Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Heidi G. K.


World Mitglied, Taunus

„Half-A-Room“

Yoko Ono
Austellung in der Schirn

Eines Morgens, so erzählt sie, sei sie aufgewacht, alleine im Bett, ihr Lover war weg und kehrte auch nie wieder zurück. Eine Seite des Bettes war leer. Eine wichtige Hälfte fehlte. Yoko Ono glaubt, dass man alleine nur eine Hälfte sei und so kam ihr die Idee einer Installation in der sie Dinge, wie Stühle, Tische, Schränke etc. anordnet, die in der Mitte zersägt (und weiß angemalt) sind. Diese Installation „Half-A-Room“ (in der Schirn zu sehen) war in den 60ern schon mal Inspiration für den Titel einer Ausstellung. Sie nannte sie „Half-A-Wind“ und heute heißt ihre Retrospektive in der Schirn so. Ein halber Raum, ein halber Wind? Was ist das? Wir sind aufgefordert uns, unser Leben, unsere Ansichten und unsere Phantasie voll einzusetzen, um Yoko Onos Vorgaben zu vervollständigen.

~*~

Kommentare 9

  • emen49 20. März 2013, 13:22

    Mir gefällt diese Kunstinstallation und Deine Präsentation auch!!!!!!
    VG Marianne
  • Susann K. 13. März 2013, 19:49

    super....beides
    lg
    susann
  • ps 13. März 2013, 11:44

    tolle idee und wenn man deine erklärung dazu gelesen hat ist sie noch besser!, lg peter
  • Dietmar Stegmann 12. März 2013, 18:19

    Das ist eine kreative künstlerische Idee. Sehr sehens- und nachdenkenswert.
    LG Dietmar
  • zeitgenosse 12. März 2013, 17:01

    gute bildidee, klasse inszeniert! schön surreal!
    lg z
  • Helge Beckert 12. März 2013, 16:59

    kunst kommt ja von 'können'
    und nicht von 'wollen'
    ...sonst hieße es ja wunst.

    solange sie nicht singt, gehts ja auch.

    ich sag nur OH,YOKO !!
    http://www.youtube.com/watch?v=JP6AH1zElKg
    klasse bild.
    lg helge.
  • Hans-Joachim Maquet 12. März 2013, 16:25

    Ja die Yoko Ono, die Kunst in der Kunst und Du
    präsentierst diese Kunst in einem super Foto.
    Ganze Arbeit von Dir in Deinem Foto „Half-A-Room“!
    LG Hans-Joachim
  • Ralf Großkopp 12. März 2013, 16:15

    Ich mag keine halben Sachen,
    'ne halbe Frau mag ich mir gar nicht erst vorstellen...
    Originell sieht's trotzdem aus... ;-)
    Ist halt "Kunst".

    Liebe Grüße,
    Ralf
  • Ursula Fliether 12. März 2013, 15:09

    Und ich dachte zuerst, es sei deine eigene digitale Kreation. Aus dieser sehr guten Idee von Yoko Ono lässt sich bestimmt etwas Eigenes basteln, oder?
    LG Ursula