Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
2.134 26

Bruno Frangi


Free Mitglied, Bösingen

Tempelmusikanten

Indien: Kerala, Trichur

Einmal pro Jahr findet in der Stadt Trichur das grösste Tempelfest des Staates Kerala statt. Bis zu einer Million Menschen versammeln sich in der Innenstadt, um an diesem Fest teilzunehmen. Die Wichtigkeit eines Tempelfestes wird an der Anzahl Elefanten, die daran teilnehmen, gemessen. Um so reicher ein Tempel ist, um so mehr Elefanten kann er sich für sein Fest mieten.

Die Aufnahme entstand von einem erhöhten Stammpunkt aus. Die vielen Musikanten-Gruppen bewegen sich in der Menschenmasse. Das Bild hat mir von Anfang an gefallen, doch die Musikanten verloren sich in der Menschenmasse, da jeder Inder braun ist und einheitlich schwarzes Haare trägt, sofern er sie noch hat.

Also kam ich auf die Idee die Musikanten freizustellen. Dadurch konnte ich die bildrelevanten Akteure in Farbe beibehalten und den Rest der Menge in ein S/W-Bild mit Sepia-Tönung umzuwandeln. Dann wurde noch der Filter Störungen hinzufügen angewandt und eine Leinwandstruktur darüber gelegt.

____________________________________________________________________________

Kommentare 26

  • Markus A. Bissig 1. September 2002, 12:46

    Ja Ursula, es ist grossartig mit viel (sehr viel) Arbeit dahinter.
    Aber des wurde in die falsche Sektion vorgeschlagen.
    Schade um das Bild, und erneut auch ein Fragezeichen über die Voitung Abwicklung.
  • Ursula Laeubli 1. September 2002, 12:46

    von mir ein absolutes Pro...., ich finde das Bild grossartig und eine riesen Arbeit um das so zu präsentieren.
    Gruss Ursula
  • Markus A. Bissig 1. September 2002, 12:46

    Leider ist es in der falschen Sektion vorgeschlagen.
  • Samashy 1. September 2002, 12:46

    Ich bin total begeistert von der Mischung Farbe und Sepia... auch der Leinwandfilter ist meiner Meinung nach sehr schön! Die Idee und die Umsetzung gehören für mich in die Galerie!

    Gruß, Romy
  • Sabine L. 1. September 2002, 12:46

    Die Farben ja, aber mit sauberer Kante und ohne die restlichen Filter. Leider Contra trotz der guten Idee
  • R W. 1. September 2002, 12:46

    mir gefällt die bildidee sehr. aber die contravoter haben auch recht. leider.
    gruß rw (skip)
  • Thorge H. 1. September 2002, 12:46

    Die EBV ist mir zu unsauber durchgeführt, besonders bei dem einen karierten Hemd fällt es massiv auf.Schade, aus diesem Bild hätte man sicher mehr rausholen können.
    Contra.
  • Georg Banek – 1 1. September 2002, 12:46

    Spätestens die Leinwandstruktur zerstört das Bild in meinen Augen völlig. Zuviel grundlose EBV - Contra.
  • Dieter Graser 1. September 2002, 12:46

    Mit der Einordnung unter > Doku > bin ich nicht so glücklich, aber was kann das Bild dafür? Pro - Begründung siehe meine Anmerkung unten.
    Dieter
  • Bielefelder Bilder-Freak 1. September 2002, 12:46

    Für ein Doku ist es mir zu bearbeitet.
    Rein sw wäre es gut.
    Contra
  • Steffen S. 1. September 2002, 12:46

    Das gleiche wie Indina schrieb ich schon als Anmerkung, da bleibt für mich nur ein Contra. :-((
  • Indina B. 1. September 2002, 12:46

    Mich stört die Struktur des Leinwandfilters. Mit den Störungen kann ich mich anfreunden, aber die Leinwand passt hier m.E. (wie überhaupt meist) nicht.

    Das Motiv selbst finde ich ansprechend. Also erstmal skip.
  • JOchen G. 1. September 2002, 12:46

    "Eine echt gelungene Arbeit einmal mit einem sehr sinnvollen Einsatz von EBV."
    "das Zusammenspiel von Farbe und S/W ist schon toll"
    "Die Herauslösung der Musikanten durch die EBV-Bearbeitung ist dir hier hervorragend gelungen. Ich denke, dieses Foto hätte unbearbeitet nicht diese Ausstrahlung."
    Musik verbindet und bringt Farbe ins Leben - könnte man sagen.
    "Eine ungewöhnliche Idee die Musiker und die Musik durch Farbe herauszulösen und den Lärm der Menschenmasse - das war sicherlich ein herrliches Durcheinander - mit einem verrauschten Sepia zu unterlegen.Lautmalerei?"
    So die Anmerkungen.
    Auch ich finde das Bild geradezu beispielhaft für die Harmonie von Motiv, Bearbeitungstechnik und Gestaltung.
    Nichts ist Spielerei, alles dient dem Ergebnis.
    Und dies ist in meinen Augen hervorragend.
    JOchen
  • Markus A. Bissig 30. August 2002, 20:35

    Hallo Bruno
    Habe heute während dem Seminar gelegentlich an Deinem Bild herumstudiert.
    Wollte Dich heute Abend anfragen, ob Du einverstanden bist, wenn ich es für die Galerie vorschlage.
    Wie ich aber sehe ist da ein anderer User zuvorgekommen.
    Wünsche Dir ein gutes Resultat!
    Gruss aus CH-8953
    MAB

  • JOchen G. 30. August 2002, 12:21

    Lieber Bruno,
    vom Motiv, dem Konzept und der Bearbeitung einfach wunderbar.
    JOchen