Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
561 11

Manuel O.


Basic Mitglied, Minden

D-Day-Blick

Getreu dem Motto, dass Bilder ja nicht immer nur "schön" sein müssen, hier die Aufnahme eines Ortes, der mich sehr bewegt hat:

Zu sehen ist der Blick aus einer Befestigungsanlage an Omaha Beach in der Bretagne.

In den frühen Morgenstunden des 6.Juni 1944 erstürmten die Aliierten die flachen Strände der Côte Nacre mit fast 7000 Schiffen und 136000 Mann. Es gab erbitterte Kämpfe, bei der Schlacht um die Normandie verloren insgesamt nahezu 100000 Menschen ihr Leben.

Ähnlich wie auf dem Bild muss auch vor 61 Jahren der Blick aus der Befestigungsanlage auf die Küste gewesen sein.

Wenn man Omaha Beach heute sieht, wirkt es fast idyllisch: Man möchtre nicht glauben, was hier im 2. Welktkrieg passiert ist und wie bedeutend dieser Ort geschichtlich ist, ist er doch elementar für die Befreiung Europas vom Nationalsozialismus.

Bei der Bearbeitung dieser Aufnahme habe ich mit zwei getrennten Gradiationskurven gearbeitet, um der Küste mehr Kontrast zu verleihen, die Betonmauern aber aufzuhellen.

Vielleicht hat noch jemand einen Vorschlag, wie man diesen "Ausblick" noch fotografisch hätte umsetzen können.

Kommentare 11

  • Lara Mouvée 20. Juli 2005, 9:14

    der Blickwinkel ist überzeugend ...
    zur technik
    ...ich habs aber selber nur noch nie so gemacht, will es aber auch mal versuchen ....
    man könnte zwei und mehr Aufnahmen exakt vom selben Standpunkt machen, mit unterschiedlicher belichtung und Schärfe und die dann als Ebenen in PS übereinanderlegen ...
    wird, wenn ich mich richtig erinnere, auch irgendwo auf diesen seiten erklärt unter Tiefenschärfe ... das gilt ja aber auch für Belichtung, würd ich mal sagen. Man muss ja die Ebenen nicht mit 100% deckkraft drüberlegen ...
    http://www.traumflieger.de/workshop/workbildbearbeitung.php
    Grüße Lara
  • ART-efakt 19. Juli 2005, 19:55

    sehr gut. Text und fotos harmonieren hervorragend mit einander.

    LG Robert
  • Knut W 19. Juli 2005, 14:49

    Bild+Text = Gut !
    lg Knut
  • Jochen Schmidt-Oehm 28. Juni 2005, 16:09

    Technisch gut gemeistert bei nicht
    einfachen Lichtverhältnissen
    schmoehm
  • Micha L Weinmann 28. Juni 2005, 7:17

    @Manuel: is vollkommen in Ordnung und akzeptiert ... ich fotografier SO WAS lieber in sw
    @Geli: is - wie so oft - schlicht und ergreifend eine Frage der Wahrnehmung. ICH bin normalerweise auch einer der Farben über alles liebt ... und vermutlich gerade deshalb kann ICH Aufnahmen solcher Orte wesentlich besser in sw machen ... weil für MICH die Hölle einfach net bunt is. Ich war letztes Jahr im KZ Dachau ... die wenigen Farbaufnahmen waren für mich einfach nichtssagend. Aber das ist wie gesagt MEINE Sicht der Dinge ... wenn dir das für DICH in Farbe besser gelingt, is das für mich völlig in Ordnung!

    LG Michael ;-)
  • Angelika Stück 28. Juni 2005, 6:30

    sehr gelungen..kenne die stelle auch, da war ich auch schon und geht mir da wie dir.

    @ michael weinmann..wieso s/w? ich meine man kann sich da jetzt zanken sit ja ne grundsatzfrage inder fotografie. aber die soldaten damals sahen nix in s/W und ich sehs auch in farbe und genau das macht es ja noch bedrückender..es wirkt so harmlos und damals wars die hölle und heute wirkts so leiblich udn kaum wer kann sich heute bei der lieblichkeit vorstellen was für eine hölle da getobt haben muß...denke das können nur die die drin standen...
    bedrückend.
    lg geli
  • Andreas Wiese 27. Juni 2005, 17:45

    schöne perspektive, farbe ist gut...mit abendstimmung wäre interessant gewesen
  • Sascha Rettkowski 27. Juni 2005, 16:26

    Ich denke, dass es technisch sehr gut umgesetzt ist. Von dem Standpunkt aus sahen die deutschen Soldaten damals direkt auf die Küste und zielten auf die alliierten Soldaten, die kaum Deckung fanden. Das wird im Bild sichtbar...
    Gruß, Sascha
  • Manuel O. 27. Juni 2005, 14:27

    @Michael: Ich hatte es in s/w ausprobiert, aber die Farbversion gefällt mir besser, weil sie ausdrückt, dass dies ein gegenwärtiges Bild ist, dass aber vor 61 Jahren genauso ausgesehen haben muss. Der Entzug der Farbe hätte meiner Meinung nach zuviel von dieser Besonderheit weggenommen.
  • Micha L Weinmann 27. Juni 2005, 14:17

    Klasse Perspektive ... allerdings nehme ich bei solchen Dingen immer sw ... das nimmt m.E. ein bisschen von der Fast-Idylle ...
    LG Michael ;-)
  • Frank Auderset 27. Juni 2005, 13:09

    Dein "Ausblick" hast du fotografisch gut umgesetzt.
    Ich war letztes Jahr auch in der Normandie, ein beeindruckendes Stück Erde.
    LG Frank
    Omaha Beach
    Omaha Beach
    Frank Auderset