Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
(15) Eiablagestelle einer anderen Blattwespe vom gleichen Typ wie Allantus viennensis . . .

(15) Eiablagestelle einer anderen Blattwespe vom gleichen Typ wie Allantus viennensis . . .

Dr.Thomas Frankenhauser


World Mitglied, 40595 Düsseldorf

(15) Eiablagestelle einer anderen Blattwespe vom gleichen Typ wie Allantus viennensis . . .

. . . an einer ganz anderen Rosenpflanze.
Aufgefallen war sie mir bei der Aufnahme der alten Weidenjungfer, die zufällig über diesem Ort saß.

Der kleine Zipfel beim Einschnitt des flachen Legebohrers liegt stets nach oben. Auch bei den sechs Eitaschen, die ich auf diesem Rosenstengel fand, hat die Blattwespe bei der Eiablage immer kopfunter gesessen. Zwei der Taschen sind (wie hier) paarweise angelegt; die Wespe hat einmal nach links und einmal nach rechts ihr Ei in die Oberhaut der Rose versenkt.
Der kleine runde, noch an der Epidermis verbliebene Ausschnitt, den das Räupchen beim Schlüpfen hinterlassen hat, ist noch gut zu sehen.
Auch hier haben die Kleinen das Ei nicht durch den ursprünglichen Einschnitt, sondern genau über dem - hier in Konturen noch sichtbaren - Ei verlassen, aus dem sie gerade geschlüpft sind.

Bei hier etwa 2 x 2,5 mm großer Eitasche handelt es sich wahrscheinlich um eine andere als die uns von der Entwicklung her bekannte, auch noch nicht bestimmte Art; die Hülle der letzteren war etwas kleiner.


Garten Düsseldorf-Garath, 21.10.2013

Kommentare 2

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Natur
Ordner Bien/Wesp/Hum/Ameis.
Klicks 170
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 550D
Objektiv Sigma APO Macro 150mm f/2.8 EX DG HSM
Blende 13
Belichtungszeit 1/200
Brennweite 150.0 mm
ISO 200