Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Palace of fine Arts

Der Palace of Fine Arts war ehemals ein Ausstellungsgelände anlässlich der Panama-Pazifik-Ausstellung zur Eröffnung des Panama-Kanals 1915. Man feierte neben der Eröffnung des Panamakanals auch den Wiederaufbau der Stadt nach dem Erdbeben. Bernd Maybeck, der Architekt, entwarf eine Reihe traumhaft schöne griechische und römische Bauformen, die sich in eine riesige Rotunda gruppieren. Der Palace of Fine Arts sollte eigentlich nur für die Dauer der Ausstellung halten und war daher lediglich aus Gips und Leinen gefertigt. Doch nach der Ausstellung brachte man es nicht übers Herz das schöne Stück dem Erdboden gleich zu machen. Fast fünfzig Jahre lang verwitterte und verfiel es. Dann machte man sich schließlich 1962 daran, den von Teichen umrahmten Rundbau in echtem Stein zu rekonstruieren.

Ein Hauch von Rom
Ein Hauch von Rom
Martin und Elke (Lagemann-) WENDT

Kommentare 5