Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
1.349 14

martin666


World Mitglied, München

[ _open earth ]

Ein weiteres Bild, dass ich im April letzten Jahres aufnehmen konnte.
Hoch im Norden, nahe dem Mývatn liegt das Solfartarenfeld Hverir (auch Hverarönd genannt). Eine wirklich außergewöhnliche Gegend, schon von Weitem riecht man die Schwefeldämpfe, die aus den in den Boden geätzten Löchern, die die Erdoberfläche wie Wunden überziehen strömt. Überall brodelt und zischt es. So außergewöhnlich diese Gegend ist, so schwer ist es doch interessante Bilder dort auszunehmen. Zu viele Zäune sind mittlerweile im Weg ( dank vieler nicht gerade intelligenter Touristen), zu viele Touristen werden dort mit Bussen hin gekarrt und zu wenig hat der Hintergrund zu bieten.
Ich habe mich bei diesem Bild für eine Langzeitbelichtung entschieden, um den mit Wolken und Dampf überzogenen Himmel weicher und bewegter zu gestalten. Um den Wind, der an diesem Tag wehte mit einzufangen. Ausnahmsweise einmal ein Bild, für das ich mir keine Frostbeulen oder ähnliches holen musste :).- Spannend war allerdings der nächste Tag, den ein über Nacht wütender Schneesturm überzog das gesamte Land von einem tag auf den anderen mit dicken Lagen Schnee...

Verwendete Filter: LEE Big Stopper, NE Grad Soft 0.6

Kommentare 13