Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Little Wild Horse Canyon

Little Wild Horse Canyon

505 12

Bill Thebert


Free Mitglied, Boulder, Colorado

Little Wild Horse Canyon

Enger als der berühmte "Antelope Canyon", und wilder. In Stellen müß man eigentlich "klettern". Und fast 13 km lang -- statt 0,33 km wie Antelope Canyon. Die ganze Zeit im Canyon habe ich keine anderen Menschen gesehen. Und kein Eintrittsgebühr.

Weder National- noch Bundesstaats-park. Kein Park überhaupt. Mitten im Bundesstaat Utah, zwischen Green River und Hanksville.

Kommentare 12

  • Michael Schlebach 13. April 2003, 0:19

    Hi Bill,

    jetzt weiß ich auch, warum dies auch ein Stop unserer diesjährigen Tour sein wird! Nur ein GPS fehlt mir noch :-)
    Hast Du vielleicht noch einige Tipps bzgl. Colorado für mich (Email)?
    Viele Grüße,
    Michael
  • Bill Thebert 13. März 2003, 16:34

    Von Moab aus ist es nur die Hälfte so weit -- ca. 160 km. (
  • Thomas Schäffer 12. März 2003, 19:08

    Bill,

    super. Sogar mit GPS Koordinaten ;-))
    Ich schau mir das mal auf der Karte an, vielleicht mache ich es besser von Moab aus (ist auch geplant).

    Vielen Dank.

    lg Thomas
  • Bill Thebert 11. März 2003, 20:34

    @Thomas:

    Von Capitol Reef aus wäre es ganz kurz . . . sehr einfach.

    Aber von Bryce/Tropic ist es eine bedeutende Entfernung -- ca. 200 miles (320 km). Von Escalante müßt Du nordostlich über Boulder, Torrey und Hanksville fahren. Von Hanksville noch ca. 20 miles (32 km) nordostlich (Straße Nr. 24) in der Richtung Green River. Dann links (@ 38° 37,832' N x 110° 33,996' W) einem beschilderten Fahrweg entlang in der Richtung "Goblin Valley State Park".

    Kurz vor dem Eingang des Parks ist ein beschilderter (aber ungepflasterter) Fahrweg, der nach rechts führt. (38° 34,993' N x 110° 42,738' W) Bei gutem Wetter kann mann diese 8 km mit einem 2-Rad-Antrieb Wagen fahren.

    Eingang des Canyons ist: 38° 34,950' N x 110° 48,149' W

    Davon wandert man in einer nordlichen Richtung einem trockenen Bach entlang. Bald kommt man an einem (trockenen) Wasserfall, ca. 3 meter in Höhe. Das müßt Du besteigern.

    0,5 km weiter führt der "Bell Canyon" Fußweg nach links, und "Little Wild Horse Canyon" Fußweg nach rechts. Die beiden machen einen Kreis -- ca. 13 km.

    Wenn Du nur den Weg nach rechts bewandern willst, wirdst Du bald an einer engen Strecke kommen. Dann wird es wieder sehr breit. Dann kommt eine zweite enge Strecke. Dann fast eine Kathedral aus Stein . . .

    Ich rate es Dir, mindestens so weit zu wandern.

    G,

    Bill
  • Thomas Schäffer 11. März 2003, 19:34

    Hast du eine noch genauere Beschreibung ? Habe derzeit geplant, im August 2 Übernachtungen in Tropic am Bryce Canyon zu machen und auch einen Ausflug in Richtung Escalante zu machen. Müsste in etwa diese gegend sein...
    Gefällt.
    lg Thomas
  • Jens Kling 7. März 2003, 20:13

    mir ist es im canyon genauso wie dir ergangen.......habe keinen menschen gesehen, nur ne klapperschlange.
    Jens Kling
    grüße jens
  • Maren Arndt 7. März 2003, 16:44

    Hallo Bill...
    mach nur so weiter mit Deinen herrliche Fotos aus DIESER Ecke der USA, meine Vorfreude auf den Urlaub nimmt von Foto zu Foto zu.
    LG von Mareb
  • Bill Thebert 7. März 2003, 11:02

    @Chris:

    Kein Permit gebraucht/nötig. Und die Wände waren nicht naß. Trocken auch unter den Füssen.

    Bill
  • Chris Waikiki 7. März 2003, 10:55

    Braucht man da einen Permit?

    Die Wände sehen übrigens ziemlich nass aus ... von der letzten flood???

    lg Chris
  • Bill Thebert 7. März 2003, 10:39

    @Willi:

    Genau richtig. Im August 1997 sind 11 Touristen (aus Frankreich und der Schweiz) im Antelope Canyon gestorben. Einige Körper sind erst im November gefunden worden.
  • Willy Brüchle 7. März 2003, 10:36

    Und immer schön die Wettervorhersage beachten. Bei plötzlichem Regen droht Ertrinken. MfG, w.b.
  • Martin Fandler 7. März 2003, 10:10

    Schöne Farben, knackig scharf - Klasse!
    Gruß, Martin