2002, 12:50

    Sehr geehrter Herr Dietz,

    hach, das is' ja 'ne Menge Text :-) Ich will versuchen, möglichst neutral auf diese emotionale Kanonade zu antworten - wenn's mir nicht immer gelingt, bitte ich schon mal vorab um Verzeihung ...

    Damit's nicht aus dem Zusammenhang gerissen wird, antworte ich sozusagen 'zwischen den Zeilen' :-)

    ad 1
    Könnte es sein, dass Sie immer, zumindest recht häufig, zu B e g i n n des jeweiligen Votings Ihre werte und auf absolute Richtigkeit beharrende Meinung bzw. Analyse abgeben, die mit 90 %-er Sicherheit mit einem Contra
    endet abgeben?
    Zitat aus dem Voting eines meiner Bilder:
    "Lutz Loebel, 21.10.2002 um 20:03 Uhr
    Bemerkenswerte Fotografie. CONTRA

    Servus aus München
    Lutz"
    Zitatende

    >>Nein, das könnte nicht sein :-) WANN ich mein Voting abgebe, ist reiner Zufall - wie sollte ich das auch beeinflussen? WIE ich mein Voting abgebe, ist hingegen kein Zufall und in erster Linie geprägt von meinen eigenen Wertvorstellungen. Die mögen nicht immer (eigentlich sogar ganz selten) mit denen des Fotografen übereinstimmen, aber sie sind nun mal so, wie sie sind.>Wie bereits erläutert: ich kann den Zeitpunkt, an dem ein Bild in's Voting einläuft, nicht beeinflussen. Wenn ich also mal der Erste bin (ich bin auch oft der Letzte und verpasse hin und wieder auch mal 'ne ganze Woche - zumindest ein, zwei Tage), dann ist das reiner Zufall.>Das können Sie gar nicht. Da ich aber nicht weiß, unter welchem Bild ich das geschrieben habe (Sie hätten freundlicherweise den Link dazu mitsenden können, dann ließe es sich besser darüber diskutieren). Ich vermute also erst mal, dass mein Zitat eher ironisch oder sarkastisch gemeint war und ich zu diesem Zeitpunkt keinen Bock oder keine Zeit hatte, mehr dazu zu schreiben.
    Abgesehen davon ist aus meiner Sicht das Voting Center nicht der richtige Ort für ausführliche Bildkritiken - dazu sind die normalen Channels da. Wenn Sie also eine Kritik von mir zu Ihren Bildern erwarten (was ich stark bezweifeln möchte - ich bin halt doch eine zu ehrliche Haut für so manchen selbst- oder gagverliebten Fotografen hier), dann machen Sie's doch wie viele, viele Andere: einfach mal anklopfen. Ich komme dann schon vorbei - gern sogar.>Sorry, aber ich weiß nicht, welche Diskussion gemeint ist? Und da meine Meinungen, Anmerkungen und Kritiken IMMER subjektiv sind (eine objektive Betrachtung ist ja auch gar nicht möglich), hinkt der Vergleich mit 'Gott' ganz erheblich: ich habe nie so etwas behauptet und werde mich hüten, es jemals zu tun. Was ich schreibe, gibt MEINE Sicht der Dinge wider, WIE ich es schreibe hängt - zugegeben - von meiner Tagesform ab.>Sie MÜSSEN meine 'Ergüsse' überhaupt nicht lesen: einfach weiterklicken, übergehen, ignorieren (wenn's Ihnen zu viel wird, gern auch mit dem Ignore-Knöpfchen). Und um WAS es mir hier geht, werden Sie gar nicht beurteilen können - dafür kennen wir uns nicht gut genug, richtig?>Bedeutet das im Umkehrschluss, dass Sie mich bitten, in Zukunft bis ganz zum Ende eines Votings zu warten, nur, um ja niemanden beeinflussen zu können? Und bedeutet das auch, dass Sie ALLE anderen User um die selbe Haltung bitten? Das wäre nur konsequent, schließlich beeinflusst nach dieser These JEDER Kommentar die nachfolgenden!
    Das halte ich für ziemlich überheblich, sprechen Sie damit schließlich jedem der hier Anwesenden eine eigene Meinung ab und erklären ihn für unmündiges Stimmvieh.>Lassen wir die Polemik mal beiseite: zu Gott habe ich weiter oben schon etwas geschrieben, Arroganz ist - zugegeben - ein subjektives Emfingen und damit nicht kommentierbar (ICH finde mich nicht arrogant). Dass SIE unter meinen Kommentaren leiden, ist unschwer zu erkennen, ob das bei anderen Usern auch der Fall ist, entzieht sich meiner Kenntnis (Ihrer vermutlich auch). Und auch wenn es so wäre: soll ich meine Kommentare deswegen nun dem Geschmack der Masse anpassen oder gar etwas ganz Anderes sagen? Ist es das, was Sie wollen? Streicheleinheiten für die arme, empfindliche Seele? Die - bitte - holen Sie sich woanders, bei mir ist das recht selten zu bekommen: ich bin nicht als Everybody's Darling auf die Welt gekommen und werde mich in meinem fortgeschrittenen Alter auch sicher nicht mehr umstellen.>Das glaube ich Ihnen gern. Nichtsdestotrotz: ich schreibe so, wie ich es sehe. Verdammen Sie das meinetwegen als selbstgefällig, nennen Sie es arrogant, überheblich, gottähnlich (was für drollige Begriffe in diesem Zusammenhang) - Sie sind nicht der Erste, der sich darüber beklagt, dass ich offen und ehrlich kommentiere. Und Sie sind sicher auch nicht der Letzte. Indes: ändern wird sich dadurch rein gar nix.>Keine Ursache, ist mir ein Vergnügen. Ganz ehrlich.>Glücklicherweise bestimmen weder Sie, noch ich über Rechte und Pflichten innerhalb dieser Gemeinschaft. Und solange ich die Möglichkeit habe, das Eine zu tun, ohne das Andere zu lassen, werde ich davon regen Gebrauch machen.
    Dass meine Aufnahmen nicht für die Galerie freigegeben sind, hat qualitative Gründe (resultiert also aus dem Anspruch an mich selbst und dem an die Galerie). Darüber hinaus finde ich das Voting-Verfahren insgesamt nicht so durchdacht, dass ich es im Moment so wahnsinnig ernst nehmen würde. Und: für mich ist es nicht wichtig, meine Aufnahmen in der galerie zu sehen: so exemplarisch gut finde ich sie nämlich nicht. Außerdem möchte ich mir und anderen Usern überaus peinliche Fake-Vorschläge für das Voting-Center ersparen: es soll ja schon mal vorgekommen sein, dass jemand ein wirklich schlechtes Bild eines Fotografen zur Abstimmung gestellt hat und dabei hintergründige Gedanken hatte.

    Das scheint bei Ihnen ganz anders zu sein: Ihre Worte zumindest lassen auf ein recht verbissenes Verhältnis zur Galerie schließen - Hauptsache, es kommt ein Bild da rein>Servus aus München (ohne Gang, ohne Clique, ohne ellenlange Buddy-Listen)
    Lutz
  • Klaus Dietz 23. November 2002, 1:58

    Sehr geehrter Herr Loebel,

    nach konzentrierter Lektüre der Diskussion und als Betroffener in Sachen
    Anmerkung im Voting von Herrn L. L. :
    ad 1
    Könnte es sein, dass Sie immer, zumindest recht häufig, zu B e g i n n des jeweiligen Votings Ihre werte und auf absolute Richtigkeit beharrende Meinung bzw. Analyse abgeben, die mit 90 %-er Sicherheit mit einem Contra
    endet abgeben?
    Zitat aus dem Voting eines meiner Bilder:
    "Lutz Loebel, 21.10.2002 um 20:03 Uhr
    Bemerkenswerte Fotografie. CONTRA

    Servus aus München
    Lutz"
    Zitatende

    Mal ganz abgesehen von der
    Aussagekraft
    einer solchen Anmerkung *?????*
    haben Sie ihre Stimme in
    derselben Minute abgegeben,
    in der es ins Voting aufgenommen worden ist!!
    Tolles Timing.
    Warum macht jemand sowas, wenn
    er NICHT MEINUNGSBILDEND
    FUNGIEREN WILL??

    ad 2
    Sie behaupten, durch Kritik wollten andere User
    sich verbessern.
    Wie kann ich mich bei einer
    solchen "Kritik" (vergl. Zitat)
    verbessern???
    Verstehe ich Sie etwa nicht richtig?

    ad 3
    Eine analytische, konstruktiv-kritische Stellungnahme,
    kann zu einer handwerklichen Verbesserung führen.
    Ja.
    Aber dann sollte sie NICHT den Eindruck absoluten Wissens für sich in Anspruch nehmen wollen!!!
    Ein Gott ist unfehlbar - nicht aber ein Mensch, der obendrein zugibt, Fotografie als HOBBY zu betreiben, wie Sie es für sich selbst beschreiben.
    In der obigen Diskussion erwecken Sie diesen Eindruck!

    ad 4
    Wenn ich dann weiter Ihre Ergüsse lesen muss, dass eine Sektion nicht passend wäre, kommen mir
    allerdings Zweifel, ob es Ihnen lediglich um Fotografie
    geht oder eher um Formalismen.

    Fazit
    Eine frühzeitige Anmerkung, die in einem Voting stattfindet, ist IMMER meinungsbildend!

    Ist sie tendenziös negativ ausgelegt, so hat das mit Sicherheit auch
    Auswirkungen auf die Votings
    der nachfolgenden User.

    Wenn Sie sich nicht einmal bemühen
    einem Foto ein Recht auf eine Aussage zu bescheinigen,
    diese zu untersuchen und einfach
    gottähnlich mit einer
    enormen Arroganz
    einen Anspruch auf absolute Richtigkeit
    in ihre Wertungen intendieren,
    dann zeugt das nur von einer gewaltigen
    Überheblichkeit,
    unter der die User eher leiden,
    als dass sie ihnen helfen könnte.
    Neid, könnte eine Motivation für dieses Verhalten sein.
    Oder auch das Bewusstsein eines Preisrichters beim Eiskunstlauf.
    Das aber hat hier beides nichts verloren!
    Menschen haben unterschiedliche
    Geschmacksrichtungen und Vorlieben.
    Fotografie hat viel mit Geschmack zu tun.
    Es gibt kein falsch oder richtig wie in der
    Mathematik!!

    Es würde mich freuen, wenn Sie einwenig weniger
    selbstgefällig agierten.
    Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit

    Letztlich: Jemand, der seine eigenen Bilder vor der Diskussion innerhalb eines Votings bewahren will, indem er sie sperrt, hat für meine Begriffe auch nicht das Recht im Voting über andere Bilder zu werten!!

    mfG
    Klaus & The Barbie-Gang

  • Lutz Loebel 9. November 2002, 11:45

    @Werner: sorry, komme erst jetzt dazu, Dir zu antworten ... hatte eine harte Woche :-)

    Ich sehe es anders als Du: ich bin eine von vielen Stimmen hier und insofern kein Meinungsbildner. Und ich kann nur jemandem sein Mittun vermiesen, der nicht besser werden will und mit Kritik nicht umgehen kann. Der aber sollte sich fragen, ob es richtig ist, Fotos öffentlich auszustellen und der Kritik (ob negativ oder positiv) preiszugeben. Denn dafür wurde die FC eingerichtet: um Kritik zu erhalten und besser zu werden.

    Herzliche Grüße aus München
    Lutz

Informationen

Sektion
Ordner Sonstiges
Klicks 11.957
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz