632 6

Martin.Klement


kostenloses Benutzerkonto, Wien

Kommentare 6

  • wintgen michael 25. Oktober 2008, 10:05

    bin wieder da und kann immer noch nichts schreiben. auf einer seite gefällt mir das foto weil aussergewöhnlich, auf der anderen seite finde ich den bildausschnitt nicht sehr gelungen und die schärfe hätte ich mehr auf den kopf gelegt. gruss michael
  • HUM 24. Oktober 2008, 21:36

    O.K. Martin. Mich hatte der spiegelnde Untergrund etwas beunruhigt und hatte befürchtet, es handele sich um eine Studioaufnahme mit unfreiwilliger Teilnahme einer Libelle.

    Zur Technik: Der Schärfepunkt liegt auf dem Körper der Libelle, nicht auf Kopf bzw. Augen. Das ist nicht so gut. Aber mit einem Objektiv in Retrostellung zu arbeiten ist auch nicht einfach.

    Der graue Untergrund ist sicherlich nicht der Renner, und der Schnitt oberhalb der Libelle ist im wahrsten Sinne des Wortes "erdrückend".

    Für mich deshalb eher eine Fingerübung.
    HG Uwe
  • Martin.Klement 24. Oktober 2008, 21:28

    Hmm geschossen ist das Foto freihand mit dem Retroadapter. Die Libelle sahs auf meinem Gartentisch, daher der graue Untergrund. Knapp über dem Körper kann man am Originalbild den grünen Hintergrund sehen, den hab ich im PS weggearbeitet.
    Sie war zum Glück sehr "kooperativ" und ließ einiges mit sich machen :-)
  • HUM 24. Oktober 2008, 20:31

    Sagst Du etwas zur Aufnahmetechnik?

    HG Uwe
  • Hanna Ha 24. Oktober 2008, 19:33

    Ich finde den Schnitt gut...das Tierchen scheint sich regelrecht zu ducken, weils oben so eng ist.
    gruß, hanna
  • wintgen michael 24. Oktober 2008, 19:01

    komme später noch mal drauf zurück. es ist hier nicht so einfach ein kommentar abzugeben. gruss michael