Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Czech Republic - Wallfahrtskirche Maria Loreto

Czech Republic - Wallfahrtskirche Maria Loreto

510 12

Anja Lohneisen


Pro Mitglied, Marktleuthen

Czech Republic - Wallfahrtskirche Maria Loreto

1664 wurde der Grundstein für die Gnadenstätte Maria Loreto auf dem Kinsberg durch die Jesuiten gelegt. Drei Jahre später wurde schon die erste heilige Messe in der Kapelle gefeiert...

Im Frühjahr 1946 wurde mit der offiziellen Vertreibung aus Altkinsberg begonnen, und somit auch für Jahrzehnte der letzte Gottesdienst in der Kapelle Maria Loreto gefeiert, die im Sperrgürtel gelegene Wallfahrtsstätte wurde dem Verfall preisgegeben.
Nach dem Zusammenbruch des kommunistischen Regimes 1989/1990 pilgerten die ersten Wallfahrer zu den Ruinen Maria Loretos. 1992 wurde ein Verein zur Erhaltung und Förderung der Wallfahrtskirche Maria Loreto in Altkinsberg, Egerland gegründet und mit dem Wiederaufbau von Maria Loreto durch Deutsche und Tschechen begonnen.

Seitdem finden hier auch wieder monatlich Gottesdienste statt, zu denen Gläubige aus Tschechien und Deutschland gleichermaßen kommen. Von der Dt-CZ Grenze kann der Wallfahrtsort zu Fuß oder mit dem Rad bequem erreicht werden.

Kommentare 12

  • Al Mille 28. Juli 2005, 22:25

    Sehr schönes Bild hast du da gemacht. Ich staune, wie gut du dich in diesen Dingen auskennst:-)).

    Gruß Alfred
  • Doc Kramer 28. Juli 2005, 6:27

    klasse reportage,
    die tschechen haben schon feine schmankerl
    fürs auge und die seele.
    ein feines land welches immer mehr aus sich macht
    und die natürlichkeit dabei nicht verliert.

    lg vom doc
  • Klaus Kieslich 27. Juli 2005, 14:34

    Da stimme ich Udo voll zu !
    Gruß Klaus
  • Udo Christmann 26. Juli 2005, 20:43

    Hi
    Schönes Bild und schönes Beispiel für das grenzüberschreitende Denken.
    lg Udo
  • Wolfgang Weninger 26. Juli 2005, 16:30

    das sieht nach einem idyllischen Fleckchen aus, wenn die Sonne aufhört dort hin zu brennen *g*
    lg Wolfgang
  • Pezi aus Wien 26. Juli 2005, 11:21

    Sehr schöner Ausschnitt. lg.p
  • Angelika Oetker 26. Juli 2005, 10:59

    Du tust ja mal wieder was für unsere Bildung!
    Ich weiß wirklich nicht, wer bei der Pisa-Studie mitgemacht hat? Sie hätten dich mal testen sollen...;-))))
    Zum Bild:...tolle klare Farben und sehr schöner Schnitt. Die Schiefe der letzten rechten Säule stört mich etwas und ich weiß, dass man das bei PS auch irgendwie beheben kann....aber frag mich jetzt bloß nicht, wie das geht...:-(((.
    LG
  • Anja Lohneisen 26. Juli 2005, 10:09

    @Christoph: Der Name stammt tatsächlich aus dem Italienischen. Scheint ein wichtiger Wallfahrtsort dort zu sein.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Loreto_(Ancona)
  • Der Roland 26. Juli 2005, 10:04

    Mensch Anja du bist ja dauernd Unterwegs.
    Schön gemacht.
    Roland
  • Christo Ph 26. Juli 2005, 10:03

    Interessante Geschichte! Hätte vermutet, daß das Kirchlein in Südeuropa liegt...der Name klingt so italienisch!? Na ja...Europa wächst zusammen! *g*
    lg christoph
  • Trautel R. 26. Juli 2005, 8:13

    sehr guter bildbeschnitt - ähnliches motiv habe ich in polen gemacht.
    gut auch wieder eine information dazu.
    lg trautel
  • Horst-W. 26. Juli 2005, 8:07

    Schönes ruhiges Bild, und sehr passende Perspektive. Interessant der Text dazu, so beginnt das Bild zu leben...
    LG Horst