Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?

M O T O M


World Mitglied
[fc-user:797457]

Über mich

Du und Ich
Ich und Du

TOM und MO
MO und TOM
.

.



...Sisi
...Sisi
M O T O M

W.A.L.K.I.N.G. T.O. T.H.E. M.O.O.N.
W.A.L.K.I.N.G. T.O. T.H.E. M.O.O.N.
Postfach MOTOM

.
.
.


Erinnerungreise (2)
Erinnerungreise (2)
M O T O M


....
....
M O T O M


selbstportrait -
selbstportrait -
M O T O M


_ STAY _
_ STAY _
Mark Vandaar


Wind und Möwen
Wind und Möwen
M O T O M


EinKlang
EinKlang
M O T O M


Einsamkeit ist das Tagebuch der Liebenden
Einsamkeit ist das Tagebuch der Liebenden
M O T O M


Erreichen könnt Ihr uns unter: motom@hotmail.de


meine erhaltene lieblingsanmerkung


"Genial - gäbe es einen club der anonymen depressiven, so würde ich dieses bild dort plazieren."

*

."Die Tatsache, daß Menschen mit zwei Augen, aber nur einem Mund geboren werden, läßt darauf schließen, dass sie zweimal soviel sehen als reden sollten."
Marie Marquise de Svign
.
.


TOM:
Vielleicht hör'n sie nicht hin,
Vielleicht seh'n sie nicht gut,
Vielleicht fehlt ihnen der sinn
Oder es fehlt ihnen mut.
.....Text von Söhne Mannheims...


.

MO:
Kunst ist der einzige Lebensbereich, in dem man tätig sein kann ohne Kompromisse.
.
.
.
"Kunst" übersteigt immer das bloss Zweckhafte. Sie ist ein Spiel des Geistes und darum immer ein Ausdruck der Geistigkeit des Kunstschaffenden und des Betrachters. Menschlicher Geist äussert sich u. a. darin, dass er den Dingen auf den Grund gehen will: Er sucht das Wahre, die Wahrheit, das Wesen der Dinge. Dem Künstler ist es gegeben, das an sich unsichtbare Wesen der Dinge sichtbar und für andere erlebbar zu machen. Erleben können dieses Wesentliche wiederum nur Menschen, die ihre eigene Geistigkeit entwickeln, denen die Erkenntnis des Wesentlichen ein echtes Anliegen ist, die selbst stets auf der Suche sind, die überall von der Oberfläche in die Tiefe dringen wollen.
Für beides – für das Kunstschaffen und das Kunsterleben – braucht es daher Empfindsamkeit, Sensibilität.
Der Künstler kann das sich im Verborgenen Ankündigende nur darum durch seine Werke sichtbar machen, weil er das Kunstwerk nicht "macht". Der Macher erzeugt Machwerke, der Künstler Kunstwerke. Machwerke sind grösstenteils aus dem Intellekt erzeugt oder sind Ausdruck einer leeren handwerklichen Routine. Kunstwerke hingegen erwachsen unter den Händen des Künstlers zumeist in einer Art von Begeisterung. Es fliesst etwas von ihrer Seele hinein, das sie selber oft als überraschendes Geschenk empfinden. Der Kunstschaffende ist deshalb nie bloss aktiv, sondern zugleich immer auch passiv, empfangend. Diese Eingebung aus einem unsichtbaren oder unbewussten Bereich, dieses Gespür für das gerade Richtige und Notwendige nennt man "Intuition". Im künstlerischen Schaffensprozess ist stets Intuition am Werke. Natürlich ist dem wahren Künstler auch der Unterschied zwischen einem mittelmässigen und einem guten Werk bewusst, aber das Bewusstsein begleitet mehr den intuitiven Schaffensprozess, als dass es ihn steuert, und oft setzt es erst im Nachhinein ein. Die meisten Künstler nehmen dieses Beschenktwerden durch die Intuition als hoch beglückend wahr, weshalb sie ihre Tätigkeit niemals gegen eine einträglichere eintauschen möchten.
Viele Künstler haben dazu aber auch gar nicht die Wahl. Der Stoff in ihrer Seele, der gestaltet werden will, drängt sie derart zum Schaffen, dass sie gar nicht anders können. Es gibt Künstler, die in eine eigentliche Schaffenswut geraten und sich wie ein Feuer verzehren, und gehorchten sie ihrem inneren Drange nicht, würden sie seelisch krank. Freilich ist dies nicht bei allen so. Es gibt andere, die hochbegabt sind und bloss wenig schaffen.

Dr. Arthur Brühlmeier


[fc-foto:20547147]

Kommentare 330

  • reigi 14. September 2018, 17:58

    Danke für die Lobe. VG und ein schönes Wochenende wünscht Reiner
  • Laura Daddabbo 10. Juni 2018, 11:19

    Thank you :-)
    ciao, Laura
  • luciluc 27. Mai 2018, 9:37

    Grazie molte dell'attenzione...
    Ciao luciana
  • ConnieBu 23. Mai 2018, 11:07

    Hi Motom ... hab mich eben gefreut. Schön, dass der "Distelfalter" angekommen ist :))))
    GLG Connie
  • Laura Daddabbo 23. Mai 2018, 11:00

    Many thanks!
    Have a great day, ciao. Laura
    casa del tempo fermo
    casa del tempo fermo
    Laura Daddabbo

    :-)))
  • Laura Daddabbo 3. Mai 2018, 16:40

    Thank you!!!
    :-) Laura
  • Beate.S. 16. April 2018, 16:43

    Deine Bilder laden ein zum Verweilen, Betrachten, Sinnieren und Phantasie entwickeln. Kunstwerke. Ich mag sie. Viele Grüße Beate
  • Dinu Filipescu 15. April 2018, 11:19

    Thank you for your comment and have a nice weekend.Following you will be an inspiration for me .
    Dinu
  • Michael Sramek 13. April 2018, 20:22

    Du machst echt tolle Bilder. Ich mag sie. Du hast ein sehr gutes Auge. Auch für die Bearbeitung. Klasse! Grüße Micha
  • Laura Daddabbo 5. April 2018, 0:22

    GRAZIE :-)
    good night, ciao :-) Laura
  • reigi 4. April 2018, 19:21

    Danke danke für die vielen Lobe #schmunzel # VG Reiner
  • Laura Daddabbo 14. März 2018, 13:00

    Many thanks!
    have a nice day, ciao. Laura
  • Moni 07 13. März 2018, 11:56

    Dank dir füe dein Lob !
    Liebe Grüße Moni
  • Laura Daddabbo 12. März 2018, 20:01

    Thank you!!!!
    ciao :-) Laura
  • Niko am Sauerland 3. März 2018, 17:29

    Danke, dass ich wenigstens etwas aufgefallen bin. Habe ein paar Kunstwerke von Euch
    mal auf mich einwirken lassen. Eine faszinierende Kunst die Ihr da offenbart.......
  • 1.964 990
  • 14.518 12.773
Erhalten / Vergeben

Kenntnisse

  • Fotograf (Fortgeschritten)
  • Bildbearbeiter/Designer

Ausrüstung

sony und Lumix