Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Col Lage


Free Mitglied, D-Nord

Loch Ness

< lebensformen und lebenseinstellungen >

verträumt sachlich

Kommentare 5

  • Col Lage 2. Juni 2005, 19:13

    ich freue mich, daß ihr euch sehr einmütig auf die seite der träumer stellt. ich glaube, es ist eine frage der dosierung. die realität ist manchmal lästig, aber unausweichlich. ich träume gern und setze meine traumgrenzen so, daß ich sie auch erreichen kann - alltagstaugliche träume, keine illusorischen luftschlösser.
    danke für eure anmerkungen.
    gruß col
  • Vera Boldt 2. Juni 2005, 13:59

    Es ist wohl so, jemand der die Blumen im Winter sieht ,sieht und denkt nicht konform ... wird ausgelacht oder als "Spinner " abgehackt. Haben wir zu wenig Träumer (Phantasten) oder sehen die meisten Träume anders aus als .... Blumen im Winter zu sehen. Beängstigendes Ungehauer
    Lgvera
  • Lisa W. 2. Juni 2005, 10:23

    ...ein leben ohne träume...,
    kaum vorstellbar,
    es tut gut,verträumt durch die welt zu gehen :-)
    die realität wird erträglich....
    lg lisa
  • Dietlinde Heider 2. Juni 2005, 8:53

    Träumen heisst "Gedanken-Flug" und Grenzen überwinden!
    Jeder Traum schenkt Freiheit!
    Liebe Grüsschen
    Dietlinde
  • Petrahh 2. Juni 2005, 7:38

    Was wäre ein Leben ohne Träume. Nur durch Träume entsteht Neues. Alle Erfinder wurden doch ausgelacht, wenn sie von ihren Träumen erzählten. Hinterher hat doch oft der Erfinder gelacht. Oder heißt es nicht auch" Wenn Träume wahr werden".
    Gruß Petra

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 483
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz