Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Eine Kerze für die Ahnen ...

Eine Kerze für die Ahnen ...

431 14

Micha Grätzbach


Free Mitglied, Kernen im Remstal

Kommentare 14

  • Andrea Fries 30. März 2005, 8:36

    das bild gefällt mir, vor allem die teilentfärbung,
    was mich hier ein bisschen stört ist die lage der brennenden kerze am linken rand, da sie den Blick zwar immer wieder auf sich zieht, ihn aber nicht halten kann, da er unweigerlich wieder nach rechts wandert.

    das bild gespiegelt wäre ev. besser.

    vlg Andrea
  • Christian Fürst 27. März 2005, 18:36

    ich las fast keine Gelegenheit aus, ein Lichtlein anzuzünden. auch wenns nix hilft. ein schöner Brauch
  • Maria J. 27. März 2005, 11:02

    Die farbige Kerze erscheint mir ganz wichtig in diesem Bild. Sie sorgt mit ihren warmen Farbtönen auch für die Emotionen des Betrachters...
    Anfangs hielt ich des Hintergrund für einen vereisten Wasserfall - kaum zu glauben, dass das alles Kerzenwachs ist!
    Ein sehr schönes Foto!!
    LG Maria
  • Gabriela Riechel 26. März 2005, 21:19

    Also ich finde es überhaupt nicht kitschig, mir gefällt besonders die Perspektive aus der Du wieder gepixelt hast ;o))

    Schönes Osterfest und LG
    Gaby
  • Rainer Switala 25. März 2005, 8:43

    auch ich bin ein gegner von teilentfärbung
    muß aber eingstehen das du es hier perfekt als stilmittel eingesetzt hast
    gute arbeit
    gruß rainer
  • Marita K. 24. März 2005, 17:06

    Gefällt mir gut, dass du die brennende Kerze in Farbe gelassen hast - als Lichtblick im Wachsdschungel sozusagen :-)

    LG Marita
  • Rainer Schmitt 24. März 2005, 13:36

    klasse - gerade eben auch weil nur ein "farbklecks" zu sehen ist. über die brennende kerze und die bereits erlöschenen ergibt sich eine linienführung, die wieder bei der brennenden endet. finde ich sehr gelungen. eine insgesamt sehr eindrucksvolle aufnahme, die viel freiraum für eigene gedanken lässt. minimalistisch und gut.

    lg
    rainer
  • Thorsten NetsrohT 24. März 2005, 12:19

    ich finde es ganz wunderbar, wie schön plastisch und grafisch die wachstropfen daherkommen. das gelbe licht der kerze gibt für mich einen schönen kontrapunkt zu den flächigen strukturen. ich finde es klasse!
  • die Maike 24. März 2005, 10:44

    ...oder ein eingefrorener Wasserfall.
  • Sylvia Mancini 24. März 2005, 10:08

    Wie eine Tropfsteinhöhle...
  • Andre Helbig 24. März 2005, 9:10

    fantastisch, man könnte zu Ostern ja mal mit dem Privatjet hinfliegen... Ach nein, da bin ich doch bei der Kelly Familie zum lustigen Festtagssingen eingeladen...
    Die Teilfärbung gibt dem Bild noch etwas Würze, mir gefällts sehr gut!
  • Der Dicke 24. März 2005, 8:45

    ah ja. gut. dann hat sich die frage mit dem ostersonntagsausflug doch noch nicht geklärt. ;-))))
  • Micha Grätzbach 24. März 2005, 8:41

    @Ed: ... schade, dass dir das Bild nicht gefällt! ... ich weiß, bei Teilfärbungen scheiden sich die Geister, aber ein Klecks betont auch schön ... zudem würde die Flamme in sw nicht auffallen und einen ganz anderen Charakter erhalten ... bestimmt kein fine Art, war aber auch nicht meine Intension ... :-)
    @Jürgen: ... gute Frage, wie viel!? ;-)))) ... das ganze ist in einer Kapelle im Naturpark Xcaret/Mexiko

    Grüßle :-)
  • Der Dicke 24. März 2005, 8:36

    seh ich nicht so. ich mein das mit dem farbklecks.
    ich finds klasse. und ich versuch schon die ganze zeit zu überlegen, wieviele kerzen dort schon angezündet wurden.
    wo issn das?

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 431
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz