Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Direkt nach dem Abschuß

Direkt nach dem Abschuß

1.343 9

UGI


Free Mitglied, Niederndorf bei Freudenberg

Direkt nach dem Abschuß

Was mit ner "schnellen" Kamera so alles möglich ist

Kommentare 9

  • Galerie Pixeljunkie 16. Mai 2010, 14:59

    Wär es ein Diabola hätte ich ja gesagt aber sogar mit meiner schnellen Lichtschranke würde ich das so nicht erreichen. Ein toller Fake!
    Pufffff...........
    Pufffff...........
    Galerie Pixeljunkie
  • Bickel Paul 19. April 2010, 6:12

    Was für ein fantastisches Bild. Ein Bravo.
    Gruss Paul
  • Hansepictures 27. Januar 2010, 21:35

    Die Idee finde ich sehr gut...
    Und mit so viel Aufwand gemacht...
    Trotz allem finde ich die Aufnahme sehr gut gelungen...
    MFG Danny
  • PhotoWork-Berlin 16. Januar 2010, 16:41

    Schöne Montage, Pulvergase, Feuer, alles fehlt. Mit einer Hochgeschwindigkeitskamera, gibt es auch keine unterschiedliche Tiefenschärfe. Sonst aber gute Idee.
    Nur warum so umständlich?
    Man kann es gleich mit Photoshop einfügen, ohne Nähgarn!

    Gruß Pixelshooter
  • UGI 16. Januar 2010, 14:56

    So, dann will ich das ganze mal Aufklären,

    @Thomas Fietzek
    Die Perspektive passt. Habe das Bleiprojektil von der Hülse abgezwackt und dann mit einer Nähnadel (und viel Arbeit und Geduld) vorsichtig durchbohrt. Dann eine dünnes Nähgarn durch das Projektil und den Lauf.
    Am Gewehr wurde das Nähgarn mit dem Schloss gehalten. Dann die andere Seite mit einem Reisbettstiftchen an einer Wand festgemacht. Das Nähgarn ist durch den Lauf ausgerichtet und bildet die Geschossbahn nach. Da das Projektil auf dieser verläuft muß die Perspektive zwangsläufig passen.
    Das ganze hab ich dann mit Stativ fotografiert und hinterher mit Photoshop das Nähgarn entfernt.
    @ Hartmut Schulz
    Natürlich ist das nicht real. Es gibt keine Kamera im Normalbereich die schnell genug wäre den Abschuss eines Geschosses zu Fotografieren. Wenn man von einer Mündungsgeschwindigkeit von 300m/s ausgeht und das Geschoss sich höchstens 2mm bewegen sollte (um eine scharfe Abbildung zu haben) müßte man eine Verschlusszeit von 1/150000s haben. Sowas geht höchstens mit Hochgeschwindigkeitskameras und damit dürfte es noch schwer sein.

    @Christian Kniep
    Natürlcih keine Felder und Züge , hat den Lauf ja auch nie von innen gesehen.

    Also ich hab das Bild immer als Hintergrundbild auf meinem Firmenlapptop und es sorgt regelmäßig für Erstaunen und Diskussionen was ich für eine Superschnelle Kamera haben müßte.


    Gruß UGI
  • Hans-Georg Aulbur 15. Januar 2010, 15:46

    ist das ein Blähprojektil, das immer größer wird, je länger es unterwegs ist? Nee, ist ne simple Montage.
  • Christian Kniep 15. Januar 2010, 12:45

    ... nette Bastelei ... keine Felder und Züge auf dem Geschoss, heisse Gase fehlen auch ... ;-)

    Gruß: Christian
  • Hartmut Schulz 15. Januar 2010, 0:23

    Ne, nicht real.
  • Thomas Fietzek 14. Januar 2010, 23:33

    Paßt perspektivisch nicht, finde ich!
    Sieht aus wie ne Montage.

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 1.343
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz