Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

1.853 10

Schöllkraut

Schöllkraut

Der gelbe Saft des Schöllkrauts ist berühmt für seine Wirkung gegen Warzen.
Diese traditionelle Anwendung hat auch durchaus seine Berechtigung, denn Schöllkraut-Saft wirkt leicht ätzend und ausserdem etwas antiviral.
Am besten ist es, wenn man einige Schöllkraut-Pflanzen in Hausnähe stehen hat, denn dann kann man mehrmals täglich ein Zweiglein davon abbrechen und sich den austretenden gelben Saft auf die Warzen tupfen.
Wenn man kein Schöllkraut in direkter Nähe hat, kann man an anderer Stelle welches pflücken und damit selbst eine Tinktur ansetzen.
Oder man kauft in der Apotheke Schöllkraut als Urtinktur. Dort sollte man darauf hinweisen, dass man es äusserlich gegen Warzen anwenden will, denn innerlich eingenommen wäre es etwas giftig und dürfte nicht ohne weiteres verkauft werden.
Siehe:
• Schöllkraut bei Heilkraeuter.de
• Tinkturen-selbstgemacht.de

Kommentare 10

Informationen

Sektion
Ordner Blüten und Pflanzen
Views 1.853
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera DMC-G2
Objektiv EICA DG MACRO-ELMARIT 45mm F2.8
Blende 3.5
Belichtungszeit 1/1600
Brennweite 45.0 mm
ISO 100