Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
16.770 60

kreil


Pro Mitglied, Tenniken

blue eye

Vorerst ein Danke an alle FC-Teilnehmer die das Voting wahrnehmen und sich mit den Bildern befassen. Und natürlich ein grosses Danke an diejenigen die Bilder, in diesem Fall solche von mir, für das Voting empfehlen.

Dieses Bild hat aufgrund des Fusel von Anfang an polarisiert. Als Fotograf freut mich das natürlich. Dieser Jutezipfel vor dem Auge hat es in sich.

Er ist nicht extra aufgesetzt sondern ein Teil der Situation. Als Fotograf bin ich mir bewusst, dass ich meist Sequenzen festhalte die im Bruchteil einer Sekunde geschehen. Natürlich hätte ich entscheiden können, eine andere Perspektive zu wählen, den Jutezipfel zu entfernen oder was auch immer. Aber warum sollte ich das tun?

Würde ich z.B. bei einer Nahaufnahme einer Kirschblüte mit Pinzette und Schere Blütenstempel abschneiden nur weil sie mir so nicht passen? Wohl kaum.

Für mich war dieser Fusel im Rahmen dieser Aufnahme ein tragendes Element.

Der Betrachter findet es aus dem natürlichen empfinden höchstwahrscheinlich als störend. Hätte er, der Betrachter den Fusel vor dem Auge, würde er diesen wohl sofort entfernen.

Genau hier beginnt das gewünschte "Kopfkino".

Warum macht sie diesen Fusel nicht weg? Warum ist sie so eingebunden und verschmiert. Ist sie vielleicht gefesselt oder was?

Deshalb werde ich immer wieder versuchen, solche "Fusel" Momente zu provozieren und wahrzunehmen.


Beste Grüsse an alle
walti kreil

Kommentare 60

Informationen

Sektion
Ordner Portrait
Views 16.770
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Öffentliche Favoriten