Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
884 20

Helga Schneider


Basic Mitglied, Maria Enzersdorf

Der Krieg

das Ende für viele Leben

Mein Beitrag zum Projekt
"September 04: Der Tod, das Ende des Lebens"

Der Tod gehört zum Leben -
aber muss es wirklich durch Gewalt und Krieg sein?


EOS 300 D

Kommentare 20

  • McRalf 19. Oktober 2004, 17:12

    Antwort auf Deine Frage: Nein.
    Interessantes Bild zu dem Thema. Gute Wirkung in s/w.
    Gruß Ralf
  • Helena Ludwig 21. September 2004, 0:27

    Guter Beitrag, Liebes!
    Bussi
    HELENA
  • Edeltrud Taschner 20. September 2004, 11:58

    Tolles Bild. Es erzeugt das Gefühl, als sei die Kanone zielgerichtet und gerade jetzt zum Abschuss bereit.
    LG Edeltrud
  • Frank Mühlberg 19. September 2004, 20:13

    Gute Perspektive und ebensolcher Schärfeverlauf.
    Frank
  • Ernst Hermann 19. September 2004, 8:55

    super gemacht. hat mich sehr zum nachdenken gebracht. lg. Ernst
  • B. Ellana 18. September 2004, 22:21

    !!!!! alle achtung, das thema hast du sehr gut präsentiert
    lg b.ella
  • Wolfgang Weninger 18. September 2004, 22:15

    eigenartig aber faszinierend, man muss lange hinsehen
    lg Wolfgang
  • Stefan S... 18. September 2004, 16:08

    Ich finde den Schärfeverlauf echt super! Solche Aufnahmen, dann auch noch in s/w, sind genau mein Ding, aber das weißt du sicher....
    Wirklich sehr schön. Schnitt ist auch wunderbar gewählt!

    lg Stefan
  • Helga Schneider 18. September 2004, 10:46

    Danke für Eure Anmerkungen. Die Unschärfe hab ich extra so - einfach, weil der Schaden, den so eine Kanone anrichtet auch eher 'weit weg' erscheint und wahrscheinlich 'verschwommen' - vor allem denjenigen, die so eine Kanone bedienen müssen.
    lg Helga
  • G D 18. September 2004, 10:26

    die idee ist ja toll, aber als kanone hätte ich es auch nicht erkannt. dafür fehlt in der tiefe die schärfe.aber zu diesem thema passt solch ein ungetüm sicher.
    hg gd
  • Herbert Schueppel 18. September 2004, 0:06

    Ich muss gestehen, ich hätte auf den ersten Blick auch auf einen Baum getippt - auch wenn die Baumkrone etwas seltsam aussieht ;-)

    Das Bild ist wunderschön, ich schätze das Spiel mit der Schärfe ohnedies, wie Du weißt, aber für das Projekt werden einige überfordert sein.
    lg Herbert
  • Gilles G. 17. September 2004, 23:12

    Ich hätte das andere Ende des Rohrs fokussiert. Aber das ist auch mal eine interessante Variante.
    Auch wenn ich zugeben muss, dass ich vom Betrachten Kopfschmerzen bekomme und wie wild meine Brille suche ;-)
  • Gerhard Wo 17. September 2004, 23:12

    bist sehr martialisch unterwegs, oder ?
    ein sehr interessanter beitrag zum thema - gute idee

    ligrü Gerhard
  • Karin RoWo 17. September 2004, 22:33

    Das ist doch eindeutig als Kanone identifizierbar, aber danke für die Info wo sie steht.
    Was die Dinger allerdings anrichten bekommen wir fast täglich präsentiert.
    lg Karin
  • n o r B Ä R t 17. September 2004, 22:33

    Alles klar !
    Eine Kanone also.
    Die Perspektive ist sehr gut auch wenn man das Motiv nur erahnen kann.

    LG Norbert