Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
1.044 12

im alten hafen

im alten Naturhafen von Porto Colom findet man diese Bootsschuppen mit den alten farbigen Toren.

der idyllische Fischerort Portocolom ist eine Hafenstadt an der Südostküste, zwischen Porto Cristo und Cala d'Or und damit ein wenig abseits des Touristenrummels. Wie auch mehrere andere Orte rüht sich Porto Colom damit, Christoph Columbus wäre hier geboren und habe dem Ort somit seinen Namen gegeben. Bewiesen ist das nicht wirklich, die Einwohner von Porto Colom sind jedoch fest davon überzeugt. Da der Ort natürlich gewachsen ist und sich nur wenige Touristen hier her verirren, hat sich Porto Colom den typische Charakter eines alten Fischerdorfes erhalten und vermittelt eine Ahnung davon, wie Mallorca vor vielen Jahren einmal ausgesehen hat.
Südlich von Porto Colom, gibt es sie aber auch hier, Hotels und Ferienappartments, lange aber nicht so zahlreich wie in den Touristenhochburgen der Insel.

Wie als ruhender Gegenpol liegen der Hafen und die romantische Altstadt auf der anderen Seite der Bucht. Hier findet ein natürlicher Hafen Schutz vor Sturm und Wasser. Viele Fischer bestreiten hier noch Ihren Lebensunterhalt mit der Fischerei und so verwundert es nicht, dass Porto Colom auf der ganzen Insel für seine guten Fischlokale berühmt ist. Ebenso nett anzusehen ist die malerische Altstadt mit ihren enge und verwinkelten Gassen, wo zahlreiche Shops, Bars und Restaurants zum shoppen und verweilen einladen.

Kommentare 12