Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Hannes Gensfleisch


Complete Mitglied, Düsseldorf

1505 • Fondaco dei Tedeschi

Bei einer Renovierung im 19. Jahrhundert verlor der Fondaco
seine Ecktürme, der Innenhof wurde überdacht und das Haus
wurde Sitz des Hauptpostamtes. 2008 wurde es an den
Benetton-Konzern verkauft, der hier ein Shopping-Center
errichten will. Weitreichende Umbaupläne des Architekten
Rem Koolhaas, die unter anderem eine Aufstockung und
zahlreiche Rolltreppen vorsahen, wurden vom Denkmalschutz
gestoppt, scheinbar hat man sich aber inzwischen auf einen
Kompromiss verständigt, denn seit Juli 2013 ist der Fondaco
hinter einer Bauplane verschwunden, Koolhaas wurde zum
Kurator der nächsten Architekturbiennale berufen und die
Venezianer spötteln weiter über den »Fontego di Benetton«.


San Marco, 22. Januar 2013





Im Winter 2013 war der Fondaco dei Tedeschi in einem
ähnlich maroden Zustand, wie die in der Ca’ d’Oro
zu sehenden Fresken-Fragmente aus besseren Zeiten:



Kommentare 2

  • Wolfgang Bazer 22. Oktober 2013, 22:40

    Bin ja gespannt, wie dieser "Kompromiss" jetzt aussehen wird!
    LG Wolfgang
  • Lucy Trachsel 22. Oktober 2013, 18:47

    Danke für die Geschichte, dieses beliebten und wohlbekannten Gebäudes. Benetton dort drinnen ist unvorstellbar. Die Venezianer mögen spötteln, ganz unschuldig sind sie an dieser Entwicklung nicht.