Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
1.465 4

MI M


Free Mitglied, Burscheid-Hilgen

Fuchs tot

Ich bin kein Anthropologe, aber ich glaube schon, dass das ein Fuchs ist...äh, war!

Der Rotfuchs kommt in unseren Wäldern recht häufig vor, bisweilen auch in deckungsreichem freien Gelände.
Ins offene Feld wagt er sich nur , wenn ein guter Unterschlupf in der Nähe ist.
Für seine Körperlänge (von 60 bis zu maximal 75 Zentimetern ) hat er einen außerordentlich stattlichen Schwanz (von 30 bis etwa 45 Zentimetern Länge):
die buschig behaarte, in einer meist weißen Spitze auslaufende Lunte.
Auffallend groß die Ohrmuscheln - ein Hinweis, daß das Gehör sehr gut entwickelt ist.
Auch die Augen sind sehr groß und leistungsfähig.
Kurzum, der Fuchs -der meist in der Dämmerung und bei Nacht aktiv wird - ist mit hervorragenden Sinnesorganen ausgestattet.
Von ihnen geleitet, beschleicht das Raubtier seine Beute, überwiegend Mäuse, aber auch bodenlebende Vögel, Maulwürfe, Feldhasen, ja gelegentlich sogar ein Rehkitz.
An Kleingetier werden Eidechsen, Schlangen, Frösche, Heuschrecken, Käfer, Ameisenpuppen, Schnecken und Würmer genommen - außerdem Vogeleier.
An Hausgeflügel, wie es im Volkslied besungen wird, in dem der Fuchs die Gans gestohlen hat, kommt er kaum noch heran.
Zeitweise besteht ein Teil der Nahrung auch aus Wildbeeren und Obst.

(Quelle: http://www.wald.lauftext.de)

Sorry an meine Buddys für meine momentane Schreibfaulheit...!

_________________________________

Für alle, die's genau wissen wollen:
KonicaMinolta Dimâge A2
F3,2
1/40s
ISO64
128mm
Belichtungskorrektur -0,3
__________________________________

Kommentare 4

  • MI M 23. Mai 2005, 4:08

    @Albert: Ich danke dir!

    @Jackie: Also ein Ferkel war's mit Sicherheit nicht (c;...das Rest des Skelettes lag ja auch noch rum...drum meine Annahme.

    @Tessa: Dass der Schädel nicht durchgehend scharf ist, war meine Absicht, falls du darauf anspielst. Ich wollte mehr Tiefe im Bild haben. Hatte auch Bilder mit durchgehender Schäre...die gefielen mir aber nicht so...!

    @Martina: danke!

    @Volker: Das stimmt...Danke dir!

    LG
    MIM
  • V. Munnes 22. Mai 2005, 18:40

    ...........nicht zu vergessen, dass er sich auch schon in Städten rumtreibt, weil sein Lebensraum immer enger wird !
    Sehr gute Perspektive und Ausführungen, von Dir ! ! !

    vlG-----------------------------------------------------------volker-
  • Martina Sch. 22. Mai 2005, 16:57

    Toll gesehen - !!!
    Und gut umgesetzt!
    LG M.
  • Albert Hanslin 22. Mai 2005, 14:31

    Weiss auch nicht ob es ein Fuchs ist, aber die Aufnahme finde ich super! Perspektive, Schärfeverlauf und Bildaufbau sind sehr gelungen.
    Gruss - Albert

Informationen

Sektion
Klicks 1.465
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz