Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen

Was ist neu?
Heidelberg: Brückentor der Alten Brücke

Heidelberg: Brückentor der Alten Brücke

883 19

Heidelberg: Brückentor der Alten Brücke

Heidelberg (1800) von Friedrich Hölderlin

Lange lieb' ich dich schon, möchte dich, mir zur Lust,
Mutter nennen, und dir schenken ein kunstlos Lied,
Du, der Vaterlandsstädte
Ländlichschönste, soviel ich sah.

Wie der Vogel des Walds über die Gipfel fliegt,
Schwingt sich über den Strom, wo er vorbei dir glänzt,
Leicht und kräftig die Brüke,
Die von Wagen und Menschen tönt.

Wie von Göttern gesandt, fesselt' ein Zauber einst
Auf die Brüke mich an, da ich vorüber gieng,
Und herein in die Berge
Mir die reizende Ferne schien,

Und der Jüngling, der Strom fort in die Ebene zog,
Traurigfroh, wie das Herz, wenn es, sich selbst zu schön,
Liebend unterzugehen,
In die Fluthen der Zeit sich wirft.

Quellen hattest du ihm, hattest dem Flüchtigen
Kühle Schatten geschenkt, und die Gestade sahn
All' ihm nach, und es bebte
Aus den Wellen ihr lieblich Bild.

Aber schwer in das Thal hieng die gigantische,
Schiksaalskundige Burg nieder bis auf den Grund,
Von Wettern zerissen;
Doch die ewige Sonne goß

Ihr verjüngendes Licht über das alternde
Riesenbild, und umher grünte lebendiger
Epheu; freundliche Wälder
Rauschten über die Burg herab.

Sträuche blühten herab, bis wo im heitern Thal,
An den Hügel gelehnt, oder dem Ufer hold,
Deine fröhlichen Gassen
Unter duftenden Gärten ruhn.

Kommentare 19

  • Hugo Häcker 5. November 2005, 9:14

    Hallo Peter,
    deinem scharfen Auge entgeht aber auch gar nichts ;-).
    Danke für die Anmerkung und den Hinweis. Mir ist wirklich Peinlich wegen dem "c", kann aber auch mal passieren (aber wirklich nur 1x ;-) und das aber nur um die Uhrzeit) .Oft mache ich mir das Leben selber schwer, da ich beim "werkeln" nicht weiß wann ich aufhören soll. Meistens passieren dann Flüchtigkeitsfehler wie dieser. Ich freue mich trotzdem auf jede Meinung, Anmerkung und Kritik, weil ich sehr bemüht bin, besser zu werden und auch die Sichtweise erfahrener Fotografen besser zu verstehen und daraus zu lernen. Ich hoffe das ich viele weitere Anmerkungen von dir bekomme. Ich werde zwar in der nächsten Zeit weniger mit "Fotos" in der FC vertreten sein, aber wer mehr "Fotos" von mir sehen will, ist auf meiner fotogalerie http://www.pixia.de herzlich eingeladen und willkommen.
    Liebe Grüsse aus BS,

    Hugo H.
  • Hugo Häcker 5. November 2005, 2:27

    Tolle Fotos, mit sehr gutem Blick und passender Tonung, die sehr gut zum Heidelberger Brückentor paßt. Dazu noch der perfekte Bildabschnitt.

    Heidelberg Altstadt-Alte Brücke-Brückentor-Neckar
    Heidelberg Altstadt-Alte Brücke-Brückentor-Neckar
    Hugo Häcker


    Viele Grüße,

    HH.
  • Pixel Maxx 5. November 2005, 2:11

    Danke für deine Anmerkung und konstruktive Kritik. Finde deine Fotos ganz toll, am besten die von Heidelberg (weil ich in der Nähe wohne und die Stadt kenne).

    LG. PMaxx.
  • Eyes on Fire 2. November 2005, 11:52

    gefällt mir sehr gut! ..da wirds ja Zeit, dass ich doch endlich mal nach Heidelberg komme;)!
    glg Julia
  • Dieter Craasmann 29. September 2005, 21:31

    Bin noch nie in Heidelberg gewesen, aber in der Nähe, in Tübingen. Wie ich immer wieder sehe, hätt ich doch einen Abstecher machen sollen. Toll, wie Du das Tor festgehalten hast, die Tonung paßt prima. Könnt ein Bild aus einer anderen Zeit sein, kein Auto oder anderer Fremdkörper zu erkennen.
    Gruß Dieter
  • Manfred 28. September 2005, 23:54

    Den Ausschnitt und das Motiv prima gewählt. Auch die Umsetzung nach SW finde ich gut. Etwas mehr Kontrast hätte mir persönlich aber besser gefallen.

    Gruß, Manfred
  • Peter Ackermann 28. September 2005, 3:07

    @ Arthur S.:
    Danke für Deine Anregung. Ich kannte das Gedicht noch nicht, habe es aber jetzt aber gefunden und unter das Bild geschrieben. Passt gut! :-)
  • Jürgen Wagner 27. September 2005, 23:54

    Kommt mir bekannt vor :-)
    Grüße, Jürgen
  • Arthur S 27. September 2005, 23:08

    wie schaffst Du es immer wieder so schoene Bilder, die wie ein Gruss aus den 50er Jahren wirken, zu praesentieren? Da kommt mir das Gedicht "Heidelberg" von Hoelderlin in den Sinn, dort kommt diese Bruecke auch vor, kennst Du es?
    lg Arthur
  • Gabi D. 27. September 2005, 21:01

    sehr schön
    die Tonung finde ich auch sehr passend
    VG Gabi
  • Patrick Weniger 27. September 2005, 20:25

    Hallo Peter ,
    nun war ich schon zwei mal in Heidelberg aber das Tor habe ich immer noch nicht gesehen , naja viel schöner als auf dem Bild ist es sicherlich nicht. * g * .
    Das mit der Tonung und dem Quatratischem Format passt sehr gut .

    gruß patrick
  • Anne Bohn 27. September 2005, 17:39

    Hi Peter,
    in Heidelberg war ich leider immer noch nicht...
    Ich finde die Tonung deines Fotos ganz wunderschön. Es erhält so den leicht nostalgischen Charme, den ich mit Heidelberg verbinde.
    LG A*
  • Reinhold Bauer 27. September 2005, 16:03

    ist immer eine reise wert, wunderbare altstadt.
    dein foto weckt die lust in mir, da mal wieder hinzufahren. schön gestaltet und passend getont.
    lg reinhold
  • Anne Kg 27. September 2005, 15:05

    Hallo Peter!
    Das Bild gefällt mir sehr! Warme Farben und schönesLicht!
    LG Anne
  • Ernst R. H. 27. September 2005, 14:49

    Tonung ist sehr passend und das Format auch.
    Die Japaner sind zuhause geblieben und entwickeln die nächste Nikon- oder Canon-Kamera für uns hochmütigen Leica- und Agfa-fans. :-))
    lg erh