Dies ist eine Bezahl-Funktion
Premium-Nutzer knnen schon ab 4 € im Monat alle Funktionen der fotocommunity nutzen.
  • In allen Foren lesen und schreiben
  • Aktbilder hochladen und anschauen
  • Am Galerie-Voting teilnehmen
  • Bis zu 30 Fotos pro Woche hochladen
> Jetzt Premium-Mitglied werden
 

Indien 2011 - Er hasst die Digitaltechnik!!! von Christian Fürst

Indien 2011 - Er hasst die Digitaltechnik!!!


Von 

Neue QuickMessage schreiben
30.04.2011 um 21:08 Uhr
, Lizenz: Alle Bilder unterliegen dem Urheberrecht der jeweiligen Sender. All pictures  by the senders.
Tikam Chand (44) fotografiert seit 30 Jahren. Sein "Open-Air-Studio" auf dem Gehsteig vor dem City-Palast von Jaipur in Rajasthan. Chand ist ein begeisterter Analogfotograf. Es bleibt ihm aber auch kaum etwas anderes übrig. Seine Kamera ist 150 Jahre alt, und seine "Sofortbilder" macht er auf Papier zum Preis von 50 Rupien pro Bild (etwa 80 Cent). Ihm zuliebe dieses Bild in SW.

Wie Tikam Chand fotografiert und was er von der Digitaltechnik hält, erfahrt Ihr ausführlich auf unserer Homepage hier (ich hoffe, der Link funktioniert jetzt!!!!)

http://newsandmore-mediaservice.de/pages/christian-fuerst/galerie
/bildreportagen/der-analog-fotograf.php


Daneben gibts noch eine Bilderstrecke von der jüngsten Theaterpremiere in Hamburg (Tschechows "Drei Schwestern" in Wort und Bild:

http://newsandmore-mediaservice.de/pages/christian-fuerst/galerie
/buehnen-fotografie/drei-schwestern.php


und mehrere andere Bilderstories

Anmerkungen:

d1w.gifBitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.





N. Nescio, 30.04.2011 um 21:10 Uhr

er wirkt selbstbewußt und als Sir.
lg gusti



Peter M Heinrichs, 30.04.2011 um 21:12 Uhr

Nicht gerade eine Reisekamera.
Die Zeitlosigkeit macht das Bild für mich faszinierend. Es könnte auch ohne weiteres vor 50 Jahren gemacht worden sein.
lg
Peter



ewaldmario, 30.04.2011 um 21:24 Uhr

ein wunderbarer moment ...
und eine verneigung vor der zeitlosigkeit
in form einer dezenten tonung ...



Mike HH, 30.04.2011 um 21:26 Uhr

Hat sicherlich auch Vorteile. So konzentriert man sich mit Sicherheit noch mehr auf das Motiv.
VG Mike



mond.rose, 30.04.2011 um 21:26 Uhr

Ich verstehe ihn sogar sehr gut.. Analog ist nicht gleich digital und ich glaube es ist auch die Gewohnheit.. Schönes Bild!

lg



Anna-logisch, 30.04.2011 um 21:53 Uhr

mit so einem Monstrum ist das Fotografieren sicherlich Kunst :-)

ich würde zu gerne mal eins seiner Bilder sehen.



Ulf Redmann, 30.04.2011 um 22:47 Uhr

Ich glaube es nur zu gern, aber ich bin der Meinung wenn er nur einen Tag deine 7D "zum spielen" benutzen dürfte, ändert er seine Meinung. Und ich glaube, du hättest mit der alten Kamera sicher auch einen Tag lang viel Freude. Du würdest dann aber wieder auf deinen "Mercedes" umsteigen und den Oldtimer ins Museum stellen.


H. Sophia Daske, 30.04.2011 um 22:56 Uhr

Das ist Fotografie aus Leidenschaft...


Askan Worms, 30.04.2011 um 23:41 Uhr

Klasse Technik!
So wie ich daß sehe handelt es sich um eine Voigtländer Bergheil 9 x 12 cm die igrendwie erweitert wurde.Kann man nicht genau sehen weil von vorn aufgenommmen. Das ganze wurde scheinbar auf eine alte Staffellei gebunden.



Clara Hase, 30.04.2011 um 23:48 Uhr

Ungetüm, das kam mir auch in den Sinn.
Ein Leben erhaltendes Ungetüm - wollen wir für den Chand mal hoffen, dass es noch in die nächste Generation gehen kann.
Die Abzüge fotografieren und auf Holz backen, und wir überlegen wie wir die Kamerataschen packen.

schöne page habt ihr - mit lesefutter
und vielen hamburg-bildern - erstaunt war

wäre die tonung normalfarbig könnte man wohl meinen, es handle sich um einen Gaukler - und hat er dich auch im Kasten? Er schaut so



Trude S., 1.05.2011 um 0:06 Uhr

ich meine, ich hätte ihn schon bei Dir gesehen, vielleicht in der anderen Galerie ... fasziniert hat er mich jetzt noch einmal in seiner mit Hingabe ausgeübten Tätigkeit.
Und Deine Hamburger Bühnenaufnahmen haben mir fast die Tränen in die Augen getrieben, so aussagestark wie sie vom Ensemble (und Dir) dargestellt wurden.
Polaroid-Aufnahme 1. = Ernie Mangold ?



Karl H, 1.05.2011 um 0:56 Uhr

Ein wunderbares Foto!

lg Karl



Sigrid nordlicht in der pfalz, 1.05.2011 um 9:07 Uhr

ein passendes foto zu den links zu deinen seiten , die immer wieder absolut lohnenswert sind , angesehen zu werden!

lg sigrid



Muriel, 1.05.2011 um 9:23 Uhr

großartig. dem hätte ich auch gerne mal ein bisschen über die schulter gekuckt und mit diesem Urgestein der Fotografie (dem Apparat) gearbeitet. Aber ich glaube nicht, wenn du schreibst, dass er die digitale Fotografie hasst. Vielmehr glaube ich, liebt der die seine und bleibt ihr treu. und das finde ich bemerkenswert!
sonnige grüße
muriel



Yvonne Steiger, 1.05.2011 um 9:37 Uhr

muss wunderbar sein so grossformatig zu "knipsen"
kommst Du am 21.05.11 zu meiner Vernissage vor den Toren HH?
herzlich
y



BiSa, 1.05.2011 um 10:23 Uhr

er hat aber auch so eine tolle Kamera, da kann man das schon verstehen.
Man sieht ihm fast die Liebe zur Kamera und zur Fotografie förmlich an.
LG Birgitt



BiSa, 1.05.2011 um 10:27 Uhr

sehr interessant dein Link
LG Birgitt



Horst Witte, 1.05.2011 um 12:24 Uhr

Passend zur alten Kamera der alte Farbklang!!

In Jaipur hatte ich meinen ersten Durchfall. Konnte dann auch nicht mehr filmen.

Tschechow halte ich für einen der besten Erzähler und neben Shakespeare, Brecht, Beckett für den besten Dramatiker.
Deine Fotos zum Stück sind beeindruckend. Ob mir diese Inszenierung gefallen hätte, weiß ich nicht. Wirkt insgesamt sehr bunt.



Elisabeth Schiess, 1.05.2011 um 12:30 Uhr

eine schöne Reportage ist das, Christian.
Ich musste jetzt aber deinen Text 3 mal lesen, und doch bin ich noch nicht ganz sicher, was der Fotograf da eigentlich macht.
Analoge Fotografie digital fotografieren?
Oder w i e ging das?
Ich versuche es nochmal zu begreifen, hat er nun eine Lochkamera und eine Pola? Oder ist da ein Film im Kasten oder eine Glasplatte?
Jedenfalls spannend dokumentiert, danke dafür!
Lieben Gruss
Elisabeth



HamburgerDeern54, 1.05.2011 um 14:25 Uhr

Die altmodische Tonung passt doch allerbestens zum Motiv. Und eine so alte Kamera ist ja nun wirklich schon ein echtes Liebhaberstück. Danke für den interessanten Link.
LG, Ursula



Olaf Luppes, 1.05.2011 um 14:44 Uhr

Passend zum Inhalt die Bearbeitung. Interessanter Ausdruck des Fotografen. Er wirkt für mich gar nicht so altmodisch bzw. unrealistisch. Oder habe ich den Text nun nicht ganz verstanden? Er muss damit sein Brot verdienen und kann sich immer noch gegen den Rest der Welt behaupten? Gibt es dort einen Markt für derartige Fotos?
Aber ich kenne Indien nicht und kann mir somit auch kein Urteil erlauben.

Das Foto hier finde ich super. Schön sein Ausdruck, der Moment.
VG
Olaf



Walter Jo, 1.05.2011 um 15:06 Uhr

Für die jüngeren Touristen ist das schon wieder etwas Neues!


Claudio Micheli, 1.05.2011 um 18:17 Uhr

++++++++++++++++++yes!
Ciao



Rosa Phil-Li, 1.05.2011 um 18:26 Uhr

..könnte auch 50j früher entstanden sein ..schöner augenblick !
lg rosa



Baerbel N., 1.05.2011 um 20:10 Uhr

Ein echter Handwerker!

HG



Hildegard S., 2.05.2011 um 7:56 Uhr

Was für ein Idealist! - bewunderswert.
Stillstand bedeutet Rückschritt, aber Ausnahmen bestätigen ja bekanntlich die Regel.
Eine sehr gute und äußerst interessante Dokumentation über einen außergewöhnlichen Fotografen.



Christian Fürst, 2.05.2011 um 10:11 Uhr

@ Elisabeth Schiess:

Elisabeth, das ist nicht gut, wenn mans nicht versteht. er fotografiert ausschließlich mit dieser alten plattenkamera. auf papier. entwickelt innerhalb des Gehäuses und fixiewrt auch da. wässert kurz in einem Eimer. fotografiert dann das papiernegativ und danach der selbe entwicklungsprozess und fertig ist das Bild!




Werner Büttner, 2.05.2011 um 10:14 Uhr

Dieses Ungetüm einer Kamera
und dazu das offensichtlich mehrfach "geflickte" Stativ -
ob das scharfe Aufnahmen gibt ...

Wie auch immert, dein Schuß ist perfekt !


lg werner



Jutta Schär, 2.05.2011 um 11:22 Uhr

ein starke aufnahme, die tonung passt
bestens und die kamera ist der hammer,
nur street kann man damit sicher nicht
machen ;-))
lg jutta



Frederick Mann, 2.05.2011 um 17:00 Uhr


gelernt ist gelernt



K. Rademacher, 2.05.2011 um 19:54 Uhr

eine sehr schöne dokumentarische Aufnahme, so etwas hätte mich auch eimal gereizt auszuprobieren. Ich kannt eine BALDO ROLLBOX auch noch mein Eigen nennen, gut sie ist nicht so alt wie seine, aber hier ist auch alles nur alles Gefühlssache, hatte mir schon dazu einmal eine Rollfilm bestellt und sie getestet...viel ist dabei nicht rausgekommen. Aber das bokomme ich auch noch hin...nur Geduld.
LG Karsten



Bin Im Laden, 2.05.2011 um 21:37 Uhr

Wie schön dass noch gibt das.
Maybe it's poverty.
Kein wegwerf gesellschaft nicht.
Two artists in Jaipur.
The old ways still exist.
India makes it possible.
How wonderful!

Namaskar,
Bin




Wolfgang Weninger, 2.05.2011 um 21:45 Uhr

da können wir uns mit unserem Kram wohl verstecken ...
Servus, Wolfgang



Fritz Lakritz, 3.05.2011 um 10:03 Uhr

streetfotografie wie ich sie mag! gefällt ausnehmend, kompliment!


Theophanu, 3.05.2011 um 13:50 Uhr

ich hab mir deine beschreibung auf der verlinkten seite durchgelesen, aber nicht so ganz dem punkt mit der entwicklung verstanden. er mag in einigen punkten recht haben, aber es ginge auch sicher analog etwas einfacher.
nun gut - er mag da seinen festen standpunkt haben. ich persönlich möchte digital nicht mehr missen trotz der schattenseiten.
mag dein portrait.
lg uta



Christian Fürst, 3.05.2011 um 14:36 Uhr

@Theaophanu:

ich denke, auf dem gehsteig ginge es kaum anders. Er macht das Bild auf Papier statt auf film, und er entwickelt und fixiert dieses Papiernegativ zunächst im Gehäuse der Kamera. Danach macht er von dem noch nassen Papiernegativ mit der Kamera ein Positiv, das auf gleichem Weg bearbeitet und dann dem Kunden ausgehändigt wird.

Ich nehme übrigens an, dass er sehr wohl digital fotografieren würde, wenn er eine entsprechende Ausrüstung bekäme!!!

LG
Christian



Mauro Stradotto, 3.05.2011 um 15:21 Uhr

E' molto simpatico questo fotografo, immagino che realizzerà delle bellissime foto analogiche!
Stupendo scatto!
Un caro saluto,
Mauro



°sarah, 3.05.2011 um 17:44 Uhr

dieses Bild hat wirklich Charakter!
sehr gelungen!
Lg Sarah



Lady Sunshine, 3.05.2011 um 20:12 Uhr

Wie aus einer längst vergangenen Zeit... !
lg Lady Sunshine



Anja Lohneisen, 4.05.2011 um 12:08 Uhr

verneigung vor beiden fotografen... hab mir die hintergrundinfo auf der homepage durchgelesen... danke auch dafür :)


Frank P. Schneider, 4.05.2011 um 23:50 Uhr

Tolle Doku, sehr ausdrucksstark, besonders in SW!
lg Frank



Christian Fürst, 5.05.2011 um 11:16 Uhr

@Einsiedlerkrebs:

Danke für den Kommentar. Schief ist die Straße, der Mann steht grad und im Lot, sonst würd seine Kamera kippen.... Und die Tonung (siehe oben) wurde absichtlich gewählt, um dem Motiv gerecht zu werden. Und Mittigkeit vermeiden gewöhnlich nur Anfänger.

LG
Christian



Christian Fürst, 5.05.2011 um 13:46 Uhr

@Einsiedlerkrebs:
Kritik ist immer willkommen. ich habe doch nur geantwortet. also ochmal: schief ist nicht das Bild, sondern die Straße und evtl der Fotograf...
Und Mittigkeit war noch nie ein Qualitätskriterium. Es ist ein uralter Irrglaube der klassischen Fotografie, dass das nach dem Goldenen Schnitt nicht geht. In diesem Fall ist der Fotograf aber das einzige Motiv und er steht eindeutig im Mittelpunkt



mike snead, 5.05.2011 um 14:15 Uhr

tremendous christian.

great 30's feel.

lg

mike



mike snead, 5.05.2011 um 14:16 Uhr

tremendous christian.

great 30's feel.

lg

mike



Anne Louise Schneider, 5.05.2011 um 22:43 Uhr

eine interessante Aufnahme und interessant, deine Ausführung wie dieser Fotograf seine Bilder enstehen läßt:
"Er macht das Bild auf Papier statt auf Film, und er entwickelt und fixiert dieses Papiernegativ zunächst im Gehäuse der Kamera. Danach macht er von dem noch nassen Papiernegativ mit der Kamera ein Positiv, das auf gleichem Weg bearbeitet und dann dem Kunden ausgehändigt wird."

danke für die beiden links

Grüße von Anne



CsomorLászló, 7.05.2011 um 11:21 Uhr

Das ist wirklich interessant!
lg
CsL



Ivan Zuliani, 12.05.2011 um 21:29 Uhr

Immagine preziosa, sempre vigile caro Christian,bravo!!!!Ciao, Ivan.


Die Waldvenus, 12.05.2011 um 22:10 Uhr

..er hat den Blick!
LG Bärbel



Arnd U. B., 21.05.2011 um 12:51 Uhr

Wenn er aber auch so ein Teil sein eigen nennt! LG Arnd


Gerhard Körsgen, 22.05.2011 um 23:56 Uhr

DAS ist noch "Handmade Photography" ;-)
Danke für s Zeigen !

LG Gerry



Marlene Guger, 23.05.2011 um 19:28 Uhr

hammer ;)


Rolf Brüggemann, 12.06.2011 um 17:34 Uhr

nette Story gutes Bild...
nun ja das digitale vereinfacht schon einiges doch das denken sollte man nicht vergessen. lg.



hans lachmann, 24.03.2012 um 12:19 Uhr

Hallo Christian , wunderbare Fotos finde ich auf deiner Seite ..... da muß ich noch ein wenig schauen , aber jetzt schon mal ein großes Kompliment von mir ! Gruß aus Wedel von Hans


fons, 4.06.2012 um 13:58 Uhr

Ein tolles Bild!

Diese Gegensätze sprechen Bände - Klasse!

Solche Bilder zeigen mir, wo ich einmal hin möchte :)

lg
Philipp



Killerkralle, 16.07.2014 um 18:17 Uhr

Herrliche Bilder finde ich bei dir und dieser" richtige Fotograf "hat es mir besonders angetan ! LG


d1w.gifBitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


 
Informationen zum Foto

  • Canon EOS 7D
  • 35.0 mm
  • f5
  • 1/160
  • ISO 160
  • -1/3EV
Schlagworte
Verlinken/Einbetten

Bei folgenden Diensten verlinken:




vorheriges (679/678)