Du hast fotografisches Interesse an der Natur und der Tierwelt? Tausch Dich aus – von der Ameise bis zum Sternenhimmel.
Diskussion Letzter Beitrag Beiträge / Klicks
fotocommunity-Team

Forenleitfaden

Leitfaden zur Forennutzung

Unser Grundsatz
Auf der anderen Seite sitzt auch immer ein Mensch. Gegenseitige Höflichkeit und Respekt sowie Geduld mit Neulingen sollten selbstverständlich sein.

Treffende Überschrift und Beschreibung Deines Themas
Ein aussagekräftiger Betreff sowie sorgfältig formulierter Text wirken nicht nur höflich, sondern erhöhen auch die Chance auf zielführende Antworten. Zudem ist das Thema für Besucher mit dem gleichen Problem besser auffindbar. Denke daran, dass Fragen immer freiwillig beantwortet werden und die Helfenden sich Mühe geben. Gib Dir also auch Mühe bei der Formulierung Deiner Fragen und Beiträge.

Feedback geben
Hast Du ein Thema eröffnet, beobachte dieses bitte und gib Feedback an die antwortenden Nutzer, beantworte Nachfragen möglichst zeitnah. Das ist höflich und signalisiert der Community, dass Du an einer Lösung beziehungsweise Diskussion interessiert bist.

Diskussionen
Das Prinzip eines Forums und natürlich auch unserer fotocommunity ist immer: Helfen und auch Hilfe bekommen. Das fc-Team würde sich freuen, wenn Du im Rahmen Deiner Möglichkeiten anderen Usern hilfreich zur Seite stündest.

Antworten auf Themen
Wähle bitte Themen aus, welche Dich interessieren und auf die Du eine gute Antwort weißt. Übersichtliche und von Interesse geprägte Antworten helfen erfahrungsgemäß nicht nur dem Fragenden sondern auch vielen anderen Lesern. Für eine Diskussion ist es manchmal sinnvoll, Antworten zu ergänzen.

Beim Thema bleiben
Bitte bleibe beim Thema. Es ist äußerst unhöflich einen Thread Off Topic zu führen oder durch themenfremde Beiträge zu entführen. Erstelle für ein neues Thema lieber einen neuen Thread.

Zitate, Mehrfachpostings, Crosspostings
Zitiere nur den Teil, auf den sich Deine Antwort bezieht, verzichte beim Zitieren auf Vollzitate. Mehrfachpostings oder Crosspostings in unterschiedlichen Themen oder Foren sind nicht erwünscht.

Verlinkungen in Beiträgen
Wenn Du themenbezogene Verlinkungen in einer Diskussion verwendest, dann beachte und prüfe bitte den Inhalt auf Relevanz. Benenne nach Möglichkeit die Quelle.

Ausdrücklich untersagt
sind gewaltverherrlichende, diskriminierende, menschenverachtende oder anderweitig strafbare Äußerungen, Beleidigungen und Diffamierungen gegenüber Usern, anderen Personen, Einrichtungen und Institutionen. Dies schließt Links zu Seiten mit genannten Inhalten ein. Außerdem untersagen wir Links ohne Bezug zum Thema oder in kommerzieller und schädigender Absicht. Nicht gestattet ist zudem die Veröffentlichung von persönlichen Daten wie E-Mail-Adressen, Postadressen, Rufnummern von Usern oder anderen Personen, sowie die Veröffentlichung privater Korrespondenzen.

Wir alle können zu einem angenehmen Forenklima beitragen
indem wir gegenseitigen Respekt und Höflichkeit im Umgang miteinander pflegen. Auf dass unsere Foren jederzeit ein gerne besuchter und genutzter Raum für Austausch, Beratung und Hilfestellung innerhalb der fotocommunity sind.

Danke und herzlichst – Dein fotocommunity-Team
_____________________________________________________________________________________

Sollte es wider erwarten mal einen Grund geben, der eine Meldung zum Support nötig erscheinen lässt, so benutzt bitte für einen Diskussionsbeitrag den "Beitrag melden" Button. Damit erreicht ihr am schnellsten das Betreuerteam.

Jederzeit können auch wichtige Informationen und Meldungen mit dem Kontaktformular an uns gesendet werden: http://www.fotocommunity.de/kontakt

Auch für die Foren gelten immer unsere AGB: http://www.fotocommunity.de/agb

Viel Spaß beim Diskutieren und Meinungsaustausch wünscht Euch,
Gudrun Schröder und Heinz Schütz, Adminteam
21.03.15, 21:32
Leitfaden zur Forennutzung

Unser Grundsatz
Auf der anderen Seite sitzt auch immer ein Mensch. Gegenseitige Höflichkeit und Respekt sowie Geduld mit Neulingen sollten selbstverständlich sein.

Treffende Überschrift und Beschreibung Deines Themas
Ein aussagekräftiger Betreff sowie sorgfältig formulierter Text wirken nicht nur höflich, sondern erhöhen auch die Chance auf zielführende Antworten. Zudem ist das Thema für Besucher mit dem gleichen Problem besser auffindbar. Denke daran, dass Fragen immer freiwillig beantwortet werden und die Helfenden sich Mühe geben. Gib Dir also auch Mühe bei der Formulierung Deiner Fragen und Beiträge.

Feedback geben
Hast Du ein Thema eröffnet, beobachte dieses bitte und gib Feedback an die antwortenden Nutzer, beantworte Nachfragen möglichst zeitnah. Das ist höflich und signalisiert der Community, dass Du an einer Lösung beziehungsweise Diskussion interessiert bist.

Diskussionen
Das Prinzip eines Forums und natürlich auch unserer fotocommunity ist immer: Helfen und auch Hilfe bekommen. Das fc-Team würde sich freuen, wenn Du im Rahmen Deiner Möglichkeiten anderen Usern hilfreich zur Seite stündest.

Antworten auf Themen
Wähle bitte Themen aus, welche Dich interessieren und auf die Du eine gute Antwort weißt. Übersichtliche und von Interesse geprägte Antworten helfen erfahrungsgemäß nicht nur dem Fragenden sondern auch vielen anderen Lesern. Für eine Diskussion ist es manchmal sinnvoll, Antworten zu ergänzen.

Beim Thema bleiben
Bitte bleibe beim Thema. Es ist äußerst unhöflich einen Thread Off Topic zu führen oder durch themenfremde Beiträge zu entführen. Erstelle für ein neues Thema lieber einen neuen Thread.

Zitate, Mehrfachpostings, Crosspostings
Zitiere nur den Teil, auf den sich Deine Antwort bezieht, verzichte beim Zitieren auf Vollzitate. Mehrfachpostings oder Crosspostings in unterschiedlichen Themen oder Foren sind nicht erwünscht.

Verlinkungen in Beiträgen
Wenn Du themenbezogene Verlinkungen in einer Diskussion verwendest, dann beachte und prüfe bitte den Inhalt auf Relevanz. Benenne nach Möglichkeit die Quelle.

Ausdrücklich untersagt
sind gewaltverherrlichende, diskriminierende, menschenverachtende oder anderweitig strafbare Äußerungen, Beleidigungen und Diffamierungen gegenüber Usern, anderen Personen, Einrichtungen und Institutionen. Dies schließt Links zu Seiten mit genannten Inhalten ein. Außerdem untersagen wir Links ohne Bezug zum Thema oder in kommerzieller und schädigender Absicht. Nicht gestattet ist zudem die Veröffentlichung von persönlichen Daten wie E-Mail-Adressen, Postadressen, Rufnummern von Usern oder anderen Personen, sowie die Veröffentlichung privater Korrespondenzen.

Wir alle können zu einem angenehmen Forenklima beitragen
indem wir gegenseitigen Respekt und Höflichkeit im Umgang miteinander pflegen. Auf dass unsere Foren jederzeit ein gerne besuchter und genutzter Raum für Austausch, Beratung und Hilfestellung innerhalb der fotocommunity sind.

Danke und herzlichst – Dein fotocommunity-Team
_____________________________________________________________________________________

Sollte es wider erwarten mal einen Grund geben, der eine Meldung zum Support nötig erscheinen lässt, so benutzt bitte für einen Diskussionsbeitrag den "Beitrag melden" Button. Damit erreicht ihr am schnellsten das Betreuerteam.

Jederzeit können auch wichtige Informationen und Meldungen mit dem Kontaktformular an uns gesendet werden: http://www.fotocommunity.de/kontakt

Auch für die Foren gelten immer unsere AGB: http://www.fotocommunity.de/agb

Viel Spaß beim Diskutieren und Meinungsaustausch wünscht Euch,
Gudrun Schröder und Heinz Schütz, Adminteam
389 Klicks
HannahRosenblatt

Löwenzahn fotografieren

Hallo zusammen

Danke Walter für den Tipp mit der Einstellung zur Kodak (die hab ich wie alle meine Kameras second hand bekommen und ohne Betriebsanleitung - da sind solche Tipps also Gold!)

Ich hab meine Serie jetzt mit Photoshop bearbeitet und finde es gar nicht mehr sooo schlimm, dass die Blüten unscharf sind. Ein Bild habe ich heute im letzten Abendlicht gemacht, näher dran, anderer Winkel, andere Digitalkamera. Meine analogen Fotos sind, wie gesagt, erst nächste Woche fertig.


Wenn ihr mal gucken wollt - hier sind sie: https://angucken.wordpress.com/2015/05/01/lowenzahn/


Was meint "Abdunklung mit EBV" Effendiklaus?

Mir gehts bei den Fotos tatsächlich nicht um die Blüte an sich, sondern um die Bildsprache (Treppe = Weg und Löwenzahn = Resilienz) Die Blüte braucht dafür nicht piekefein aussehen - aber so ein gelber Fleck auch nicht.
683 Klicks
Mina95

Suche Location

Also, ich würde dann darauf achten, dass du einen Ort nimmst der auch nach Western ausgerichtet ist. Dabei ist Rügen / Hiddensee vorteilhaft, da dort - gerade bei Drankse, oder eben auf Hiddensee schöne Aufnahmen möglich sind.

Es macht ja keinen Sinn an einem Ort wie Binz oder dergleichen Urlaub zu machen, dort könntest du nur Sonnenaufgänge photographieren. Die Wahl wäre also geographisch sinnvoll gewählt sein.

Ostsee ist allerdings somit etwas müßig, da dort der Wellengang eher in Richtung See als Meer geht. Daher würde, wenn du schöne Wellen haben willst, die Nordsee sicherlich mehr Sinn machen. Allerdings haben deutsche Strände generell den Nachteil, dass man kaum interessante Steinformationen finden kann. Ich hab schon einige Strände abgeklappert, aber etwas wirklich photogenes ist mir dabei selten untergekommen. Ich denke Drankse auf Rügen ist schon das höchste der Gefühle, da gibts zumindest größere Steine im Wasser.

Ich würde eventuell drüber nachdenken die extra Meile zu fahren und die Algarve zu besuchen - optimalerweise im Mai, da sind noch nicht zu viele Touris dort aber das Wetter ist schon angenehm. Praia da Adraga und Ursa bei Sintra sind wirklich klasse Strände weiter im Norden aber so etwas wie Praia de Cordoama oder Castellejo findet man leider in Mitteleuropa nicht.

Falls das nicht geht, und dich das auch nicht weiter stört, würde ich die üblichen Verdächtigen vorschlagen, St. Peter Ording etwa, oder Borkum, dort hat man zwar nur Strand mit Buhnen zum arbeiten, aber bei gutem Licht kann man auch dort sicher die eine oder andere Aufnahme machen.
30.04.15, 15:30
Also, ich würde dann darauf achten, dass du einen Ort nimmst der auch nach Western ausgerichtet ist. Dabei ist Rügen / Hiddensee vorteilhaft, da dort - gerade bei Drankse, oder eben auf Hiddensee schöne Aufnahmen möglich sind.

Es macht ja keinen Sinn an einem Ort wie Binz oder dergleichen Urlaub zu machen, dort könntest du nur Sonnenaufgänge photographieren. Die Wahl wäre also geographisch sinnvoll gewählt sein.

Ostsee ist allerdings somit etwas müßig, da dort der Wellengang eher in Richtung See als Meer geht. Daher würde, wenn du schöne Wellen haben willst, die Nordsee sicherlich mehr Sinn machen. Allerdings haben deutsche Strände generell den Nachteil, dass man kaum interessante Steinformationen finden kann. Ich hab schon einige Strände abgeklappert, aber etwas wirklich photogenes ist mir dabei selten untergekommen. Ich denke Drankse auf Rügen ist schon das höchste der Gefühle, da gibts zumindest größere Steine im Wasser.

Ich würde eventuell drüber nachdenken die extra Meile zu fahren und die Algarve zu besuchen - optimalerweise im Mai, da sind noch nicht zu viele Touris dort aber das Wetter ist schon angenehm. Praia da Adraga und Ursa bei Sintra sind wirklich klasse Strände weiter im Norden aber so etwas wie Praia de Cordoama oder Castellejo findet man leider in Mitteleuropa nicht.

Falls das nicht geht, und dich das auch nicht weiter stört, würde ich die üblichen Verdächtigen vorschlagen, St. Peter Ording etwa, oder Borkum, dort hat man zwar nur Strand mit Buhnen zum arbeiten, aber bei gutem Licht kann man auch dort sicher die eine oder andere Aufnahme machen.
177 Klicks
Marc Zurbuchen06

Eure schönsten Spiegelungen

28.04.15, 01:20
2.728 Klicks
SelvaValeska

Objektive für Fischfotografie ?

Zitat: RS-Foto 25.04.15, 16:08Man benötigt dazu hochpreisige Blitzgeräte mit einer s.g. "High-Speed-Synchronisation". Ansonsten bleibt es selbst beim teuersten Kamera-Body bei 1/200 sec oder länger !
Hallo Roland,
bei den Fischen dürfte die 1/200 doch ausreichen. Abgesehen davon ist die Dauer des Blitzes selbst bei dieser Einstellung deutlich kürzer! Wenn man auch bei längeren Synchronzeiten Bewegungen einfrieren will hätte ich 2 Empfehlungen:

1. den Raum und das Aquarium möglichst dunkel lassen während der Blitzlichtaufnahme (so wird die Aufnahme NUR durch den kurzen Blitz und nicht über die ganze Synchronzeit durch das Umgebungslicht belichtet)

2. Die Leistung des Blitzes nicht komplett abrufen, sondern ihm nur eine geringe Leistung abverlangen ("volle Blitzleistung" bedeutet, der Blitz leuchtet über einen längeren Zeitraum (teilweise länger als 1/500sec) - "geringe Leistung" bedeutet kürzere Blitzdauer (teilweise unter 1/40 000 sec))

Also ICH persönlich würde so vorgehen: Raum abdunkeln, ISO etwas erhöhen, nicht allzu stark abblenden, mit dem Blitz nahe ans Objekt und schon kannst du auch mit einem einfachen Blitzlicht schnelle Bewegungen einfrieren (Beispiel: Tropfenfotos).

Grüßle
Jörg
1.341 Klicks
Udo.j Janßen

Cokin filter für Landschaftsaufnahmen

Zitat: PMW 18.04.15, 21:06Ich verwende seit 11 Jahren das Cokin P-Set mit P.120, P.121, P.121S, P.154 und dem Pola 164.
Auch wenn sich gleich Horden von Fotografen auf Dich stürzen und Dir erzählen das man mit dem Cokin-Set keine vernünstigen Aufnahmen machen kann, sind meine Erfahrungen mit den Filtern sehr gut. Ich verwende noch die ersten Filter, es ist bisher keiner verkratzt und den "übelen" Farbstich habe ich bei meinem Set nicht - soloange ich nicht mehrer Filter hintereinander stecke. Bei zwei kaskadierten Verlaufsfiltern entsteht ein leichter Magenta-Stich, der sich jedoch mit LR oder PS sehr gut beseitigen lässt.


Ich wäre wohl einer von der Horde.

Ich persönlich habe 2009 mir auch ein Cokin P Set gekauft, es aber direkt wieder sein gelassen, da ich die Erfahrung gemacht haben, dass selbst bei kurzen Belichtungen ein in PS nur schwer auszugleichender Farbstich ergab. Allerdings waren das alles GND Filter. Die Standard ND Filter habe ich nie verwendet.

Wenn es dir darum geht das ganze Bild länger Belichten zu wollen, und nicht nur einen bestimmten Teil abzudunkeln würde ich generell eher zu einem Schraubgewinde Filter tendieren - man hat zwar Vignettierungen, allerdings ist das bei dem Filtervorbau bei Cokin an UWWs mindestens genauso schlimm. Aber dafür sind diese wesentlich un-umständlicher und nicht so anfällig für Kratzer und auch noch kleiner.

Ich würde daher eher zu Haida, Hoya oder B+W ND 1000 / ND64 empfehlen. Wenn du GNDs verwenden willst, würde ich zu LuCroit / Hi-Tech oder, wenn Geld nicht so die Rolle spielt Lee Filtern raten.
21.04.15, 14:17
Zitat: PMW 18.04.15, 21:06Ich verwende seit 11 Jahren das Cokin P-Set mit P.120, P.121, P.121S, P.154 und dem Pola 164.
Auch wenn sich gleich Horden von Fotografen auf Dich stürzen und Dir erzählen das man mit dem Cokin-Set keine vernünstigen Aufnahmen machen kann, sind meine Erfahrungen mit den Filtern sehr gut. Ich verwende noch die ersten Filter, es ist bisher keiner verkratzt und den "übelen" Farbstich habe ich bei meinem Set nicht - soloange ich nicht mehrer Filter hintereinander stecke. Bei zwei kaskadierten Verlaufsfiltern entsteht ein leichter Magenta-Stich, der sich jedoch mit LR oder PS sehr gut beseitigen lässt.


Ich wäre wohl einer von der Horde.

Ich persönlich habe 2009 mir auch ein Cokin P Set gekauft, es aber direkt wieder sein gelassen, da ich die Erfahrung gemacht haben, dass selbst bei kurzen Belichtungen ein in PS nur schwer auszugleichender Farbstich ergab. Allerdings waren das alles GND Filter. Die Standard ND Filter habe ich nie verwendet.

Wenn es dir darum geht das ganze Bild länger Belichten zu wollen, und nicht nur einen bestimmten Teil abzudunkeln würde ich generell eher zu einem Schraubgewinde Filter tendieren - man hat zwar Vignettierungen, allerdings ist das bei dem Filtervorbau bei Cokin an UWWs mindestens genauso schlimm. Aber dafür sind diese wesentlich un-umständlicher und nicht so anfällig für Kratzer und auch noch kleiner.

Ich würde daher eher zu Haida, Hoya oder B+W ND 1000 / ND64 empfehlen. Wenn du GNDs verwenden willst, würde ich zu LuCroit / Hi-Tech oder, wenn Geld nicht so die Rolle spielt Lee Filtern raten.
229 Klicks
Nach
oben