Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Leih mir mal Dein Ohr

Leih mir mal Dein Ohr

1.318 6

Daniel Grube


Free Mitglied, Hannover

Leih mir mal Dein Ohr

Diese Statue des Ramsestempel in Abu Simbel wurde aller Wahrscheinlichkeit nach durch ein Erdbeben zerstört. Ramses II, der das an Bodenschätzen reiche Nubien erobern konnte ließ diesen Tempel in den Fels hauen um dem unterjochten Volk seine Macht zu verdeutlichen. Ein "erfolgreicher" Pharao der solche Tempel bauen lassen konnte galt als Gottkönig, demzufolge sind die Statuen die ihn darstellen recht groß. Die Kleinen die nichteinmal an sein Knie reichen sind ungefähr so groß wie ein Mensch. Sie stellen seine Familie dar.
Bevor der Tempel von diversen Sandstürmen gesandstrahlt wurde war er farbig - es muß wirklich beeindruckend gewesen sein wenn man den Nil entlang reiste und plötzlich ein solch Monumentales Bauwerk vor sich hat. Innen sind ebenfalls diverse überlebensgroße Statuen, Ramses und Götter. Ob ein einfacher Reisender Zugang zum Tempelinnern hatte weiß ich nicht.
Die beiden Tempel, daneben steht noch ein etwas kleinerer, der seiner Lieblingsfrau Nefertari gewidmete Tempel. 1813 wurden die Tempel im Sand erst wiederentdeckt. Die UNESCO veranlaßte in den 1960ern eine Rettungsaktion, damit dieses Kulturgut nich in den Fluten des Nassersees verschwindet. Laut Baedecker Reiseführer ist der Nassersee das drittgrößte künstliche Gewässer, 165 Milliarden Kubiklitern, bei einer Fläche von 6000 Quadrakolimetern. Er ist 500km lang und bis zu 35km breit. Die Francis-Turbinen im Assuan Hochdam, es gibt noch einen kleineren Staudamm, erzeugen im Mittel 1,1GW Strom. Derzeit wird ein Kanal gebaut, der bis zum Toska See reichen wird.

Sony R1
Blende 13
1/200sec

Kommentare 6

  • EDUARD KLEITSCH 23. Januar 2011, 21:50

    DANKE für Deinen Besuch
    bis bald
    ed
    RUINEN VON ASSUAN
    RUINEN VON ASSUAN
    EDUARD KLEITSCH
  • Manfred Kreisel 4. Januar 2011, 11:13

    eine klasse perspektive hast du hier gewählt, so erscheint ramses noch mächtiger. Mit text eine sehr gute präsentation. Gruß manfred
  • Gisa K. 30. Dezember 2010, 17:33

    Die Perspektive gefällt mir gut
    LG Gisa
  • Stefan Bock 24. Dezember 2010, 12:26

    Sieht sehr mächtig aus! Fast als würde man selbst davor stehen.
    Gruß, Stefan
  • Daniel Grube 23. Dezember 2010, 16:27

    ok, schlecht formuliert, ich meinte seine Kinder. Die Figur zwischen den Beinen. Ich habe ja auch Bilder mit Leuten drauf.
    Danke für die Blumen :-)
    ciao Daniel
  • Frank Dro 22. Dezember 2010, 16:24

    Hier hast Du eine klasse Perspektive gewählt und hast das Foto in beeindruckender Weise kommentiert.
    Mit den Grössenverhältnissen hast Du Dich aber, wie die meisten, noch immer rigoros getäuscht. Ich bin ca. 1,83 m und reiche in einem Foto der guten Nefertari in der Mitte Deines Bildes nicht einmal bis zum Bauchnabel, will nur meinen, selbst die kleinen Figuren sind immer noch gravierend grösser als ein Mensch.
    LG Frank

Informationen

Sektion
Ordner Ägypten
Views 1.318
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz