Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren.
Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.   Weitere Informationen   OK

Was ist neu?

Klaus Duba


Pro Mitglied, Walldorf ( bei Heidelberg )

Meißener Ansicht

So, die zweite Station führte mich nach Meißen. Zum Glück habe ich den Turm der Frauenkirche erklommen, sonst hätte ich dieses Panorama verpasst!!
Jetzt kommen........................natürlich wieder die Infos zur Stadt!!* ;-)
Meißen (obersorbisch Mišno, lateinisch: Misena, von germanisch-slawisch: Misenaha - nhd. Meisenbach - eine Verkürzung dieses Namens ist noch im Bächlein Meisa enthalten) ist die Kreisstadt des gleichnamigen Landkreises im Freistaat Sachsen, hat knapp 30.000 Einwohner und trägt den Status Große Kreisstadt.

Unterhalb der um das Jahr 929 von König Heinrich I. gegründeten Burg „Misnia“ entwickelte sich Meißen von der anfänglichen Marktsiedlung Ende des 12. Jahrhunderts zu einer Stadt (Stadtrechte 1332 urkundlich bezeugt). Im Zuge der 1539 hier eingeführten Reformation wurden die drei Klöster aufgelöst und im ehemaligen Franziskanerkloster eine Stadtschule eingerichtet. Seit 1543 befindet sich die Fürstenschule im ehemaligen Kloster St. Afra. Wirtschaftlich wurde Meißen lange Zeit durch die Tuchmacherei bestimmt, welche durch den Dreißigjährigen Krieg aber nahezu zum Erliegen kam. 1710 wurde unter August dem Starken die Porzellanmanufaktur eröffnet, welche neue Impulse setzte.

Bis 1423 existierte die Markgrafschaft Meißen. Bekannte Markgrafen von Meißen waren die Wettiner Konrad der Große, Otto der Reiche, Dietrich der Bedrängte, Heinrich der Erlauchte und Friedrich der Streitbare, der Kurfürst von Sachsen wurde.
Der Meißner Dom und die Albrechtsburg prägen die Silhouette von Meißen. Um 1250 wurde mit dem Bau des Doms begonnen. Ab 1470 wurde unter Arnold von Westfalen die Albrechtsburg errichtet.

Die historische Innenstadt wurde durch das Elbehochwasser 2002 schwer beschädigt.

Man kann auf der Aufnahme sehr schön das Rathaus am unteren Bildrand erkennen und natürlich auf dem Berg den bekannten Dom und die Albrechtsburg.

Kommentare 17

  • Klaus Duba 16. September 2008, 18:37

    @Martin Huppert
    Ja du hast recht, die Türme kippen tatsächlich etwas nach links. Danke für den Hinweis!! ;-)
  • Martin Huppert 15. September 2008, 21:56

    Schöne Stadtansicht! Kann es sein, dass das Bild etwas nach links kippt; die Türme des Doms sind etwas schief.
    Gruß
    Martin
  • Wolkenmaus 28. August 2008, 21:04

    eine sehr schöne stadtansicht von meißen,
    ... und die Burg scheint endlich frei von baugerüsten zu sein,
    feiner bildschnitt, da gibt es nicht viele plätze von wo man eine so gut aufnahme machen kann - gut gewählt,
    vom licht her hast Du den moment gut abgepaßt, feiner dramatischer wolkenhimmel :)
    LG beate
  • Petra Schwarzer 27. August 2008, 15:42

    Hallo Klaus,
    schön diese Farbkontraste! Das Rot der Dächer wirkt schon fast unwirklich. Hast du da in den "Farbtopf" gegriffen, oder sind die wirklich so rot?
    Der Bildaufbau gefällt mit sehr. Ein ganz toller Blick in die Weite mit einer super Schärfe, und auch an den Häusern im Vordergrund kann man jede Menge entdecken. Insgesamt finde ich es ein sehr gelungenes Foto!
    Liebe Grüße
    Petra
  • Petra Mock 27. August 2008, 11:20

    Die Dächer sehen aus wie "rausgeputzt". Eine schöne Ansicht und ein gelungenes Foto.
    LG Petra
  • alesiG 26. August 2008, 21:53

    Hallo Klaus!
    Das ist ja eine tolle Stadt,das Bild wirkt wie eine Luftaufnahme,mit eine wunder schönen Ein und Weitblick.
    l.g. alesiG
  • Doris H 26. August 2008, 16:40

    nach Meißen wollten wir am Wochenende eigentlich auch, haben es dann aber doch nicht mehr geschafft. Wenn ich dein feines Foto so anschaue, dann tuts mir echt leid schon allein wegen der wunderbaren Hausfassaden.

    LG Doris
  • W67 26. August 2008, 11:28

    Grandiose Stadtansicht mit sehr schönen Kontrasten und Farben, ich mag das :-)
    LG Sabine
  • Roland Brunn 26. August 2008, 9:03

    Eine tolle Perspektive hattest du da, Klaus ! Herrlich der Blick über die roten Dächer auf die Kirche. Dazu noch der blauweiße Himmel...Super !
    VG Roland
  • Wolfgang Keller 26. August 2008, 5:36

    Sehr schöner Überblick!
    LG Wolfgang
  • Dekadenz in Tüten 25. August 2008, 22:46

    Wie Rot blenden kann ...... :-)
    Das gute alte Meißen.
  • Friedrich Geretshauser 25. August 2008, 22:46

    Guten Abend, Klaus! Was für einen r i e s e n großen Stein mußt Du doch bei Petrus im Brett haben!
    Auch mir war es bereits mehrmals gegönnt, diese an Tradition reiche und schöne Stadt zu besuchen, zu schauen und zu staunen. Aber - trotz schönen Wetters - war mir dabei noch nie eine derart tolle Sicht beschert worden! Klar bis zur Erdkrümmung am Horizont und Farben aus jungfräulichen Tuben!
    Den Seinen gibt's der Herr halt im Schlaf! ;-)
    Mit herzlichem Gruß - und ohne Neid, denn Du läßt uns ja teilhaben! Hab Dank dafür! Fritz
  • Ulrike Leeb 25. August 2008, 22:35

    Wunderbar - und die Infos wie immer sehr informativ! :o)
    VG
    Ulrike
  • Ilona Stemme 25. August 2008, 22:10

    Schön, Klaus! Die Altstadt von oben und der Blick über die Elbe ins Land...sehr eindrucksvoll festgehalten!
    LG Ilona
  • Rose Von Selasinsky 25. August 2008, 22:04

    Klasse! Ein Postkartenbild.
    LG Rose
  • Martin H 25. August 2008, 21:57

    Herrliche Farbkontraste zeigt dein Bild!

    Viele Grüße - Martin
  • Der Burgvogt 25. August 2008, 21:50

    das satte und leuchtende rot der dächer gefällt mir sehr gut das blau des himmel ist auch nicht zu verachten......alles in allem ein geiles bild !!!!
    gruß volki