Du hast fotografisches Interesse an der Natur und der Tierwelt? Tausch Dich aus – von der Ameise bis zum Sternenhimmel.
Diskussion Letzter Beitrag Beiträge / Klicks
fotocommunity-Team

Forenleitfaden

Leitfaden zur Forennutzung

Unser Grundsatz
Auf der anderen Seite sitzt auch immer ein Mensch. Gegenseitige Höflichkeit und Respekt sowie Geduld mit Neulingen sollten selbstverständlich sein.

Treffende Überschrift und Beschreibung Deines Themas
Ein aussagekräftiger Betreff sowie sorgfältig formulierter Text wirken nicht nur höflich, sondern erhöhen auch die Chance auf zielführende Antworten. Zudem ist das Thema für Besucher mit dem gleichen Problem besser auffindbar. Denke daran, dass Fragen immer freiwillig beantwortet werden und die Helfenden sich Mühe geben. Gib Dir also auch Mühe bei der Formulierung Deiner Fragen und Beiträge.

Feedback geben
Hast Du ein Thema eröffnet, beobachte dieses bitte und gib Feedback an die antwortenden Nutzer, beantworte Nachfragen möglichst zeitnah. Das ist höflich und signalisiert der Community, dass Du an einer Lösung beziehungsweise Diskussion interessiert bist.

Diskussionen
Das Prinzip eines Forums und natürlich auch unserer fotocommunity ist immer: Helfen und auch Hilfe bekommen. Das fc-Team würde sich freuen, wenn Du im Rahmen Deiner Möglichkeiten anderen Usern hilfreich zur Seite stündest.

Antworten auf Themen
Wähle bitte Themen aus, welche Dich interessieren und auf die Du eine gute Antwort weißt. Übersichtliche und von Interesse geprägte Antworten helfen erfahrungsgemäß nicht nur dem Fragenden sondern auch vielen anderen Lesern. Für eine Diskussion ist es manchmal sinnvoll, Antworten zu ergänzen.

Beim Thema bleiben
Bitte bleibe beim Thema. Es ist äußerst unhöflich einen Thread Off Topic zu führen oder durch themenfremde Beiträge zu entführen. Erstelle für ein neues Thema lieber einen neuen Thread.

Zitate, Mehrfachpostings, Crosspostings
Zitiere nur den Teil, auf den sich Deine Antwort bezieht, verzichte beim Zitieren auf Vollzitate. Mehrfachpostings oder Crosspostings in unterschiedlichen Themen oder Foren sind nicht erwünscht.

Verlinkungen in Beiträgen
Wenn Du themenbezogene Verlinkungen in einer Diskussion verwendest, dann beachte und prüfe bitte den Inhalt auf Relevanz. Benenne nach Möglichkeit die Quelle.

Ausdrücklich untersagt
sind gewaltverherrlichende, diskriminierende, menschenverachtende oder anderweitig strafbare Äußerungen, Beleidigungen und Diffamierungen gegenüber Usern, anderen Personen, Einrichtungen und Institutionen. Dies schließt Links zu Seiten mit genannten Inhalten ein. Außerdem untersagen wir Links ohne Bezug zum Thema oder in kommerzieller und schädigender Absicht. Nicht gestattet ist zudem die Veröffentlichung von persönlichen Daten wie E-Mail-Adressen, Postadressen, Rufnummern von Usern oder anderen Personen, sowie die Veröffentlichung privater Korrespondenzen.

Wir alle können zu einem angenehmen Forenklima beitragen
indem wir gegenseitigen Respekt und Höflichkeit im Umgang miteinander pflegen. Auf dass unsere Foren jederzeit ein gerne besuchter und genutzter Raum für Austausch, Beratung und Hilfestellung innerhalb der fotocommunity sind.

Danke und herzlichst – Dein fotocommunity-Team
_____________________________________________________________________________________

Sollte es wider erwarten mal einen Grund geben, der eine Meldung zum Support nötig erscheinen lässt, so benutzt bitte für einen Diskussionsbeitrag den "Beitrag melden" Button. Damit erreicht ihr am schnellsten das Betreuerteam.

Jederzeit können auch wichtige Informationen und Meldungen mit dem Kontaktformular an uns gesendet werden: http://www.fotocommunity.de/kontakt

Auch für die Foren gelten immer unsere AGB: http://www.fotocommunity.de/agb

Viel Spaß beim Diskutieren und Meinungsaustausch wünscht Euch,
Gudrun Schröder und Heinz Schütz, Adminteam
21.03.15, 20:32
Leitfaden zur Forennutzung

Unser Grundsatz
Auf der anderen Seite sitzt auch immer ein Mensch. Gegenseitige Höflichkeit und Respekt sowie Geduld mit Neulingen sollten selbstverständlich sein.

Treffende Überschrift und Beschreibung Deines Themas
Ein aussagekräftiger Betreff sowie sorgfältig formulierter Text wirken nicht nur höflich, sondern erhöhen auch die Chance auf zielführende Antworten. Zudem ist das Thema für Besucher mit dem gleichen Problem besser auffindbar. Denke daran, dass Fragen immer freiwillig beantwortet werden und die Helfenden sich Mühe geben. Gib Dir also auch Mühe bei der Formulierung Deiner Fragen und Beiträge.

Feedback geben
Hast Du ein Thema eröffnet, beobachte dieses bitte und gib Feedback an die antwortenden Nutzer, beantworte Nachfragen möglichst zeitnah. Das ist höflich und signalisiert der Community, dass Du an einer Lösung beziehungsweise Diskussion interessiert bist.

Diskussionen
Das Prinzip eines Forums und natürlich auch unserer fotocommunity ist immer: Helfen und auch Hilfe bekommen. Das fc-Team würde sich freuen, wenn Du im Rahmen Deiner Möglichkeiten anderen Usern hilfreich zur Seite stündest.

Antworten auf Themen
Wähle bitte Themen aus, welche Dich interessieren und auf die Du eine gute Antwort weißt. Übersichtliche und von Interesse geprägte Antworten helfen erfahrungsgemäß nicht nur dem Fragenden sondern auch vielen anderen Lesern. Für eine Diskussion ist es manchmal sinnvoll, Antworten zu ergänzen.

Beim Thema bleiben
Bitte bleibe beim Thema. Es ist äußerst unhöflich einen Thread Off Topic zu führen oder durch themenfremde Beiträge zu entführen. Erstelle für ein neues Thema lieber einen neuen Thread.

Zitate, Mehrfachpostings, Crosspostings
Zitiere nur den Teil, auf den sich Deine Antwort bezieht, verzichte beim Zitieren auf Vollzitate. Mehrfachpostings oder Crosspostings in unterschiedlichen Themen oder Foren sind nicht erwünscht.

Verlinkungen in Beiträgen
Wenn Du themenbezogene Verlinkungen in einer Diskussion verwendest, dann beachte und prüfe bitte den Inhalt auf Relevanz. Benenne nach Möglichkeit die Quelle.

Ausdrücklich untersagt
sind gewaltverherrlichende, diskriminierende, menschenverachtende oder anderweitig strafbare Äußerungen, Beleidigungen und Diffamierungen gegenüber Usern, anderen Personen, Einrichtungen und Institutionen. Dies schließt Links zu Seiten mit genannten Inhalten ein. Außerdem untersagen wir Links ohne Bezug zum Thema oder in kommerzieller und schädigender Absicht. Nicht gestattet ist zudem die Veröffentlichung von persönlichen Daten wie E-Mail-Adressen, Postadressen, Rufnummern von Usern oder anderen Personen, sowie die Veröffentlichung privater Korrespondenzen.

Wir alle können zu einem angenehmen Forenklima beitragen
indem wir gegenseitigen Respekt und Höflichkeit im Umgang miteinander pflegen. Auf dass unsere Foren jederzeit ein gerne besuchter und genutzter Raum für Austausch, Beratung und Hilfestellung innerhalb der fotocommunity sind.

Danke und herzlichst – Dein fotocommunity-Team
_____________________________________________________________________________________

Sollte es wider erwarten mal einen Grund geben, der eine Meldung zum Support nötig erscheinen lässt, so benutzt bitte für einen Diskussionsbeitrag den "Beitrag melden" Button. Damit erreicht ihr am schnellsten das Betreuerteam.

Jederzeit können auch wichtige Informationen und Meldungen mit dem Kontaktformular an uns gesendet werden: http://www.fotocommunity.de/kontakt

Auch für die Foren gelten immer unsere AGB: http://www.fotocommunity.de/agb

Viel Spaß beim Diskutieren und Meinungsaustausch wünscht Euch,
Gudrun Schröder und Heinz Schütz, Adminteam
61 Klicks
Alan12

Wechsel von Canon- zu Nikon-Bridge?

Zitat: Walter Ehls 00:33Zitat: Die Fiktion 25.03.15, 22:04Nur mal so der Neugier halber, .....welche Blende liegt bei solch einer Bridgekamera eigentlich bei 1300mm an ?
.....
Aber über 1000mm ?
Da bin ich doch sicher schon 2stellig am Start, oder ?


Nein - laut Berichten bist du bei der Nikon P900 bei 2000mm Brennweite bei Blende 6,5 am langen Ende. Im Weitwinkel bei 2,8

Die 2000 mm sollen sich bei dem Bildstabi noch bei 1/60 Sek aus der Hand halten lassen.

http://www.digitalkamera.de/Meldung/Die ... /9420.aspx

Die Daten der Kamera sind zumind für mich beeindruckend. Was mich etwas stört ist, dass sie keine Fotos im RAW Format macht und ich glaube sie hat keinen Eingang für einen Kabelauslöser... ansonsten würden mich echt mit der Kamera z.b. Makrobilder in Kombination mit Vorsatzlinsen interessieren.

Neben der DSLR und einer Makrolinse mache ich z.Z. noch Aufnahmen mit einer FZ 50 und den Raynoxvorsätzen. Die FZ hat 400mm Brennweite und macht schon gute Vergrößerungen mit der 250er Raynox. Mit 2000 mmm würde sich die Vergrößerung noch verfünffachen. Mich würde halt interessieren, wie solche Bilder dann aussehen. Wie ist es mit der Schärfentiefe, Rauschverhalten usw.

Ich bin kein Gegner solcher Bridgekameras und finde sie haben bei bestimmten Einsätzen auch ihre Vorteile. Laut einigen Berichten wird Canon mit einem 100 fach Zoom nachziehen. Entsprechendes Patent wurde schon 2013 von ihnen angemeldet.

Die Bilder die ich bisher mit der P900 gesehen habe waren zumind. für die gebräuchlichen "Internetgrößen" der Bilder absolut ok.


Dein Bericht plättet momentan ein wenig mein grundsätzliches Verständnis, was ich über Objektive zu wissen glaube.
Das hier, ist ein Canon EF 800mm/ 5.6. :
https://www.calumetphoto.de/product/can ... wgodBIsA5w

Ich bin kein Gegner von Bridgekameras, aber als Handwerker bin ich ein Mensch, der jeden Tag ganz realen Umgang mit physikalischen Gesetzen hat.
Das Bild hier:

ist ein Freihandmakro bei 60mm Brennweite und 1/60stel Sekunde Belichtung.
Ansich, schon ein reines Glücksfoto.

2000 mm, freihand bei 1/60 und ne Offenblende von 6,5 ?
Sorry, da hab ich wohl Lichtjahre an Entwicklung verpennt,
......oder Irgendwer wickelt da Kameranutzer ganz furchtbar um den Finger.
Das Teil wiegt, inkl. Akku und Speicherkarte grade mal knapp 900 Gramm !

Kann das Teil zaubern ?
...oder bin ich einfach nur blöd, das ich mir für schlappe 200mm Brennweite 1,5 Kg an meine Kamera schraube ?
22:55
Zitat: Walter Ehls 00:33Zitat: Die Fiktion 25.03.15, 22:04Nur mal so der Neugier halber, .....welche Blende liegt bei solch einer Bridgekamera eigentlich bei 1300mm an ?
.....
Aber über 1000mm ?
Da bin ich doch sicher schon 2stellig am Start, oder ?


Nein - laut Berichten bist du bei der Nikon P900 bei 2000mm Brennweite bei Blende 6,5 am langen Ende. Im Weitwinkel bei 2,8

Die 2000 mm sollen sich bei dem Bildstabi noch bei 1/60 Sek aus der Hand halten lassen.

http://www.digitalkamera.de/Meldung/Die ... /9420.aspx

Die Daten der Kamera sind zumind für mich beeindruckend. Was mich etwas stört ist, dass sie keine Fotos im RAW Format macht und ich glaube sie hat keinen Eingang für einen Kabelauslöser... ansonsten würden mich echt mit der Kamera z.b. Makrobilder in Kombination mit Vorsatzlinsen interessieren.

Neben der DSLR und einer Makrolinse mache ich z.Z. noch Aufnahmen mit einer FZ 50 und den Raynoxvorsätzen. Die FZ hat 400mm Brennweite und macht schon gute Vergrößerungen mit der 250er Raynox. Mit 2000 mmm würde sich die Vergrößerung noch verfünffachen. Mich würde halt interessieren, wie solche Bilder dann aussehen. Wie ist es mit der Schärfentiefe, Rauschverhalten usw.

Ich bin kein Gegner solcher Bridgekameras und finde sie haben bei bestimmten Einsätzen auch ihre Vorteile. Laut einigen Berichten wird Canon mit einem 100 fach Zoom nachziehen. Entsprechendes Patent wurde schon 2013 von ihnen angemeldet.

Die Bilder die ich bisher mit der P900 gesehen habe waren zumind. für die gebräuchlichen "Internetgrößen" der Bilder absolut ok.


Dein Bericht plättet momentan ein wenig mein grundsätzliches Verständnis, was ich über Objektive zu wissen glaube.
Das hier, ist ein Canon EF 800mm/ 5.6. :
https://www.calumetphoto.de/product/can ... wgodBIsA5w

Ich bin kein Gegner von Bridgekameras, aber als Handwerker bin ich ein Mensch, der jeden Tag ganz realen Umgang mit physikalischen Gesetzen hat.
Das Bild hier:

ist ein Freihandmakro bei 60mm Brennweite und 1/60stel Sekunde Belichtung.
Ansich, schon ein reines Glücksfoto.

2000 mm, freihand bei 1/60 und ne Offenblende von 6,5 ?
Sorry, da hab ich wohl Lichtjahre an Entwicklung verpennt,
......oder Irgendwer wickelt da Kameranutzer ganz furchtbar um den Finger.
Das Teil wiegt, inkl. Akku und Speicherkarte grade mal knapp 900 Gramm !

Kann das Teil zaubern ?
...oder bin ich einfach nur blöd, das ich mir für schlappe 200mm Brennweite 1,5 Kg an meine Kamera schraube ?
405 Klicks
Jill Vegan

Sternenhimmel - Hotpixel?

Darkframe-Subtraktion lohnt schon auch bei hohen ISO-Werten, allerdings sollten wenn möglich mehrere Light- und Dakrframes zur Verfügung stehen. Für mehrere Lightframes ist in der Regel eine Nachführung erforderlich. Wenn diese nicht vorhanden ist, dann kann es sich dennoch lohnen, nach der Aufnahme mehrere Dark-Frames mit den gleichen Einstellungen zu erstellen, diese zu mitteln und dann von der eigentlichen Aufnahme abzuziehen. Dadurch kann man die Hotpixel und gleichzeitig noch das fixed-pattern Rauschen sehr wirksam unterdrücken. Natürlich kann dieses "Master"-Darkframe dann für die Korrektur mehrerer Aufnahmen mit gleichen Settings (Belichtungszeit und ISO) verwendet werden.

Gruss,

Michael
239 Klicks
Marc Zurbuchen06

Eure schönsten Spiegelungen

25.03.15, 01:45
1.830 Klicks
Dirk Feldheim

Ansitz/Hochsitz

Zitat: Reiner Be Punkt 21.03.15, 12:36Zitat: Die Fiktion 18.03.15, 00:12Da frag ich mich, in welchem Gesetzbuch das wohl steht ??
Öffentlicher Wald, ist öffentlicher Zutritt !
...
Nicht gesicherte Hochsitze unterliegen der gleichen Sorgfaltspflicht, wenn privates Eigentum in öffentlich zugänglichem Raum steht !


Ja und nein. Im Zweifelsfall gilt z. B. nach Art. 2 LJagdG (Landesjagdgesetz) zu §1 BJagdG (Bundesjagdgesetz):
(3) . . . Der Revierinhaber (zuständige Jäger) kann andere das Betreten der jagdwirtschaftlichen Einrichtungen verbieten und sie zum Verlassen der Einrichtungen auffordern; er kann diese Befugnis auf angestellte Jäger und Jagdgäste übertragen.

Der Hochsitz mag im öffentlich zugänglichem Raum stehen, gilt aber als jagdliche Einrichtung, mit der nicht jeder tun kann was er will. Der öffentliche Wald hört im Prinzip an der untersten Sprosse auf. - Es haben sich so einige Dinge aus der Feudalzeit in die Gegenwart herübergerettet.

Im Großen und Ganzen wäre ja auch eine Tasche, die unbeaufsichtigt in einem Park steht freies Gut. Nimmst Du sie aber, begehst Du einen Diebstahl, egal ob der Besitzer seiner Sorgfaltspflicht nachgekommen ist oder nicht.


Das Jagdrecht steht in Deutschland auf recht tönernen Füßen, wenn es auf das BGB trifft.
Und das ist auch gut so.
Kann Jeder mal selbst nachlesen, wie das ``Jagdjahr 2014´´ so aussah:
http://www.abschaffung-der-jagd.de/mens ... index.html

Haufenweise hirnloses Schwachmaten mit genügend Geld, das man Ihnen gestattet, eine scharfe Waffe in öffentlichen Räumen zu nutzen.
Wird höchste Zeit, das hier rechtlich was passiert.
Gradezu grotesk, was sich hier manchmal abspielt.

Ich bin als Sohn eines Forstwirtes groß geworden und weiß sehr genau, worüber ich rede.

Was Hochsitze angeht, da gehe ich nicht rauf.
......die kommen ganz friedlich zu mir runter und legen sich brav hin.
23.03.15, 22:33
Zitat: Reiner Be Punkt 21.03.15, 12:36Zitat: Die Fiktion 18.03.15, 00:12Da frag ich mich, in welchem Gesetzbuch das wohl steht ??
Öffentlicher Wald, ist öffentlicher Zutritt !
...
Nicht gesicherte Hochsitze unterliegen der gleichen Sorgfaltspflicht, wenn privates Eigentum in öffentlich zugänglichem Raum steht !


Ja und nein. Im Zweifelsfall gilt z. B. nach Art. 2 LJagdG (Landesjagdgesetz) zu §1 BJagdG (Bundesjagdgesetz):
(3) . . . Der Revierinhaber (zuständige Jäger) kann andere das Betreten der jagdwirtschaftlichen Einrichtungen verbieten und sie zum Verlassen der Einrichtungen auffordern; er kann diese Befugnis auf angestellte Jäger und Jagdgäste übertragen.

Der Hochsitz mag im öffentlich zugänglichem Raum stehen, gilt aber als jagdliche Einrichtung, mit der nicht jeder tun kann was er will. Der öffentliche Wald hört im Prinzip an der untersten Sprosse auf. - Es haben sich so einige Dinge aus der Feudalzeit in die Gegenwart herübergerettet.

Im Großen und Ganzen wäre ja auch eine Tasche, die unbeaufsichtigt in einem Park steht freies Gut. Nimmst Du sie aber, begehst Du einen Diebstahl, egal ob der Besitzer seiner Sorgfaltspflicht nachgekommen ist oder nicht.


Das Jagdrecht steht in Deutschland auf recht tönernen Füßen, wenn es auf das BGB trifft.
Und das ist auch gut so.
Kann Jeder mal selbst nachlesen, wie das ``Jagdjahr 2014´´ so aussah:
http://www.abschaffung-der-jagd.de/mens ... index.html

Haufenweise hirnloses Schwachmaten mit genügend Geld, das man Ihnen gestattet, eine scharfe Waffe in öffentlichen Räumen zu nutzen.
Wird höchste Zeit, das hier rechtlich was passiert.
Gradezu grotesk, was sich hier manchmal abspielt.

Ich bin als Sohn eines Forstwirtes groß geworden und weiß sehr genau, worüber ich rede.

Was Hochsitze angeht, da gehe ich nicht rauf.
......die kommen ganz friedlich zu mir runter und legen sich brav hin.
633 Klicks
Ssssstzl

Fotografieren von Gartenanlagen.

Zitat: Ssssstzl 12.03.15, 10:11Ich habe ein Angebot bekommen für eine Gartenfirma zu fotografieren. Was zu fotografieren?
Stilbilder die Image transportieren?
Dazu braucht es evtl. Statisten (Models), besondere Lichstimmungen und Schärfeverläufe. Ein Blick in das CD der Firma verrät Die die Bildsprache die vom Fotografen eingehalten werden muss.

Produktabbildungen (Packshots)?
Erwartet der Auftraggeber freigestelle Fotos oder Fotos auf einem speziellem vorgegebenen Hintergrund?
Müssen die Fotos eine vorgegebene Perspektive eingalten? Evtl. benötigst Du dafür ein Tilt-/ Shift-Objektiv!

Ich denke, Du solltest Dich zu allererst mit den Gestaltungsrichtlinien - also mit dem Corporate-Design des Unternemens beschäftigen und Dir anschließend die Frage stellen ob Du technisch und fotografisch die Voraussetzungen hast um die Anforderungen zu erfüllen.
448 Klicks
Nach
oben