Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Nicht alles was nach Privatbahn aussieht ist auch privat...

Nicht alles was nach Privatbahn aussieht ist auch privat...

990 2

Patrick Rehn


Pro Mitglied, Bebra-Lüdersdorf

Nicht alles was nach Privatbahn aussieht ist auch privat...

Das bisweilen auch mein Arbeitgeber auf die Angebote / Unterstützung externer Vermietgesellschaften nicht verzichten kann kommt hin und wieder vor. Was sich allerdings ab dem Sommer 2010 ereignete - die sehr stark auf Exporte ausgerichtete deutsche Wirtschaft erholte sich schneller als von vielen Experten erwartet - sorgte bei Eisenbahn-Fotografen doch für verhaltene bis regelrechte Freude: Der Bestand an durch DB Schenker gemieteten Elektrolokomotiven knackte die Schallmauer von 30 Maschinen. Dazu zählten bis zu sechs Loks der Baureihe 145, bis zu zwölf Loks der Baureihe 185 und immer wieder wechselnde Maschinen der Baureihe 189 von MRCE Dispolok mit unterschiedlichsten Ausrüstungsständen und Länderpaketen. Ich selbst kam bisher jedoch nur einmal in den Genuss eine der gemieteten Loks selbst fahren zu können.

Am 24. Juni 2010 stand die Sonne bereits hoch am Himmel, als die zu Alpha Trains (ehemals Angel Trains, Unternehmenssitz ist das belgische Antwerpen) gehörende 185 515-4 mit dem TEC 41101 von Wanne-Eickel Wst Richtung Sopron Rendezoe unterwegs war. Die Lok selbst bespannte den überwiegend mit Tankcontainern beladenen Zug allerdings nur bis Nürnberg Rangierbahnhof. Wer gerne mehr über die wechselvolle Geschichte der 2002 ausgelieferten Lokomotive erfahren möchte möge bitte hier weiterlesen > http://www.railcolor.net/index.php?nav=1406157&id=26722&action=portrait

Die Aufnahme entstand übrigens "unter" dem Hochspannungsmasten- und -leitungsgarten von Ludwigsau-Mecklar und zeigt die Perspektive die sich für Aufnahmen von morgens bis mittags eignet, danach wechselt man am besten auf die andere Seite der Gleise (natürlich ohne diese zu überqueren!).

Aufnahmedatum: Donnerstag, 24. Juni 2010 - 10:45 Uhr || Aufnahmeort: bei Ludwigsau-Mecklar [Nord-Süd-Strecke / KBS 610 "Fuldatalbahn" / nördlich Bad Hersfeld] || Verwendete Kamera: Nikon D80

Hier mal zwei Perspektiven für südwärts fahrende Züge am Nachmittag

Auf dem Weg nach Ungarn
Auf dem Weg nach Ungarn
Patrick Rehn

Mal wieder im Hochspannungsmasten- und -leitungsgarten...
Mal wieder im Hochspannungsmasten- und -leitungsgarten...
Patrick Rehn


Nordwärts geht eher im Sommer bzw. wenn das Licht dreht
Der richtige Zug: Rostock Port
Der richtige Zug: Rostock Port
Patrick Rehn

Kommentare 2

  • T478 - Fan 20. Juli 2011, 23:46

    Nabend Patrick,

    das kollegiale Verhalten läßt sich auf angemieteten Lok`s, in bezug auf die Wertigkeit Privater, besonders gut beobachten. Dies durfte ich am 02.06.'11 erfahren, als ich mit zwei grünen 85-ern meinen Tag bestritt. Doch war es mir egal, da Petrus ein einsehen hatte und die Kamera im Rucksack auf ihren Einsatz brannte. :-)

    Deine Bilder und Info`s sind auch für Bahner ein Augenschmaus mit gepaarter Bildungsreise, da selbst unsereins nicht alle Informationen besitzt.

    Schöne Grüße

    Carsten
  • KBS 705 30. Januar 2011, 11:27

    Klasse Bild und 1A Info dazu, gefällt mir.

    VG K.B.

Informationen

Sektion
Ordner Bahn - Hessen
Klicks 990
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera NIKON D80
Objektiv AF-S DX Zoom-Nikkor 18-135mm f/3.5-5.6G IF-ED
Blende 4
Belichtungszeit 1/1000
Brennweite 24.0 mm
ISO 160