Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Sissi Peuker


Free Mitglied, Potsdam

Allein sein..

Allein sein zu müssen ist das Schwerste,

allein sein zu können ist das Schönste.

Tagore

~
Danke an Cibby!

Kommentare 10

  • Der Daniel 28. September 2006, 17:16

    schnitt und brennweite, fokus usw. passen zum titel,
    aber ausdruck(gesicht) und farbgebung..bzw arrangement(HG usw)..finde ich nicht Bild(titel) unterstützend..
    lg,
    daniel
  • Gerald Zschornak 13. Juni 2005, 23:14

    hi sissi
    bild gefaellt mir sehr
    gerade der kontrast zwischen den roten haaren und dem
    gruenen hintergrund und dem hellen gesicht
    dazu noch der vertraeumte blick...
    den schnitt find ich gut, weil man sich so mehr aufs gesicht konzentriert (muesste mal mal testen wie es aussieht wenn man oben noch etwas dazugibt
    unten find ichs ok)
    ihre kopfhaltung gefaellt mir auch
    zum titel "allein sein" also sie ist zwar allein
    aber sieht nicht einsam oder verlassen aus
    auch nicht wirklich traurig
    mimik koennte man doch eigentlich als leichtes laecheln
    interpretieren oder? geht also mehr so in die richtung
    allein sein und traeumen/nachdenken?
    zum allein sein passen die farben meiner meinung nach nicht wirklich, allein sein wuerde besser mit sw rueberkommen und dann nicht unbedingt in der umgebung (wald wiese wasser) sondern eher in einer tristen (verlasenen) gegend
    gruss doc
  • Sissi Peuker 13. Juni 2005, 22:51

    Rockt mich jetzt nicht so, sorry. Aber mich würden Meinungen Aussenstehender sehr interessieren. Finde, das Bild wirkt auf Grund des Komplementärfarbkontrastes von Rot und Grün so gut.

    Wenn ich es so schneiden würde, wäre das Grün futsch. Und sw wirkt imho auch bei erhöhtem Kontrast nicht viel besser, oder? Da fehlt einfach der Farb- bzw. Helligkeitskontrast. LG, Sissi

  • Roberto Schulz 13. Juni 2005, 17:51

    ich hab das schnell mal probiert, wie ich es immer mache..
  • Roberto Schulz 13. Juni 2005, 17:37

    bei dem s/w fehlt mir irgendwie der kontrast, kommen gar nicht die tollen haare zur geltung..
    aber langweilig würd ich das original nicht bezeichnen..

    LGr
  • Sissi Peuker 13. Juni 2005, 16:11

    Vielen Dank für die zahlreichen Kommentare - besonders die kritischen Anmerkungen zum Schnitt. Ich hatte ursprünglich den Schnitt klassisch gehalten, doch dann versuchte ich es mal mit einem experimentellerem Schnitt, der mit dann besser gefiel.

    Hier ist der Link zu der Ursprungsvariante: http://www.dmarkus.com/cibby/

    Wie findet ihr die? Ist die nicht doch etwas langweiliger? Und wie findet ihr die sw-Variante? Ich bin für jegliche Kommentare offen. Ciao!

    Sissi
  • Roberto Schulz 12. Juni 2005, 15:10

    muss mich bezüglich Bildschitt anschließen, meiner einer hätte links mehr weggenomen und oben dafür etwas mehr gelassen..
    ansonsten, Kopfhaltung und Blick sind klasse, Hintergrund unscharf.. schön..

    liebe Grüße, roberto
  • Andreas Richter58 12. Juni 2005, 9:12

    Sissi sehr schönes Porttrait Sissi, aber geschnitten hätte ich es auch anders, oben nicht so abgeschnitten. Es wirkt auch ein klein wenig flau. Das ist ein Fall für die Bildbearbeitung. Also vielleicht noch mal nachbearbeiten, dann wird es ein Superbild.
    Tschau Andreas
  • 50 Millimeter 11. Juni 2005, 23:13

    hübsches mädel. die roten haare sind der hammer. mit dem schnitt mag ich mich nicht so recht anfreunden...
  • Dietmar Bührer 11. Juni 2005, 19:45

    nettes Porträt, traurige Augen, gut fotografiert. Liebe Grüße, Dietmar