Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Stefan Negelmann


Community Manager , Berlin-Kladow

Kultur? - aus!

IXUS 300
ehemaliges Kulturhaus in Zinnowitz auf der Insel Usedom von fast unglaublichen Ausmaßen...steht unter Denkmalschutz - und seit Jahren leer.
Bald wir es nicht mehr zu retten sein.

Kommentare 12

  • art-kassel 10. April 2002, 13:54

    Hallo Stefan,
    Schöne Details: Das schiefe "L", das "versinkene" Haus, der Zaun im Vordergrund.
    Sehr gut eingefangen.
    lg Knut
  • nickelartist 3. November 2001, 9:37

    Die Bildaussage absolut perfekt ins Licht gerückt! Da passt alles!!!
    gruß, sandra
  • Caroline B. 1. November 2001, 23:13

    Ich finde es toll, dass dus so schief.......und damit ser wirksam in Szene gesetzt hast!
    lg
    c.
  • Hans Nater 31. Oktober 2001, 17:51

    Oh Mann, bist du schräg drauf...
    Gruss hn
  • Christian Brünig 31. Oktober 2001, 7:38

    Ja und Stefan? Wie sieht es drinnen aus? Evtl. noch Klavier, Bühne etc.?;-)
  • Michael August 30. Oktober 2001, 17:10

    das erinnert mich an ein Buch von Charlotte von Mahlsdorf...
    nicht nur gut fotografiert, sondern auch ein Foto mit Aussage.
    Gruss Michael
  • S. Scaudon 30. Oktober 2001, 15:20

    Hallo Stefan....
    ich komme zu spät Franz hat zu 100% genau das geschrieben was mir in den sinn kam....also selbes lob von mir.....nur denke ich daß das bild ehr in die kategorie "reportage" gehört hätte.....beste grüsse. Scaudon
  • Franz Schmied 30. Oktober 2001, 13:47

    Genial
    Das Haus versinkt im Boden
    passend zur Bildaussage!
    Und der Zaun unterstreicht die Glaubwürdigkeit.
    Um dem Bild noch mehr Ausdruckskraft zu geben,den Zaun stark verschwommen.
    servus-franz

  • Markus Pfeffer 30. Oktober 2001, 13:29

    Ja das hat was! Dadurch, daß Du den Zaun horizontal platziert hast, orientiert sich der Betrachter automatisch daran, und man hat dann unweigerlich den Eindruck, als ob das Gebäude total schief ist! Witziger Effekt!! Auch der Titel ist gut gewählt! ;-)
    Liebe Grüße,
    Markus
  • Stefan Negelmann 30. Oktober 2001, 13:14

    @ All:

    das Haus steht noch! gerade, die "Schräge" kommt nur durch die Perspektive...habe auch noch versucht eine Gesamtansicht als Panorama zu machen...weiß noch nicht, ob es vorzeigbar ist.
    Ich fand, daß die Schräge im Gegensatz zum scheinbar geraden Zaun hier die beabsichtigte Bildaussage unterstreicht.
    EBV ist hier nicht im Spiel (ausser etwas Nachschärfen und Tonwertkorrektur)

    Vielen Dank und viele Grüße
    Stefan
  • Dieter Schumann 30. Oktober 2001, 12:11

    ... oder Kultur hinter Gittern - das Foto läd zum interpretieren ein!

    Gruß Dieter
  • Ute Allendoerfer 30. Oktober 2001, 11:44

    ja wie Tatjana schon sagt sehr deprimierend.. ist vielleicht auch ein bisschen unüberlegt von den Verantwortlichen.. die Vergangenheit.. egal wie sie war.. oder wie man es gesehen hat.. oder sehen wollte.. vieles verkommen zu lassen.. nur so ein Gedanke.. denn was wirklich dahinter steckt.. das kann ich von hier aus nur raten...
    hm.. entweder du hast mal wieder eine sehr passende Perspektive gewählt.. oder aber das Gebäude.. entspricht genau dem was mit ihm wohl geschieht.. in der Versenkung verschwinden.. jedenfalls ein nachdenkliches Zeitdokument.. Lieben Gruss Ute ;-))

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 395
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz