Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Offenbar die von der eben gezeigten Nomada-Art parasitierte Solitärbiene - . . .

Offenbar die von der eben gezeigten Nomada-Art parasitierte Solitärbiene - . . .

Dr.Thomas Frankenhauser


World Mitglied, 40595 Düsseldorf

Offenbar die von der eben gezeigten Nomada-Art parasitierte Solitärbiene - . . .

. . . ebenfalls etwa einen Zentimeter groß.
Sie sonnte sich auf einem vorjährigen Himbeerstengel.

Garten Düsseldorf-Garath, 18.4.2013

Kommentare 5

  • Dr.Thomas Frankenhauser 19. April 2013, 23:47

    @ Sabine: Vielleicht ist sie es (Andrena haemorrhoa). Ich finde es, so interessant es auch ist, sehr schwer, die tollen Wildbienen zu bestimmen. Jedenfalls wird es immer schöner, je mehr man davon liest. Die Spezialisierung auf bestimmte Blüten und die Spezialisierung einzelner Kuckucksbienen ist faszinierend, dazu die Nestbauweise etc., die von Art zu Art immer verschieden ist. Zu erforschen gibt es bestimmt noch genug . . .
    LGT
  • Daniela Boehm 18. April 2013, 21:20

    Oh das sah ich mal bei einer Fliege ... LG Dani
  • Buchberger Josef 18. April 2013, 20:29

    Wunderschönes Makro mit perfekter Freistellung.
    VG Josef
  • Nscho-tschi 7 18. April 2013, 18:14

    Ganz Prima Makro
    lg Rosi
  • Sabine Kiebitzli 18. April 2013, 17:16

    handelt es sich hier um die fuchsrote Sandbiene?
    freue mich über weitere lehrreiche Details zum Leben der Wildbienen! Danke und Gruss Sabine

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Natur
Ordner Bien/Wesp/Hum/Ameis.
Klicks 182
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 550D
Objektiv Sigma APO Macro 150mm f/2.8 EX DG HSM
Blende 22
Belichtungszeit 1/200
Brennweite 150.0 mm
ISO 200