851 3

Günter Walther


Premium (World), Köln

Alt und Neu

Aus einer Zeit, als es noch einen Landkreis Köln gab - Köln schrieb sich damals mit C - stammt das Gebäude der ehemaligen Kreisverwaltung, dessen Fassade mit dem schönen Eingang erhalten geblieben ist. Heute sind dort u.a. Kunstgalerien untergebracht.

1963 wurde die Kreisverwaltung, die seit 1816 in Köln residierte, nach Hürth verlegt. Zum 1. Januar 1975 wurde der Kreis durch das Köln-Gesetz aufgelöst. Die Gemeinden Lövenich (ohne Königsdorf), Rodenkirchen und Sinnersdorf (ohne die Ortslage Simmersdorf) sowie die Stadt Wesseling wurden in die Stadt Köln eingemeindet. Die übrigen Städte und Gemeinden wurden mit den Gemeinden des Kreises Bergheim und der Stadt Erftstadt aus dem Kreis Euskirchen zum Erftkreis vereinigt, der seit 2003 Rhein-Erft-Kreis heißt.
(Quelle Wikipedia)

Kölner Passage
Kölner Passage
Günter Walther

Kommentare 3

  • Toni Blaeser 20. Mai 2011, 17:55

    Eingang und Foto des Eingangs gefallen mir sehr.

    Kleine Ergänzung zu den Infos: Das Glück Kölns mit Wesseling war allerdings nur kurz. Im Juli 1976 wurde nach dem Urteil des NRW-Verfassungsgerichtshofs Wesseling wieder von Köln weggenommen. Es gehört als kreiszugehörige Stadt zum Rhein-Erft-Kreis.
    LG Toni
  • IlGu 19. Mai 2011, 20:16

    Danke für die Infos, war sehr interessant darüber zu lesen. Man geh so oft gedankenlos durch Köln und sieht es wie es heute ist. LG ilOna
  • ESC 19. Mai 2011, 11:19

    ... das ist ja hochinteressant und lehrreich was Du da zeigst und berichtest - insbes. - oder g'rade für Immi's wie mich ...
    Gruß Eckart