Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Sabine Kuhn


Pro Mitglied, Herne

. . . lösch mir die augen aus . . .

on fototour mit Ars moriendi und Kay Holtmann
am 11. April 2008 in Wuppertal
Evangelischer Friedhof Hainstrasse, Wuppertal-Elberfeld (danke Sandra ;-))
fullframe – Detailaufnahme – Farbreduktion

Lösch mir die Augen aus ...
Lösch mir die Augen aus: ich kann dich sehn,
wirf mir die Ohren zu: ich kann dich hören,
und ohne Füße kann ich zu dir gehen,
und ohne Mund noch kann ich dich beschwören.
Brich mir die Arme ab, ich fasse dich
mit meinem Herzen wie mit einer Hand,
halt mir das Herz zu, und mein Hirn wird schlagen,
und wirfst du in mein Hirn den Brand,
so werd ich dich auf meinem Blute tragen.
[R. M. RILKE]


Music
http://www.youtube.com/watch?v=49Khymv4-EA

Kommentare 10

  • michael mandt 21. April 2008, 19:07

    es produziert die bewegung meiner nackenhaare.
    absolut genial was du hier zeigst.

    lg
    michael
  • Sabine Kuhn 20. April 2008, 22:59

    @ll: Ganz lieben und Herzlichen Dank!!!,
    im Besonderen für Eure kritischen Anmerkungen.
    Kurz zur Aufklärung: Das Blattwerk links im Bild ist original und die gezeigte Aufnahme hier fullframe.
    Gerade wegen eurer Meinung habe ich dies mal ausgestellt. Schön, dass ihr ehrlich zu mir seid ... ja, so mehr und mehr scheint es mir auch zu viel des Guten mit dem Blattwerk zu sein: das müsste wesentlich knapper gehalten werden ... davon müsste ich eigentlich auch ein pict haben ;-))
    Liebe Grüsse Sabine
  • Maren Arndt 18. April 2008, 17:30

    Rilke und Dein Bild - eine Einheit...

    Dir liebe SAbine wünsche ich ein wunderbares, harmonisches Wochenende
    Liebe Grüße
    Maren
  • B. Ellana 18. April 2008, 0:04

    eindringlich !!!!!!!
    lg bella
  • Kay Holtmann 17. April 2008, 23:40

    beschwörende worte von Rilke... sehr, sehr heftig... nun aber zum photo... ich denke du hättest die aufnahme enger schneiden sollen, die unschärfe im vordergrund wirkt hier eher als fremdkörper, besser wäre es vielleicht gewesen wenn du das gesicht durch das laub fokussiert hättest, oder dich ganz auf die verzweifelte haltung des kopfes konzentriert hättest... ein versuch konstruktiv zu sein...
    lg kay
    p.s. ich freue mich schon auf morgen... dann kannst du mir ja den kopf abreißen... lach...
  • Dark Romance Photographie und Poesie 17. April 2008, 22:46

    Wundervoll mit dem Text von Rilke, ein schöner enger Schnitt, wie ich ihn mag. Empfinde das Blattwerk links auch als störend, aber wenn dies das ist, was ihr die Augen auslöscht, dann passt es wieder.
    lg Normann
  • Daniela Dunkel 17. April 2008, 21:37

    hast du links etwas wegretuschiert
    oder ist das blattwerk? auch ich
    find es leider etwas störend, es
    lenkt von dem schönen motiv ab.
    ansonsten sehr schön. nah und
    intensiv, auch das gedicht und die
    musik passen gut dazu. lg, daniela
  • Frizz U. Geli Burkard 17. April 2008, 21:33

    sehr nah
    sehr intensiv
    mag auch den leicht verdeckten blick

    lg geli+frizz
  • creARTiv 17. April 2008, 21:13

    die unschärfe links ist mir egal, dennoch finde ich das foto in ordnung. ich habe auch viele fotos mit unscharfen vordergründen. ;-)
    vielleicht hätte ich lieber etwas mehr von rechts, dafür links weniger. ansonsten klasse!
    liebe grüsse
    jörg & family
  • Fizz 17. April 2008, 19:42

    Hi Sabine
    wundervolles Motiv
    nur der Teil links gefällt mir überhaupt nicht...
    wenn ich das mal so sagen darf...
    Ganz lieben Gruss, Suse