Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Eine Nonne unter Mönchen

Eine Nonne unter Mönchen

687 2

Dietrich WERNER


Free Mitglied, Köln

Eine Nonne unter Mönchen

Auf einer Japanischen Lavendelheide (Pieris japonica) im Carl-Duisberg-Park in Leverkusen entdeckte Lenora H. Stein am 7. Juli 2005 neben einer Vielzahl von Mönchen mit schwarzen Kapuzen diese hellhaubige Nonne.
Die Kapuzen-Männer sind Andromeda-Gitterwanzen (Stephanitis takeyai), die Nonne dagegen eine Beerstrauch-Gitterwanze (Stephanitis oberti), ca. 4 mm lang, die bei uns inzwischen häufig auf Rhododendron zu finden ist. Die helle Halsblase am Vorderrand des Halsschildes dieser Art hat eine eiförmige, vorne zugespitzte Form mit gelb- bis bräunlichem Aderwerk. Die Mönche tragen eine wesentlich größere, kugelig aufgewölbte, aber dunkle Halsblase, die auch bei dieser Art den Kopf fast bedeckt. Das einzige Merkmal, welches beide Arten gemeinsam haben, ist die dunkle X-förmige Zeichnung auf dem Rücken.
Die Beerstrauch-Gitterwanze stammt ursprünglich aus N- und NE-Europa, wo sie auf Blau- und Preißelbeeren vorkommt. Erst mit der Einfuhr von Rhododendron-Ziersträuchern ist sie seit den 30er Jahren des vorigen Jahrhunderts auf diesen als Wirtspflanze zu finden und hat sich auch nach Mitteleuropa verbreitet. Beide Arten leben auf der Unterseite der Blätter, die dann durch das Saugen dort, auf der Oberseite weißpunktiert aussehen.
http://wanzen-nrw.de

Bilderbogen Ökologie 1d: Alien
Bilderbogen Ökologie 1d: Alien
Dietrich WERNER


Kommentare 2

  • Frank Altensen 10. August 2005, 13:42

    Klasse Makro, ausgezeichneter Text. Schärfe und Bildgestaltung sind sehr gut! Gefällt mir.
    Ich bin von der ganzen "Mini-Serie" begeistert!

    VG Frank
  • Dr. Andreas Müller 10. August 2005, 11:15

    Hallo Dietrich,

    wieder einmal eine schöne Aufnahme dieser wunderschönen Wanze.
    Ich selber habe S. takeyai im Düsseldorfer Nordpark finden können. S. oberti habe ich auch schon auf Rhododendron gefunden, allerdings noch nicht in Düsseldorf.

    Viele Grüße
    Andreas