Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Hamburger Passagen #3

Hamburger Passagen #3

941 5

Engelbert Mecke


Free Mitglied, Itzehoe

Hamburger Passagen #3

Stereo-Anaglyph für Rot/Blau-Brille

_______________________


Hamburger Passagen #1
Hamburger Passagen #1
Engelbert Mecke


_______________________


Hamburger Passagen #2
Hamburger Passagen #2
Engelbert Mecke

Kommentare 5

  • Engelbert Mecke 29. Januar 2003, 0:27

    Jörg..... Dank für deine Kommentare. Bei diesem Bild wird der Konflikt, mit allem was Rot ist, bei der Anaglyphentechnik deutlich. Man kann das umgehen, indem man das Bild in S/W ausführt, aber dann geht viel von der Atmosphäre verloren. Ich hab die Rotflächen schon etwas abgedunkelt, damit es etwas erträglicher wird. Was die Farben angeht ist der Anaglyph halt eine Kompromisslösung.

    Gruss Engelbert
  • Jörg Hoyer 28. Januar 2003, 22:05

    Hallo Engelbert,

    wie versprochen: meine ersten Anmerkungen zu 3D-Bildern.

    Dieses Bild von Dir ist beim Betrachten für mich irgendwie unruhig, mir gefallen die Passagen #1 und #2 wesentlich besser, zudem wirken die Rot-Töne der Plakate in der Brille braun, das irritiert mich. Aber ansonsten: Eine hervorragende 3D-Ansicht. Ich weiss schon, warum Du auf meiner Buddies-List stehst.

    Gruss
    Jörg
  • Harald Meyer 28. Januar 2003, 20:57

    Ja, das kann er wirklich gut der Engelbert !
    Gruß Harald
  • Hubert Becker 28. Januar 2003, 18:16

    Genau, Bert! ,-)) So isses, und darum geht's in der Stereofotographie, alltägliche Dinge sichtbar machen die aus Sehgewohnheit nicht auffallen. Das kann er gut , der Engelbert!

    Gruß
    Hubert
  • Bert Genau 28. Januar 2003, 0:10

    Toller Effekt mit 3D-Brille, plötzlich wird das "gläserne" der Passage sichtbar.
    Gruß Bert