Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Nobby aus Reinbek


Free Mitglied, Reinbek

Gorch Fock bei der Ausfahrt

Die gorch Fock bei der Ausfahrt aus dem Hamburger Hafen am 08.08.2010 in Höhe von der Schiffsbegrüßung Schulauer Fährhaus
Alle Offizieranwärter des Truppendienstes und die Sanitätsoffizieranwärter der Deutschen Marine werden hier im Rahmen einer Auslandsausbildungsreise ausgebildet, ebenso die Unteroffiziere des „seemännischen Dienstes“ (Verwendungsreihe 11). Eine Stammbesatzung von 85 Personen kann bis zu 138 Lehrgangsteilnehmer betreuen.[1] Die Ausbildung der Marineoffizieranwärter auf der Gorch Fock wird dabei seit 2005 fortwährend wissenschaftlich untersucht.

Während der langen Fahrten in alle Teile der Welt dient der „Weiße Schwan der Ostsee“ auch als „Botschafter“ für die Bundesrepublik Deutschland und die Deutsche Marine. Die Gorch Fock war beispielsweise seit Ende des Zweiten Weltkriegs das erste Kriegsschiff der Bundesmarine – und somit der erste Truppenteil der Bundeswehr – das 1974 Danzig in Polen, ein Land des damaligen Warschauer Pakts, besuchte.

Kommandant des Schiffes ist seit 2006 Kapitän zur See Norbert Schatz.

http://de.wikipedia.org/wiki/Gorch_Fock_(1958)

Kommentare 6