Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

rail66


World Mitglied, Wien

"Als ich das erste Mal..."

"...auf dem Dampfwagen sass". So beginnt die Geschichte des steirischen Heimatdichters Peter Rosegger über seine erste Fahrt von Semmering nach Kireglach. 160 Jahre später rollt eine 1116 mit einem langem Hackschnitzelzug durch das Mürztal zwischen Langenwang und Krieglach. (21.03.2014)

Kommentare 9

  • Roni Kappel 8. April 2014, 13:43

    Hallo!

    Mächtig! :-)

    lg,
    Roni
  • rail66 4. April 2014, 12:02

    Ja, sicher, der Streckenabschnitt ist leicht abfallend und verträgt locker 1.500 t. In der Regel haben die Hackschnitzelzüge weniger als 1.000 Tonnen.
  • Laufmann-ml194 4. April 2014, 6:36

    meiner Erinnerung nach beschreibt Peter Rosseger auch eine "Schwarzfahrt" (ungewollter Art)
    so wie ich mich erinnere, wollten sie, er und sein Vater nur bis Mürzzuschlag fahren, und raus kamen sie am Semmering (oder so)
    bezüglich des Fotos ist die Stelle für das Einfangen langer Zugbilder genau richtig
    vfg Markus ml194
  • Thomas Reitzel 3. April 2014, 22:42


    So hatte ich es auch gemeint: Wie man sieht, ist das noch nicht die eigentliche Bergstrecke,
    aber auch 650 Tonnen wären vormals für eine einzelne Dampflok zuviel gewesen. Klar, daß es für den Semmering selbst noch eines Vorspanns oder einer Schiebelok bedarf.
  • Andreas Berdan 3. April 2014, 22:28

    @C. Kainz
    Na ja, zw. Langenwang und Krieglach (siehe Bildbeschreibung) geht's aber eher bergab, soweit ich mich an meine Erforderniszeit erinnere...
    Insofern könnten die 1500 Tonnen - wie Thomas schätzt - ohne weiters stimmen.

    Anyway, ein Superfoto ist das allemal!

    LG, Andreas
  • rail66 3. April 2014, 22:26

    Danke Christoph für die nette Erinnerung! Wenn der Knierutscher Jochem wüßte welch Teufelszeug (Benzin, Kerosin oder Säuren) heutzutage durch den Tunnel rolllt und wenn die Schwarzfahrer heutzutag nur das halbe schlechte Gewissen hätten. ;)...
  • C. Kainz 3. April 2014, 21:31


    @ Tom: Knapp die Hälfte von geschätzten Anderthalbtausend Tonnen kommt hin. 650 Tonnen plus 10 % Toleranz ist das Maximal-Zuggewicht für einen Taurus und eine 1144 am Semmering ...

    lg, Christoph
  • Thomas Reitzel 3. April 2014, 21:28


    Die Geschichte denkt mir bis heute und ich habe sie mehrfach mit wachsender Begeisterung gelesen.
    Rosegger beschreibt plastisch das Erstaunen, die Ehrfurcht und auch die Arglosigkeit der Bevölkerung gegenüber dem neuen Wunderwerk.

    Die Verfilmung? Naja... sehr populärfolkloristisch, wie immer!

    Und 160 Jahre danach? Eine einzige Lok zieht geschätzte anderthalbtausend Tonnen mühelos durchs Gebirg´ - wenn das die Vorfahren noch sehen könnten!

    VG, Tom


  • C. Kainz 3. April 2014, 21:26


    Eine gewagte Überleitung mit dem profanen Hackschnitzelzug !
    Die verfilmte Rosegger Serie " Waldheimat " hab ich als Kind sehr gemocht. Hier die Folge mit dem Dampfwagen auf Youtube ... ; )

    http://www.youtube.com/watch?v=5IAF3IZWfXQ

    lg, Christoph

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Motive
Ordner Südbahn
Klicks 612
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 7D
Objektiv Canon EF 28-70mm f/2.8L or Sigma 28-70mm f/2.8 EX
Blende 5.6
Belichtungszeit 1/500
Brennweite 28.0 mm
ISO 800