Jadugaar


Premium (Basic)

Nebel

Nebel lichten sich
Trumpelige Peinlichkeiten versiegen
Würde hält wieder Einzug

Kommentare 7

  • Eckhard Meineke 24. November 2020, 12:24

    Und den schwitzenden Lumpen läuft das Haarfärbemittel an den Ohren herunter. Das grundlegende Problem ist aber die Schafsgeduld und idiotische, ja selbstmörderische Toleranz der Demokratie gegenüber denen, die die Demokratie zerstören wollen. Hierzulande gäbe es immerhin noch einen Aufschrei, wenn sich jemand in der Wahlnacht hinstellte, behauptete, er habe gewonnen, und verlangte, die restliche Auszählung zu stoppen. Wie lange noch? Denn der Politiker, der in öffentlicher Rede die Nazizeit als einen Vogelschiss auf einer im übrigen erfolgreichen tausendjährigen deutschen Geschichte bezeichnet hat, darf immer noch auftreten. Zuletzt hat er "zutiefst bedauert", dass "Gäste" von AfD-Abgeordneten Abgeordnete und Minister anderer Parteien im Reichstagsgebäude bedrängt, gefilmt und beleidigt haben. Das lässt sich die deutsche Öffentlichkeit bereits alles bieten.
    • Jadugaar 24. November 2020, 18:18

      Innenpolitische Appeasement-Politik gegen die eigenen demokratischen Interessen! Was soll denn noch alles passieren dürfen, bevor die Demokratie ihre Selbstverteidigung beginnt. Einerseits die polemisierende Geschichtsfälschung vom „Vogelschiss der Geschichte“ und andererseits die Aufregung über angebliche „Ermächtigungsgesetze“, was die Pandemiebekämpfung betrifft. Gespaltener kann man sich nicht äußern: Einerseits das „Ermächtigungsgesetz“ (letztendlich als Wegbereiter des Holocaust), der Aufschrei erfolgt hier, andererseits  die menschenverachtenden Verharmlosung des Holocaust.
      Demagogie so weit das Auge blickt und keine helfende Lösung zur Eindämmung der Pandemie. Dafür haben die nichts zu bieten, die Rückwärtsgewandten, mit ihrer retrograden Amnesie.

      HG Jadugaar
    • Neydhart von Gmunden 25. November 2020, 8:58

      ... da sich ja alle für Demokraten halten und sich in der "Mitte"
      sehen/fühlen, wird es irgendwann schwierig. Ich denke z.B. an
      den ersten sozialdemokratischen Reichskanzler F. Ebert; er fühlte
      sich in seinem Amt irgendwie "unvollkommen" und warum, weil
      er nicht die Gnade und den Segen des Kaisers empfangen hatte.
      Manches Denken und Empfinden ist halt tief in uns verwurzelt.
      Da lob ich mir die Jugend, die darauf ...... scheisst und auch zu
      Recht .... scheissen kann; aber nur, um es richtiger zu machen,
      nur dann .... !
    • Eckhard Meineke 25. November 2020, 9:04

      WENN sie es tut. Alle aktuellen Ganoven waren auch einmal Jugendliche.
  • Neydhart von Gmunden 24. November 2020, 9:46

    Moin, aus einem aufgeklarten Hamburg.
    Ich mag solche Bilder.
    Sie erschließen Raum für allerlei Gedankenspiel
    und Gefühlslagen, bis hin zum bewundernden
    Betrachten dieses Naturschauspieles.

    Danke für dieses Motiv / Bild und Text,
    Neydhart
  • UliF 24. November 2020, 8:08

    spannend sieht das aus
    LG Uli