Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
680 17

lophoto


World Mitglied, Planet EARTH

caracalla

Die Caracalla-Thermen wurden in den Jahren 212 bis 216 unter Kaiser Caracalla erbaut. Weitere Anbauten folgten auf Befehl der Kaiser Elagabal und Alexander Severus. Die Anlage maß etwa 330 × 330 m, das Hauptgebäude 220 × 114 m. Neben einigen Schwimmbecken und Gärten beherbergte sie Gymnastik- und Versammlungsräume, Bibliotheken und diverse Dienstleistungsbetriebe wie Friseurgeschäfte. Die Thermen konnten rund 2000 Badegäste aufnehmen. Die Wasserversorgung und -entwässerung galt als technisch perfekt gelöst. Auch das Heizsystem der Anlage (lat. Hypocaustum) war perfekt ausgeklügelt: Über Tonrohre wurde Heißluft in sämtliche Räume geleitet und diente außerdem als Fußbodenheizung der Becken. Diese Luft entstand unter der Anlage: Dort arbeiteten mehr als hundert Sklaven an riesigen Holzöfen. Das Caldarium war von einer 35,08 m weiten Kuppel aus leichten Tonhohlkörpern gekrönt,[1] die größte Kuppel ihrer Art in der damaligen Welt.

Kommentare 17