Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Family

Kleine Pilzfamilie gefunden von Olaf in seinem Hauswald. Hat wieder Spass gemacht!

Birnen-Stäublinge, Rotfuss-Röhrling, Reizker (alle am Original-Standort)

Portrait mit Finder und Knipser
Portrait mit Finder und Knipser
Stefan Traumflieger


Making of
Making of
Stefan Traumflieger

Kommentare 26

  • kgb51 4. Oktober 2013, 21:19

    Was für eine Kombination auf engem Raum. Deine Bilder sind alle absolute Spitzenklasse, so auch das hier.
    LG Karl
  • Petespecial 2. Oktober 2013, 23:35

    Sehr schönes miteinander....
    Pilzhain...
    Pilzhain...
    Petespecial

    lg pete
  • Maria J. 2. Oktober 2013, 19:17

    Eine Patchwork-Familie ...:-))
    Da geht´s meist lustig zu ... und die hintere Reihe
    tobt gerade ganz schön rum .. ,-)
    Könnte man das Licht hier nicht so setzten,
    dass diese "wackelnden" Burschen etwas mehr in Dunkelheit verschwinden, statt so hell herauszuleuchen?
    Sonst natürlich ein ganz feines und lebendiges Bild,
    das mir ausgezeichnet gefällt!!
    LG Maria


  • Mykophile Waldwutz 2. Oktober 2013, 18:09

    @Hartmut, dann wären die vorderen Pilze unscharf geworden, und das wirkte störend, das konnten wir ja dank Stefans Tablett live sehen. Das ist hier nicht gepflanzt, auch wenn man es annehmen könnte :O))) Die Kreativität ist rein digital :O)))

    LG Olaf
  • Hartmut Bethke 2. Oktober 2013, 18:08

    @Stefan: Bestimmt hast du Recht. Nur sind mir Doppelkonturen noch nie so deutlich aufgefallen wie hier beim Trioplan ;-)
    LG Hartmut
  • Stefan Traumflieger 2. Oktober 2013, 17:55

    @Hartmut: das Trioplan hat eine leicht sphärische Abberation, die an neueren Linsen korrigiert wurde. Das Trioplan hat ja nur - namensgebend - 3 Linsengruppen, während aktuelle Objektive oft 12 und mehr aufweisen. Die Abberation erzeugt diesen speziellen Glimmer- bzw. Weichzeichnungseffekt bei Offenblende. Die Konturen werden dadurch etwas breiter gezeichnet. Doppelkonturen entstehen aber an allen Objektiven, auch an deinem Stummelfüsschen wären sie breiter, wenn du sie noch etwas weiter aus der Unschärfeebene genommen hättest :-)
    VG Stefan
  • Hartmut Bethke 2. Oktober 2013, 17:41

    @Olaf: Grundsätzlich gebe ich dir Recht. Wenn wir uns von kreativer Vielfalt inspirieren lassen können, dann von Stefan ;-) Ich denke aber, dass ein Pilz, der von Farbe und Erscheinung allein schon im Bildmittelpunkt steht, auch scharf sein sollte, kann man aber natürlich auch anders sehen :-)
    LG Hartmut
  • Mykophile Waldwutz 2. Oktober 2013, 17:36

    Mir gefällt diese etwas verzauberte Stimmung durch die Offenblende, ich sehr kein Pilzbestimmungsbild sondern ein Foto, die Schärfe auf dem Vorderen ist somit ausreichend. Das mir die zarten Lensflares von dem alten Objektiv gefallen weiß Du ja. Wenn ein Pilz ein gutes Motiv für die Fotografie ist, wovon ich überzeugt bin, dann gibt es keine Ultima Ratio wie dieser abzulichten ist, sondern kreative Vielfallt, und die spielt hier sicher eine Rolle. Es ist ja keine Biobuchcommunity, auch wenn der Eindruck zuweilen entstehen mag.

    LG Olaf
  • Hartmut Bethke 2. Oktober 2013, 17:29

    Jo, Stefan, aber nun mal ehrlich, sie sind hier beim Trioplan ungleich intensiver.
    LG Hartmut
  • Stefan Traumflieger 2. Oktober 2013, 17:26

    @Hartmut: so eine Konturdopplung findet sich z.B. auf dem rechten Stummelfüßchen:

    VG Stefan
  • Hartmut Bethke 2. Oktober 2013, 17:17

    Hallo Stefan, gefällt mir wieder sehr gut wie die unscharfen Pilze in den Trioplan-Bubbles verschwinden :-) Die Schärfe ist arg knapp ausgefallen, v.a. auf dem Rotfuss. Da sie scheinbar recht weit nach vorne reicht, hättest du sie ev. bei ein weiter hinter gesetzten Fokussierung etwas ausdehnen können mit gleicher Blende ;-) Insgesamt aber ein verträumtes stimmungsvolles Bild, wobei in die Verwacklungen von meinen Gläsern auch nicht kenne :-)
    LG Hartmut
  • Harald... 2. Oktober 2013, 14:30

    wieder allerbest...
    toller schärfeverlauf...

    vg harald
  • Stefan Traumflieger 2. Oktober 2013, 12:12

    @Doris: welchen "Grossen" meinst du denn?
  • Ingo sechzig 2. Oktober 2013, 10:44

    gefällt mir sehr gut
    lg ingo
  • Natureworld 2. Oktober 2013, 9:40

    Also die Aufnahme mit euch beiden gefällt mir vom Schärfebereich viel besser!!
    Hier ist mir das ein Ticken zu wenig
    den Großen hätte ich gern noch drin gehabt
    Und nicht nur das - auch das Waldfeeling dazu macht die Aufnahme besser :-))

    Lieber Gruß
    Doris
  • Werner Bartsch 2. Oktober 2013, 9:14

    patchwörk.
    wie im richtigen leben.
    schöne arbeit.
    lg. werner
  • Michael Pätz 2. Oktober 2013, 8:22

    Ihr seid um eure Pilzwälder zu beneiden.
    Wunderbare Anordnung im Moos.
    Traumhaft runde Flares durch das Trioplan.
    Und die Ausleuchtung passt auch.
    Sofern ich das als Pilzneuling beurteilen kann.
    Kasse.
    LG Michael
  • Fritz Haselbeck 2. Oktober 2013, 6:52

    Ein wunderbares Pilzebild mit schönen und beeindruckenden Lichteffekten! Viele Grüße: Fritz H.
  • B. Anton Werner 2. Oktober 2013, 6:49

    Das kommt, weil akkurat gemacht, wie ein myzelianischer Märchenwald rum. Cool!
    VG Anton
  • fixi67 2. Oktober 2013, 6:44

    Eine feine Aufnahme! Der Bildaufbau gefällt mir hier super gut. Und das Bokeh ist wieder der Hammer!
    LG fixi67
  • Stefan Traumflieger 2. Oktober 2013, 4:21

    das Beispiel ist nicht besonders signifikant, du brauchst schon eine gerade einsetzende Unschärfe mit starkem Kontrast, ohne Staffelung dahinter, sonst gehen die Doppel-Konturen einfach unter. Das hat auch nichts mit "guten" Objektiven zu tun.
    VG Stefan
  • Stefan Traumflieger 2. Oktober 2013, 4:05

    bei deinem Beispiel gibt es keine harten Konturlinien im gerade einsetzenden Unschärfebereich. Hier ein weiteres Beispiel mit einem anderen Objektiv aufgenommen (Tokina 35mm/2,8 Makro), schau mal auf die Rotfussröhrlings-Kappe rechtsseitig:
    Konturen
    Konturen
    Stefan Traumflieger

    VG Stefan
  • Stefan Traumflieger 2. Oktober 2013, 3:54

    jetzt weiss ich was du meinst. Doppelkonturen um die uschärferen Pilzköpfe - die sind normal und treten eigentlich an allen Linsen auf. Das passiert z.B. (aber nicht ausschliesslich) mit einer lichtstarken Telebrennweite bei Offenblende. Die Unschärfekreise sind dort sehr gross und nicht immer mit fliessendem Übergang.
    VG Stefan
  • Stefan Traumflieger 2. Oktober 2013, 3:42

    @Gerhard: Doppelkonturen sind typisch bei Offenblende, schau mal hier:
    Fly!
    Fly!
    Stefan Traumflieger

    VG Stefan
  • Stefan Traumflieger 2. Oktober 2013, 3:34

    @Gerhard: die "Verwackler" erzeugt hier das Meyer-Görlitz Trioplan :-)
    VG Stefan

Informationen

Sektion
Ordner Pilze
Klicks 1.460
Veröffentlicht
Lizenz

Öffentliche Favoriten