Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Sonja Haase


Pro Mitglied, Schönbach, Sachsen

Fast fertig...

...scheint diese Schlupfwespe mit der Eiablage zu sein.

Dolichomitus imperator bei der Eiablage.

Sie bohrt mit ihrem langen Legestachel eine Bockkäferlarve im Holz an. Darin entwickelt sich dann die neue Schlupfwespe.

Das Ei wird durch den hauchdünnen Kanal gedrückt, es ist wie aus Gummi. In der Bockkäferlarve nimmt es wieder seine ursprüngliche Eiform an.

Der Vorgang ist ein Kraftakt für diese hübsche Schlupfwespe, die vorher genau mit den Fühlern erstastet wo sich eine Larve für ihr Ei befindet. Die Fühler enthalten die Geruchsorgane.

Es wird totes Eichenholz bevorzugt. Vom Sommer bis spät in den Herbst kann man diese hübschen Tiere beobachten.

Beim Bohren dreht sich diese imposante Schlupfwespe, die überwiegend rot und schwarz gefärbt ist, um die eigene Achse.

Dieses Bild habe ich beim Stöbern wieder gefunden und möchte es Euch gerne noch mal zeigen.

Ein kleines Wunder der Natur. Ohne technische Geräte findet die Schlupfwepse den geeigneten Ablageplatz für ihr Ei.


Fast fertig...
Fast fertig...
Sonja Haase

Kommentare 37

Informationen

Sektion
Ordner Insekten
Klicks 919
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Öffentliche Favoriten