Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Matthias von Schramm


World Mitglied, Hamburg

Die dumme Sache 2

Actionsampling im November 2007 - isses nicht fein - isses nicht schön dieser Lichteinfall. Kodak Elitechrome - Diascan mit Liebe.

Der zweite Teil der neuen Geschichte

Die dumme Sache 1
Die dumme Sache 1
Matthias von Schramm


Die dumme Sache 2

...

Ich bin da aber doch eher für die zurückhaltende und vor allem angezogene Variante, die der Kommissar auch anbietet. Schließlich bestünde keine Fluchtgefahr.
„Ach auf einmal“ meint Käthe teilsachlich und streckt dem Herrn Kommissar ihr sehr rundes Gesäß als Missfallen entgegen.
„Belästigen sie mich doch, sie Schwein!“, entfährt ihr, wie ein Furz, durchaus humorlos, aber aberwitzig. Beim Betrachten von Käthes Kehrseite wird das Gesicht des Kommissars für ein paar Sekunden engelsgleich und so versonnen, dass man spürt, wie er sich in seine Lebensphase als Knabe zurück versetzt fühlt.

„Wir müssen mal allmählich!“ sagt der dann aber streng. Käthe und ich diskutieren trotzdem weiter, wie sie abgeführt werden soll. Ich knete etwas panisch an ihr rum, weil sie mir für ein paar Tage entzogen werden soll und bei Wasser und Brot sicher darben wird und ich einige Polstergruppen garantiert vermissen werde. Der Kommissar wird deutlich ungeduldig, aber Käthe besteht darauf sich angemessen von mir verabschieden zu können und beginnt mit rührender Sorgfalt frisch gebügelte Unterhosen meines beeindruckenden Sortiments zu falten. Dabei flüstert sie mir in einem überkommenden kriminellen Eifer zu, dass ich den Kerl unschädlich machen soll, wenn er sie grade dingfest nimmt. Au weia, auf diesen Mist habe ich gewartet. Ich habe nämlich gar keinen Waffenschein, trage nicht einmal eine Nagelfeile bei mir und bin beim Retten meiner Dame des Herzens bislang noch nicht in Aktion getreten. In dieser Disziplin nehme ich mich als Null wahr. Nicht als Rettungsanker, sondern eher als Vollpfosten. Käthe weiß das, aber sie braucht mich jetzt. Hmm – ich überlege also gut, was ich dem Herrn denn so antun könnte, damit es ihm wehtut und nicht mir. Die Nummer mit der Bratpfanne über den Schädel ist mir dann doch irgendwie zu tuntig, wenn es auch zu meinem jetzigen Befinden passen könnte.

...

Die dumme Sache 3
Die dumme Sache 3
Matthias von Schramm

Kommentare 8