Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Färben mit Naturextrakten in Fes. 1985

Färben mit Naturextrakten in Fes. 1985

688 8

Gerda S.


World Mitglied, Seevetal /Hamburg

Färben mit Naturextrakten in Fes. 1985

ein fürchterlicher Gestank lag in der Luft und die Arbeiter hatten schwer zutun.

analog ,gescannt

Kommentare 8

  • Rainer Switala 19. Januar 2014, 20:42

    da war ich auch mal aber ungefäher 1990
    den geruch hab ich immer noch in der nase - lach
    gruß rainer
  • Wolfgang Weninger 15. Januar 2014, 22:00

    da kann man nur froh sein, wenn man nicht so sein tägliches Brot verdienen muss ... sehr eindrücklich dokumentiert
    Servus, Wolfgang
  • Roland Zumbühl 15. Januar 2014, 20:52

    Meine Fotos lasse ich nicht so färben ,-)
    Weil wir oft nicht wissen, wie was wo hergestellt wird, beeindrucken uns solche Aufnahmen, und wir sind froh, dass wir vom Geruch verschont bleiben.
  • Sanne - HH 15. Januar 2014, 20:43

    interessant anzusehen....und gesund ist sicher was anderes...Sanne
  • JOchen G. 15. Januar 2014, 19:43

    Liebe Gerda,
    ich habe das auch schon mal gesehen und bin vor dem Gestank geflohen.
    Eingesetzt werden in der Regel zum Beizen Salze, die die Tierhaut zu Leder schrumpfen lassen.
    Die menschliche Haut, die diesen Salzen ausgeliefert ist, wird, vielleicht weil sie lebt und durchblutet und damit regenediert wird nicht analog schrumpfen, aber in der Beize zu stehen ist körperlicher Stress und wird mindestens die Haut und über sie auch sonst den Körper sicherlich schädigen.
    Prima Doku-Bild.
    Kram bloss weiter in den Archiven.
    LG
    JOchen
  • Carl-Jürgen Bautsch 15. Januar 2014, 18:23

    Da wird sich leider bis heute noch nicht viel geändert haben. Die Leder beizenden Stoffe werden auf die Dauer bei Hautkontakt sehr ungesund sein.
    LG, Carl
  • G D 15. Januar 2014, 18:11

    Nun, Lederhäute stinken zum Himmel, dazu noch das Gammelwasser und die Farben, grauslich.
    Die dort bis zum Po drinstehen und treten, werden sicher an Krankheiten schwächeln.
    Das ist wohl auch heuer noch so...
    Eine gute Doku, die Du hier ausgekramt hast.
    LG
  • Klaus Kieslich 15. Januar 2014, 18:07

    Das glaub ich und für die Arbeiter is das sicherlich auch nich gesund,denke ich mal...top Totale
    Gruß Klaus

Informationen

Sektion
Ordner weltweit
Klicks 688
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz