norbert eising


kostenloses Benutzerkonto, Nümbrecht
[fc-user:2029316]

Über mich

X is a unique feature offered by XYZ.

Das www. hat offensichtlich zum Sieg der Banalität über den Verstand geführt...!

Eine Linie ist eine Kraft, die ähnlich wie alle elementaren Kräfte tätig ist; mehrere in Verbindung gebrachte, sich aber widerstrebende Linien bewirken dasselbe wie mehrere gegeneinander strebende Kräfte.
Henry van der Velde Künstler und Designer des Jugendstils

Liebe Freunde
ich freue mich über einen lebhaften Austausch hier, der Fotografie bewusster, ausdrucksstärker, überraschender und erfreulicher machen kann. Konstruktive Kritik ist für mich alles, was das Bewusstsein und das Wissen über beschreibbare und möglichst nachvollziehbare fotografische Gestaltungsqualität im Gespräch verbessert. Freundlichkeit im Austausch ist hilfreich, weil wir so lieber miteinander reden, aber sie ist kein Selbstzweck: Zum gegenseitigen Bejubeln ;=) gibt es "soziale Netzwerke" in Massen. ;=)
Gruss Norbert

An Jacky aus der Schweiz:
Jacky, Weisheit des Alters ist ja nicht allein, für andere Sichtweisen offen zu sein, sondern noch genauer und mit dem Wissen Deines Alters (oder besser Deiner lebenslangen wachen und KRITISCHEN Interessen) das wertvolle Wesentliche vom vielleicht auch unterhaltsamen Schrott zu unterscheiden. So MILD und weise wie Du möchte ich (bin 75) bitte NIEMALS werden!!!
Gruss Norbert

Zu der verbreiteten und bei den Deutschen beliebten Quizwut im WWW: Natürlich ist es nett zu wissen, in welchem Gebirge der Ganges entspringt; dass es für unser Leben weit wichtigere Fragen gibt, ist aber zum Glück zumindest nicht WIDERLEGT....

In Corona- (und Trump-) Zeiten: Auch ich liebe es, dem "guten Willen" der Mitmenschen zu vertrauen, würde mich aber oft auch damit zufrieden geben, wenn ich mich auf ihren klaren VERSTAND verlassen könnte.

Zu viele Bilder hier beweisen, dass es zwischen "effektvoll" und "sinnvoll" wohl einen gravierenden Unterschied gibt. Diesen nicht kennen zu wollen wird manchmal leichtsinnig "Toleranz" genannt, auch unter Fotografen...


Das Dilemma dieser komplex-wirren Coronasituation ist ja, dass weder Dummheit des Handelns beweisbar schadet noch die Klugheit zuverlässig schützt. Also scheinen sich die Meisten für das Einfachere zu entscheiden, was das ist, muss jeder selbst wissen!!!

Vielleicht besteht die vielgepriesene "Künstliche Intelligenz" ja darin, den User zuverlässig von dem wegzulocken, was ER primär (und vielleicht sogar sinnvoll) gesucht hat, hin zu dem, was er nach dem Willen der "Macher" finden SOLL... ;=)

Zur Ehrenrettung des BANALEN in der Fotografie:
Wie Du (J.Kobelt) weisst, enthält der Begriff des Banalen zunächst keinerlei negative Wertung, sondern beschreibt das "handgreifliche, wesentliche, lebensnotwendige", das der Herr dem BAN= Bann (Knecht) delegieren konnte. Also ist es erlaubt und vielleicht sogar oft wertvoll, das Banale, rein Dingliche herauszustellen, auch in der Fotografie. Wesentliche Epochen (Renger-Patzsch, Becher et al.) haben sich darauf konzentriert und Grosses geleistet. Auch mir geht es zunächst IMMER um das Einfache, und ich stelle es dann, manchmal durch einen Titel, eine mehr oder weniger naheliegende Assoziation oder die (erhoffte) Phantasie des Betrachters, in einen neuen Zusammenhang, dessen Entstehung manchmal vom Wissen, häufiger aber der emotionalen Regsamkeit des Betrachters abhängig ist.
Im Übrigen: Eine MEINUNG hat immer dann Bedeutung, wenn sie nachprüfbar durch Fakten (die es ja auch heute noch gibt) untermauert ist. Also gibt es auch für Dich weder zu massloser Bescheidenheit ;=)) noch zu intellektuellem Leichtsinn Anlass!
HG Norbert

Auch ich LIEBE Meinungsvielfalt und kämpfe manchmal, wenn ich mich ganz mutig fühle, für die Meinungsfreiheit, muss aber gestehen, dass ich mich oft mit einer soliden WISSENSvielfalt zufrieden geben würde!

Warum solltest Du verteidigen sollen, was Dir gefällt? Mir ging es nur darum, dass ein solch rein subjektives Urteil beim Gespräch über Qualität, das bei Kunst für sehr viele besonders schwierig ist, nicht viel weiterführt. Der Irrtum ist vielleicht, dass viele gerade bei Kunst meinen, nur FÜHLEN zu dürfen in der Meinung, dass das Gefühl irgendwie tiefer, bedeutender sei als das Denken. Ich halte das für einen gefährlichen Irrtum und warte mit Angst auf das erste Auto, das nur mit Gefühl gebaut und beurteilt wurde. Politiker haben sich ja schon jetzt darauf verlegt, das Gefühl statt des Kopfes anzusprechen, und D. Trump KANN garnichts anderes. Er behauptet sogar, dass er gerade die einfachen Leute LIEBE. Das ist eine freche Lüge: Sie lassen sich nur leichter manipulieren.-


Ein Bild sage mehr als tausend Worte... Ein leichtsinniger Fotografenspruch, der sich in diese Zeit der Sprachlosigkeit bei gleichzeitiger Kommunikationswut geradezu eingefressen hat...Wenn ein Bild auf diesen Widerspruch stumm hinweisen will, höre ich ihm gern zu..

Auch D. Trump hat ja seinen "Stil" gefunden, darum geht es wohl NICHT, und jemandem Neid zu unterstellen, ist wohl auch etwas billig, nicht wahr? Seit wann wird Qualität durch die Zahl der LIKES bestimmt? Wenn es so wäre, würden wohl ganz andere Bilder in unseren grossartigen Museen hängen, meinst Du nicht auch? Es geht ausschliesslich um den - schwierigen- Versuch, Qualität zu beschreiben, und dabei nicht am rein subjektiven aber nicht unwichtigen (!) Geschmack klebenzubleiben. KUNST IST GUTE FORM UND NEUER ORIGINELLER GEDANKE, und diese kritisch zu beschreiben, nur darum geht es!!! HG Norbert


Zum Ergebnis der "Votings" hier: Es ist wie überall: Weder der Müll noch die excellente Qualität werden hier "entlarvt"....


Nichts ist merkwürdiger als wenn Fotografen ganz wild dauernd Regeln brechen wollen, deren Sinn und Gestaltungswert sie offensichtlich nie begriffen haben.

Ich finde es ausgesprochen drollig, wenn jemand hier Photos ausdrücklich zur DISKUSSION einstellt https://www.fotocommunity.de/photo/einmal-um-die-welt-hsfotograf/41589026 und dann bei der ersten kritischen, vielleicht auch pointierten Bemerkung die Reissleine zieht und den wohlmeinenden User aussperrt. Was ist hier los??? Und was soll ein engagierter Fotograf mit so einer C. anfangen, ausgenommen natürlich, er will bitteschön NUR GELOBT werden???

Mich muss ein Bild NUR durch seine Qualität, also durch die offensichtliche Kraft seiner Gedanken, seines Witzes, vielleicht einen neuen Blickwinkel und vor allem eine zwingende Form überzeugen. Am meisten fesseln mich die "tausend" berühmtesten Aufnahmen der wenigen Meister der Photographie, die ich alle in allen Details kenne, du wohl auch?
Ich muss akzeptieren, wenn jemand das langweilig findet, ich glaube das nicht zu sollen, und durch sie erhole ich mich von dem, was mir hier im Schnitt angeboten wird. Du wirst sagen, ich solle doch einfach wegschauen, aber mir fällt dann voller Grausen ein, dass diese Fotografen ja auch die Geschicke der Welt mitbestimmen, zum Beispiel wählen gehen... was ich natürlich nicht beeinflussen kann. Vielleicht wird so aus meiner Sorge ein Schuh: Auch die allgemeine aktuelle Photographie lässt auf gruselige Weise klar werden, wozu allem der Mensch sonst noch fähig ist...
Und ich meine das nicht so unernst, wie es den meisten klingen wird, denn heute muss ich ja meist erklären, dass Ironie kein Witz sondern bitterer ERNST ist.
Du merkst, ich versuche trotz allem ein optimistischer Schwarzseher zu sein.
Mein Motto: Den Untergang der Menschheit bei bester Gesundheit zu erleben!!!

I´m NOT on facebook, whatsapp, instagramm and all that other playgrounds of human infantility and lonelines. but I´m HERE to talk with you, if you really want. Very often I hear, that a picture says more than 1000 words. I would say: that DEPENDS on the PICTURE..and, not to forget it, on the WORDS!!!

To photographers and other human beings:
seems that more and more people, not only photographers, loose the ability to talk, but luckily they know how to press buttons.... so, more and more, the number and, what is worse, the SUBSTANCE of comments will say absolutely NOTHING about the quality of pictures, and that´s what threatens me deeply! - SO, if you like some of my pictures: let´s keep TALKING , because like human beings we CAN!

Liebe Freunde
ich freue mich über einen lebhaften Austausch hier, der Fotografie bewusster, ausdrucksstärker, überraschender und erfreulicher machen kann. Konstruktive Kritik ist für mich alles, was das Bewusstsein und das Wissen über beschreibbare und möglichst nachvollziehbare fotografische Gestaltungsqualität im Gespräch verbessert. Freundlichkeit im Austausch ist hilfreich, weil wir so lieber miteinander reden, aber sie ist kein Selbstzweck: zum gegenseitigen Bejubeln ;=) gibt es "soziale Netzwerke" in Massen. ;=)
Gruss Norbert

Was mir heute so in den Sinn kam: Für jeden Ignoranten in dieser Welt ist es geradezu überlebenswichtig, eine GANZ andere Meinung als alle anerkannten Fachleute zu vertreten.... denn was wäre spektakulärer und verlässlich-exclusiver als die Entlarvung der LÜGENWISSENSCHAFTEN... ENDLICH! Trumpel, go on, we love you!!

Apropos D.Trump: In dieser Zeit, in der fast jeder dank GOOGLE fast alles zu wissen glaubt, wird wirkliche Dummheit zu einem wichtigen Alleinstellungsmerkmal. (n.e.)

Der Schlaf der Vernunft gebiert Ungeheuer. (F. de Goya)

Jedes Foto ist genau, keines zeigt die Wahrheit. (Richard Avedon)

Zur Info: an wort- und gedankenlosen klickklackvotings beteilige ich mich grundsätzlich NICHT, schaue stattdessen aber genau hin!

Wichtig: Ich bemühe mich, meine Kommentare und Antworten so zu plazieren, dass der Gesprächszusammenhang deutlich wird. Also bitte Antworten unter den Bilder und nicht hier im Profil!!!!!

Kommentare 51

  • norbert eising 2. Mai 2021, 13:46

    Dass Du Recht hast, Florian, sieht man leicht an Leuten wie Einstein, Goethe oder auch Dieter Nuhr, die ja alle viel geschrieben haben.. Und wie haben sie ihre Dummheit entblösst, nicht wahr......?!! Danke also für diese Deine epochemachende Erkenntnis, ich sehe jetzt klarer, nochmals DANKE!!! Und schreib bald wieder, irgendwas. Denn irgendwer wird´s schon glauben....  Aber wenn Du ZUR SACHE etwas zu sagen hättest, statt im Allgemeinen weise zu sein, wär´s schon wirklich bemerkenswert...   Und  bemühe bitte nicht den lieben Gott als ZEUGEN, der hat´s nun als Letzter verdient, von Dir herangezogen zu werden!
    Milder Gruss Norbert

    P.S. Und auf die Kunst, sich durch eine EIGENE ENTSCHEIDUNG "bevorzugt zu empfinden" (siehe Dein Kommentar), kannst Du wirklich stolz sein!
  • Florian Adler 25. April 2021, 12:50

    Wer so viel schreibt, hat selten etwas zu sagen. Wenn Eitelkeit so bemüht ist, Klugheit zu produzieren, entblösst sie sich Gott sei Dank immer schnell. Das ist ja das Problem der Eitlen. Aber, im Licht sehr schräger Sonne werden selbst Zwerge zu Riesen. So wirken Ihre klugen Philosophien auf mich und ich darf mich als bevorzugt empfinden, wenn ich die bestimmt nicht mehr lese. Auch Ihre so fulminanten Arbeiten, die Sie präsentieren, werden mir eher weniger fehlen. Schreiben Sie weiter so viel und lesen Sie sich immer von Neuem, das gefällt Ihnen und befriedigt Ihren Anspruch doch vollends. Der soll ja vermutlich den Eindruck von einem bunten Vogel erwecken, den Sie sich natürlich verleihen mögen, aber leider nicht ausfüllen können.      Florian Adler
  • norbert eising 21. Dezember 2020, 22:13

    Anders als in Deiner spartanischen Einteilung ist die Welt der Menschen doch deutlich BUNTER, und genau das lohnt sich auch in der Fotografie zu entdecken.  Nur MUT!!!!
  • Der Leica - u. Frauenversteher 21. Dezember 2020, 20:28

    Hi Norbert,
    " KUNST IST GUTE FORM UND NEUER ORIGINELLER GEDANKE ",....nicht unbedingt,
    vielleicht ist Kunst auch der Versuch das Unmögliche , machbar zu machen....?¿!
    Wenn ich Deinen ellenlangen Text so querlese geht es viel um dumm und nicht - dumm.
    Da kürze ich eher ab und unterteile die Menschheit in Narzissten und Nicht - Narzissten( bei Letzteren, also Fähigkeit zur Empathie, wenig Ego, keine Allmachtsgedanken....usw.)
    Ach ja - Leica und Frauen haben eines gemeinsam - viele wollen "Eine " - und da das manchmal nicht funktioniert , lässt man zum Selbstschutz kein gutes Haar an ihnen.....
    ...auch DAS ist menschlich...!
    ...und eins noch - Frauen sind deutlich schwerer zu verstehen..aber der Versuch ist es wert..!
    ; )
  • Peter A. Reichart 16. Mai 2020, 17:53

    Hallo Norbert,
    Interessant Dein Kommentar zum fliegenden Hirschkäfer (Platz 10. bei Sony "Tiere in Aktion"). Wird alles zum MODELL? Auch "Der Mensch"? Oder ist es bereits so weit?!
    Beste Grüsse
    Peter
  • WeNoLeon 16. Mai 2020, 15:42

    Guten Tag Norbert, ich habe Dir einen Kommentar zum Thema Reisen ( Gottfried Benn) geschrieben. Du findest ihn unter Deinem Kommentar zu " Am Weiher " Grüße Norbert
  • norbert eising 2. Mai 2020, 19:45

    Es gibt aber Dinge, die Dich vielleicht jucken SOLLTEN, es könnte ja etwas WESENTLICHES sein!! ;==)) Aber das musst Du schon SELBST herausfinden!
  • Gerfried Tamerler 21. März 2020, 15:12

    Lieber Norbert Eising

    ich maße mir nicht an wie du zu sagen, was mit Fotografie zu tun hat
    genauso wenig wie mit Theater, Film, Malerei, Bildhauerei, Architektur
    denn diese Dinge sind zum Glück sehr vielfältig und für viele Sichtweisen offen

    bei deiner nett formulierten Aussage in meinem Profil gehe ich davon aus, dass du meine Aktbilder meinst, die hier zwar einen großen Teil, aber eben nur einen Teil meiner Fototätigkeit darstellen

    was immer deine Beweggründe sind, um dies in meinem Profil los werden zu können, ich hoffe du fühlst dich jetzt erleichtert und dir geht es besser 

    und mich juckt's nicht

    seit 40 Jahren gerne und in vielen Bereichen am Auslöser

    lg Gerfried
  • WeNoLeon 1. März 2020, 17:03

    Ich danke dir Norbert, dass Du mein Bild öffentlich zum Favoriten erklärt hast! Herzliche Grüße Norbert.
  • norbert eising 10. Februar 2020, 16:05

    @ schwarz.licht: Du hast meine erste Kritik, die alles sagt, gründlich missverstanden: Das ist eben das Problem des Bildes: Es ist NUR aussergewöhnlich, aber nicht sinnvoll. Du kombinierst, wohl BEWUSST, eine nüchterne, wenn nicht gewollt BANALE  Szene (Strasse) mit einer zufälligen  Lichtstimmung, die NICHTS mit dem Hauptmotiv zu schaffen hat. Man könnte nun vermuten, dass Du gerade diesen fast brutalen Kontrast gewollt hast, aber das hat wohl niemand der Kommentatoren geschnallt, man bezeichnet das Bild als "mystisch", das passt immer gut wenn man nichts präziseres sagen will. Einige finden es einfach nur WOOW und glauben, damit etwas seelenhaftes von sich preisgegeben zu haben. So wird dieses Bild mit seinen Kommentaren, wie sehr viele andere hier, zu einem Dokument der Denkunschärfe, Gefühlsüberladung (genau das bedeutet Suggestibilität!)  und Sprachlosigkeit, die immer mehr zu einem Symbol der Konfliktunfähigkeit dieser Zeit wird, gleich ob wir uns in der Gesellschaftkommunikation, der Politik oder auch in der FOTOGRAFIE bewegen:  wenn Du meine Fotos "liebst", liebe ich DEINE!!!!?
    Du merkst, dass es um viel mehr geht als um Deine manchmal hilflos-verquasten Bilder. Es geht darum, wie wir uns als Menschen denkend verständigen ohne uns genötigt zu fühlen, uns ständig alle GANZ TOLL zu finden....;=)
    Mit herzlichen Grüssen Norbert
  • WeNoLeon 5. Januar 2020, 17:17

    Norbert, ich danke Dir für das öffentliche Lob. Grüße Norbert
  • WeNoLeon 5. Januar 2020, 9:12

    Norbert, ich habe das Gedicht von Goethe gelesen:   Zum Sehen geboren - zum Schauen bestellt- so gefällt mir die Welt!   Das Gedicht spricht mich sehr stark an. Ich habe einiges über Komposition gelesen, aber Du warst der erste, der mich auf dieses Gedicht aufmerksam gemacht hat, dafür danke ich Dir! Grüße Norbert
  • Von den Ansichten meines Vaters 29. Oktober 2019, 1:07

    danke für Deinen Besuch, um meine Ansichten war und ist es still geworden. Die Kamera aber habe ich tatsächlich repariert. Die Föhrfotos in meinem anderen Account (Frau Ke) - es sind die letzten - habe ich mit derselben Kamera aufgenommen. Sie funktioniert, soweit ich es beurteilen kann, jetzt fast einwandfrei. Einmal war mitten im Film wieder ein Lichtrand da, was ich mir nicht erklären konnte. Allerdings hab ich mir jüngst ein neues digitales Schätzchen zugelegt, mit Festbrennweite, das ich nun erst mal erkunden will. (Frau ke zwo) Aber die meines Vaters hat inzwischen eine wunderschön strukturierte braune Snakelederhülle und neue Lichtschutzpolster, sie bleibt mein analoges Schätzchen. :)
  • norbert eising 20. Oktober 2019, 9:48

    Digitale Dokumente bleiben für die Ewigkeit, oder für 5 Jahre.. je nachdem, was länger dauert!
  • norbert eising 1. September 2019, 14:28

    Am meisten hätte mich aber Deine Stellungnahme zur SACHE interessiert, schade! Vielleicht denkst Du nochmal nach...?
  • 71 619
  • 593 2.036
Erhalten / Vergeben

Kenntnisse

  • Fotograf (Fortgeschritten)

Ausrüstung

zwei Augen, zwei Beine, ein Finger, ein paar Kameras, KEIN Stativ.