Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
~ Der Kummer Flanderns ~

~ Der Kummer Flanderns ~

582 17

Der Westzipfler


Pro Mitglied, . . . aus dem Maasland

~ Der Kummer Flanderns ~

Die letzten, noch einigermaßen authentisch erhaltenen belgischen Schützengräben aus der Zeit des 1. Weltkriegs unmittelbar an der einst heftig umkämpften Ijzer-Front nahe der flandrischen Ortschaft Diksmuide gelegen. Aufgrund der hohen Verluste, die beide Seiten bei ihren Kämpfen allein an diesem Frontabschnitt erlitten, erwarb sich dieser bei den Soldaten schon bald berüchtigte Stellungsabschnitt den bezeichnenden Namen "Dodengang".

http://de.wikipedia.org/wiki/Diksmuide

.
.
.
.

Kommentare 17

  • aixblende 7. November 2014, 16:23

    Welch ein Zeitzeugnis! Tolle Dokumentaion Markus! Der WW-Effekt gefällt mir hier sehr gut! S/W war natürlich die richtige Wahl.

    LG aus Oche,
    Thorsten
  • Ladislaus Hoffner 28. Oktober 2014, 23:49


    "Wir aber, die das Grauen des Krieges kennen, müssen zu Streitern des Friedens werden!
    Mit dem Mut der Bekenner müssen wir bereit sein, für den Frieden zu kämpfen.
    Noch ist der Massenwahnsinn zu stark und stempelt jeden zum Verräter, der das Wort Frieden im Munde führt.
    Aber unsere Zeit wird kommen."

    Zitat aus dem Buch Golgatha von Peter Schmitz

    Dieses Buch ist im deutschsprachigen Belgien 1935 erschienen. Nach dem Überfall der Nazis auf Belgien im Jahre 1940 wurden alle Exemplare vernichtet. Das lesenswerte Buch wurde 2014 wiederentdeckt und ist im Donat Verlag erschienen.

    Hat die Menschheit, haben wir daraus gelernt?
  • Marianne Th 4. Oktober 2014, 9:00

    Wie schrecklich der 1. Weltkrieg war, das erfuhr ich beim Lesen von "Im Westen nichts Neues". Ein beklemmendes Bild lieferst du dazu. Das Bildformat ist besonders geeignet. Und SW beste Wahl.
    Ein gutes Foto; es macht betroffen.
    LG marianne th
  • Mark Hellweg 30. September 2014, 0:30

    Ein sehr ausdrucksstarkes Bild Markus. Super umgesetzt im Ton (Farbe und Titel!)
    LG Mark
  • Rolf Kammler 15. September 2014, 15:23

    Eine Bilddokumentation, die betroffen macht, Markus!
    Die Tönung unterstreicht diese bedrückende Stimmung.
    Nur:
    Leider, leider haben Menschen, Herrscher, Politiker usw… nicht aus der Geschichte gelernt. Die Kriegsindustrie boomt weiterhin…
    Liebe Grüße
    Rolf
  • Elske Strecker 13. September 2014, 17:05

    in der Tonung unglaublich bedrückend
    eine gut gemachte Doku
    lieben Gruß, Elske
  • Lutz-Henrik Basch 13. September 2014, 15:08

    Sehr starke Dokumentation, Markus, die eindrucksvoll an diesen grausamen Krieg erinnert.
    LG Lutz
  • Marie Laqua 13. September 2014, 14:44

    ein Foto zu Remarque´s " im Westen nichts Neues "...
    du hast diese Hölle hier drastisch im Bild nachempfunden ! ... solche Gedenkplätze sind derzeit wieder unheimlich wichtig ........ die Welt scheint arg unbedenklich mit seinen banalen Krisen umzugehen ( Ukraine ) ..und plötzlich ist dann wieder Inferno !

    bei diesem Anblick bekommt man jedenfalls wieder eine Ahnung vom Entsetzen , dem all diese armen Männer ausgeliefert waren .... für Nichts und Nochmals Nichts als NATIONALENWAHN .

    lg Marie

  • WM-Photo 13. September 2014, 13:51

    Ein Mahnmal das eigentlich daran erinnern sollte wie sinnlos doch alle Kriege sind.

    Gruß Walter
  • Bernd Schmidt2 13. September 2014, 12:33

    ein starkes Stück Geschichte.

    LG Bernd
  • Maren Arndt 13. September 2014, 10:48

    Das ist ein Stück Geschichte, das wir nicht vergessen dürfen. Gerade in der heutugen Zeit zeigt es sich weltweit - wie gefährdet unser Frieden ist.
    Ich weiss nicht wieso manche Menschen immer wieder Lust an Grausamkeiten zeigen ..
    Der Traum einer friedlichen Welt ist noch lange nicht erfüllt.
    Viele Grüße
    Maren
  • Trude S. 12. September 2014, 23:42

    wenn man die derzeitigen Verbrechen in einigen Ländern täglich im TV gezeigt bekommt, erkennt man die Ohnmacht gegenüber kriegslüsternen Menschen immer wieder, egal welche Gründe dafür auch herhalten müssen. Es ist zum Verzweifeln .....
  • Norbert REN 12. September 2014, 23:41



    Leider ist die Version Wader/ Bogle abwechselnd nicht mehr online. da muss es dann so gehen.

    http://www.youtube.com/watch?v=DxkhBvO8_kM

    https://www.youtube.com/watch?v=I6_eLdnfxVI

    LG. Norbert
  • Franz Sklenak 12. September 2014, 23:38

    Ein eindrucksvolles Dokument. S/W wirkt bedrückend und bringt unwillkürlich die Bilder dieses Schrenkens wieder zum Vorschein.
    LG Franz
  • Hans-Wolfgang Hawerkamp 12. September 2014, 22:02

    ein Mahnmal....hoffentlich nützt es was
    Gruß Wolfgang