Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Hotel zur langen Dämmerung

Hotel zur langen Dämmerung

421 18

Herbert Schueppel


Basic Mitglied, Wien

Hotel zur langen Dämmerung

Der gestrige Upload von Carsten Jensen hat mich daran erinnert, dass ich auch noch einen maroden Schriftzug zum Hochladen habe ;-)

STAHL
STAHL
Carsten Jensen

Auch wenn es sich um ein Motiv in Wien handelt, fällt mir dazu ein Text des norddeutschen Liedermachers Hannes Wader ein:

'Schlaf nicht ein im Hotel zur langen Dämmerung, bleib wach,
denn der Atem toter Seelen staut sich unter diesem Dach,
und frisst sich, wenn du schläfst, so tief in Hirn und Lungen fest,
dass du dieses Haus nur sterbend oder tot wieder verlässt.'

Ich werde den Namen des Hotels besser nicht nennen, um mich nicht dem Vorwurf der Geschäftsschädigung auszusetzen, und bitte diejenigen, die es erkennen, es auch nicht zu tun ;-)

Ich freue mich aber über kritische Anmerkungen

Kommentare 18

  • Joachim Josten 11. Dezember 2006, 7:49

    Dein Blick auf die kleinen Details zeichnen deine Bilder aus.
    Gruß Jo
  • 1 Uzzi 16. Juni 2005, 10:20

    Feines Detail gut freigestellt und dabei den Bezug zum leicht kontrastiertenden Hintergrund schön gehalten, die Komposition gefällt! ;-)
    lg Uwe
  • Anja Kosubek 16. Juni 2005, 0:10

    Sehr schöner Schärfeverlauf. Die Spiegelung macht es sehr interessant.

    LG Anja
  • Günter Kramarcsik 15. Juni 2005, 21:43

    Schließ mich den Vorkommentar an.
    Gruß Günter
  • Jochen Schmidt-Oehm 14. Juni 2005, 17:01

    Sehr schön. Mag ich
    schmoehm
  • Ulli Pohl 13. Juni 2005, 23:21

    hotel zum rostigen bett;-)
    wirkt sehr gut mit dem hintergrund

    lg uli
  • Herbert Schueppel 13. Juni 2005, 22:13

    @all: Danke für Eure Anmerkungen.
    @Jürgen und Gerhard: Die schiefe Häuserkante liegt daran, dass die Straße unmittelbar nach dem Hoteleingang einen kleinen Knick macht - was durch den engen Schnitt und das Tele nicht ganz klar herauskommt und eine nicht beabsichtigte, aber auch nicht unwillkommene Irritation erzeugt ;-)
    lg Herbert
  • Gerhard Wo 13. Juni 2005, 21:31

    schön marod ist auch marod
    aber das wunderbar präsentiert

    bzgl schiefe häuserkante schließe ich mich der frage von jürgen an :-)

    ligrü Gerhard
  • Wolfgang Weninger 13. Juni 2005, 17:31

    nicht gerade animierend schön, aber gerade von dieser Farbe her in prachtvoller Vordergrund für deine Spiegelphantasien dahinter :-)
    lg Wolfgang
  • Pelue 13. Juni 2005, 17:12

    Sehr schön - natürlich wie immer mit Spiegelung dabei. Aber es geht mir so ähnlich wie Carsten: Ob ich da absteigen will sei mal dahingestellt. LG Martin, heute
    mit nur einem Buchstaben ;-)
  • Birgit A. 13. Juni 2005, 15:45

    Klasse, und wie (fast) immer auch noch mit Spiegelung.
    Gefällt mir gut.
    :) B.
  • Wilfried Becker 13. Juni 2005, 13:28

    Klasse die Aufnahme und der Bezug auf den Hannes Wader Text.
    Gruß Wilfried
  • Carsten Jensen 13. Juni 2005, 12:58

    Ich bin nicht sicher, ob ich den Rest des Hotels auch noch sehen möchte ... :))
    Optisch schön eingebunden in die umliegenden Gebäude und dennoch sehr plakativ.
    cj
  • Nicolae Donat 13. Juni 2005, 10:16

    cooler pic - gefällt mir sehr gut !

    LG n.
  • Martin Eichinger 13. Juni 2005, 10:03

    Wirkt sehr einladend - eine empfehlenswerte Unterkunft, wie mir scheint ;-) Der Schriftzug würde etwas mehr Luft links und rechts vertragen - wirkt ein bisschen eingezwickt. Gefällt mir! ... Martin

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Views 421
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz