Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Soeinquatsch


Basic Mitglied, Köln

Der Nachbarskater Nicki ...

... wohnt Gott-sei-Dank nicht mehr nebenan - der erste Kater, der mir wirklich Angst gemacht hat ...

Ein hübscher Kater, aber er hat wohl sehr viel mitgemacht und war daher extrem gestört - hatte überhaupt kein Angstgefühl und griff außerhalb seiner Wohnung alles an, was ihm über den Weg lief.

Er hat es schon einmal geschafft, mich von der Terrasse aus nicht in meine Wohnung zu lassen; meinen Kater Spunky hatte ich zu seinem Schutz auf den Arm genommen. In der anderen Hand hielt ich einen Riesenkarton, um ihn mir vom Hals zu halten. Den hat er mir zum Schluss sogar aus der Hand geschlagen.

Das Schutznetz am Fenster hat er in 5 Minuten gekillt. So etwas habe ich noch nie erlebt und seidem auch nie wieder gesehen. Meine Katzen (und auch ich) waren fix und fertig.

Das war aber alles sicher nicht Nicki's Schuld und ich möchte ihm hier auch einen Platz geben!

Ich wünsche ihm wirklich alles, alles Gute - aber woanders ;o))

Kommentare 10

  • Katzerl 10. Februar 2014, 23:33

    wer weiß was der arme Teufel alles mitgemacht hat!---von selbst wird ein Tier ja nicht so!
    schön ist er jedenfalls finde ich!
    LG Hanni
  • Astrid Wiezorek 2. Mai 2013, 8:13

    Der Arme, wer weiß was er erlebt hatte, dass er so traumatisiert ist. Habe auch mal gehört dass Tiere, die ständig Schmerzen haben, so werden können. Vielleicht ist er ja auch krank.
    LG Astrid
  • Soeinquatsch 14. März 2013, 11:29

    Ich weiß nicht viel, außer dass er seine ersten 4 Lebensjahre in einer 4 Quadatmeter kleinen Toilette ohne sozialen Kontakt mit anderen Katzen und wenig Kontakt mit Menschen fristen musste. Und das ist schon schrecklich genug ... und erklärt einiges ...
    Liebe Grüße, Ute
  • Alfons Mühlegger 14. März 2013, 11:05

    Dabei sieht er so lieb aus aber man kann ihm keine schuld geben weiß der Teufel was er schon alles erdulden musste.
    Lg Alfons
  • Petra Arians 13. März 2013, 7:47

    ein schöner ist er und wunderbar von dir abgelichtet worden. also ich finde, auf diesem foto schaut er gar nicht furchteinflössend aus, eher ein wenig neugierig.
    wer weiss, was nicki schon für schlechte erfahrungen mit menschen gemacht hat. wenn manche "haustiere" geschichten erzählen könnten, würden uns vermutlich die nackenhaare zu berge stehen.
    ich hoffe, dass er trotz seiner geschichte ein schönes leben führen darf.

    dir noch einen ganz schönen tag und liebe grüße aus dem tief verschneiten friesland....grrrr.

    petra
  • Petra M.. 12. März 2013, 23:00

    Nicki ist ein absoluter Traumkater, auf jeden
    Fall optisch. Es ist schon irgendwie traurig,
    dass er so aggressiv ist. Er hat bestimmt
    ganz schlimme Erfahrungen gemacht, die
    ihn geprägt haben.
    Du hast ein absolutes top Foto von dem
    Schönen geschossen.
    Mein Tommy war übrigens auch mit Vorsicht
    zu genießen.
    Liebe Grüße
    Petra
  • Ingrid Sihler 12. März 2013, 22:33

    Ja, der Kater ist wirklich ein ganz hübscher, aber so
    aggressiv, da kann ich nur zu gut verstehen, dass das
    Dich fertig gemacht hat, armer Kerl, wer weiß, was er
    hinter sich hat, schön, dass Du ihn uns trotzdem zeigst

    glg
    Ingrid
  • mathias.b 12. März 2013, 21:44

    das ist aber wirklich ein bildhübscher kater er sieht gar nicht so wild aus...
    ja man weiß nicht was er schon alles mitgemacht hat, weil er so neben der spur ist..
    was eine geschichte...
    bei dem was du mit ihm erlebt hast
    kann ich dich gut verstehen...
    bei uns war mal ein roter kater der hat auch alles aufgemischt...seid er aber kastriert ist, ist er umgänglicher...
    eine herrliche aufnahme von dem hübschen...
    lg

  • Axel Sand 12. März 2013, 21:32

    Dann hat er wohl Einiges erlebt.
    Ein sehr gutes Foto.
    Gruß
    Axel
  • Sabine P 12. März 2013, 21:27

    Hui - der ist ja sehr dominant.
    Dabei sieht er so hübsch aus.
    Hast du mal versucht, ihn anzufauchen?
    (mein Draufgänger- Sammy reagiert bei sowas sofort unterwürfig, hab ich aus dem net und von Max gelernt)

    LG Sabine

Informationen

Sektion
Ordner Divers
Klicks 366
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 500D
Objektiv ---
Blende 5.6
Belichtungszeit 1/125
Brennweite 250.0 mm
ISO 100