Manuelle Fokussierung in Digi-Zeitalter

Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Google Anzeigen Google Anzeigen
Andreas Oestereich Andreas Oestereich Beitrag 16 von 56
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Alice vom See 12.01.20, 04:55Zum zitierten BeitragNicht ganz. Es kommt darauf an wann man den Führerschein, also den 3er, gemacht hat. Wurde er vor 1988 ausgestellt, hat man keine zeitliche Befristung beim 7,5 Tonner. Sobald man einen alten grauen Lappen auf einen neuen umschreiben lässt, dann ist die Spalte 11, also da wo die zeitliche Befristung drin steht, leer. Ich z.B. darf auch einen 7,5 Tonner mit Anhänger bis zu einem Gesamtgewicht von 12 Tonnen fahren (C1E), ohne zeitliche Befristung, also über die 50 Jahre hinaus. Ich darf sogar einen leeren Bus fahren bis zu einem Gesamtgewicht von 7,5 Tonnen. Natürlich haben die Kieberer trotzdem das Recht dich aus dem Verkehr zu ziehen, wenn Du mit 75 sichtlich nicht in der Lage bist eine solche Karre zu fahren.

sry für Off Topic

Ok, den Fall "Austellung vor 1988" hatte die Dame im Bürgeramt so nicht erwähnt. Sie meinte "über 50 egal welcher Lappen C1 weg", zumindest habe ich das so verstanden.

Mit dem alten 3er wäre auch ein Zug von 18t möglich. (Zug mit Bremsanlage, Zugmaschine <7,5t)

so oder so muss ein Papierführerschein je nach Alter des Inhabers bis spätestens 2033 gegen eine neu Karte getauscht werden. Will man C1 behalten und ist über 50 muss man sich Gesundheitlich und die Augen untersuchen lassen (gilt auch für Karten von vor 2013).

Geburtsjahr ________ Umtauschfrist
vor 1953 ________ 19.01.2033
1953 - 1958 ________ 19.01.2022
1959 - 1964 ________ 19.01.2023
1965 - 1970 ________ 19.01.2024
ab 1971 ________ 19.01.2025

und hat man eine Karte, die vor 18.01.2013 ausgestellt wurde muss man diese auch tauschen.

Ausstellungsjahr ________ Umtauschfrist
1999 - 2001 ________ 19.01.2026
2002 - 2004 ________ 19.01.2027
2005 - 2007 ________ 19.01.2028
2008 ________ 19.01.2029
2009 ________ 19.01.2030
2010 ________ 19.01.2031
2011 ________ 19.01.2032
2012 - 18.1.2013 ________ 19.01.2033
~~~~~~~~~~~
TOPIC

Zitat: Alice vom See 12.01.20, 04:55Zum zitierten BeitragWenn ich ein altes manuelles Objektiv nutze und nur da macht es Sinn, weil es nicht anders geht, was man bei meiner Marke problemlos machen kann, dann nutze ich den AF Indikator als Ersatzschnittbildindikator. Funktioniert wunderbar.
Ich habe die gleiche Marke und ich finde es nicht einfach den AF-Indikator aufleuchten zu lassen, wenn ich mein manuelles 200mm Objektiv benutze, da mir beim Indikator der Hinweis auf die Richtung und die Entfernung zum Schärfepunkt fehlt. Das sind Informationen, die mir ein Schnittbildindikator auch gibt.
Ich benutze dann meist die Funktion der Fokusfalle.
Lackaffe Lackaffe Beitrag 17 von 56
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Hach ja, also das was mir am ehesten vorschwebte, heißt wohl: "EOS 6D + Canon EG-S + Walimax 1,4:85/ 1,4:24, mehr bräuchte es wohl nicht. Irgendwo gab es einen Kommentar von jemandem, der die EG-S nutzt, sich aber über deren Nutzen nicht mehr sicher war. Es müsste also auch ohne gehen.
Die Einstellung über Mäusekino müsste ich erst noch lernen, dergleichen hab ich noch nie versucht. Wie weit zurück kann man sein, gerade kurz im anderem Forum gelesen und die Verwunderung darüber belächelt, das die Neue Nikon und die angekündigte Canon "immer noch" Spiegel und Kasten haben - das ist vermutlich so, wie wenn ein moderner Ferrari mit mechanischem Anlasser und Kurbel ausgeliefert würde.

Hallo Alice, ich hab gerade kurz in deine "pixeligen Bilder" geschaut, ja, solche überaus angemessenen Pixel hätte ich auch gern …
Alice vom See Alice vom See   Beitrag 18 von 56
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Andreas Oestereich 12.01.20, 10:40Zum zitierten BeitragOk, den Fall "Austellung vor 1988" hatte die Dame im Bürgeramt so nicht erwähnt. Sie meinte "über 50 egal welcher Lappen C1 weg", zumindest habe ich das so verstanden.
Naja, was soll sie schon sagen, wenn ein junger Mann da ankommt? Für den ist vor 1988 nicht von Bedeutung. Sonst müsste sie Stunden lang referieren. Wenn die, die in den 80ern den Lappen gemacht haben, 2033 ihren Lappen auf die neue Karte umschreiben lassen müssen, dann sind die eh zu alt um überhaupt körperlich einen Laster zu fahren, die machen das dann sowieso nicht mehr, auch wenn sie es dürfen.

Zitat: Andreas Oestereich 12.01.20, 10:40Zum zitierten BeitragZitat: Alice vom See 12.01.20, 04:55Zum zitierten BeitragWenn ich ein altes manuelles Objektiv nutze und nur da macht es Sinn, weil es nicht anders geht, was man bei meiner Marke problemlos machen kann, dann nutze ich den AF Indikator als Ersatzschnittbildindikator. Funktioniert wunderbar.
Ich habe die gleiche Marke und ich finde es nicht einfach den AF-Indikator aufleuchten zu lassen, wenn ich mein manuelles 200mm Objektiv benutze, da mir beim Indikator der Hinweis auf die Richtung und die Entfernung zum Schärfepunkt fehlt. Das sind Informationen, die mir ein Schnittbildindikator auch gibt.
Ich benutze dann meist die Funktion der Fokusfalle.


Interessant. Bei mir funktioniert es ganz gut. Ich hatte eher damals mit dem Schnittbildindikator bei manchen Objektiven so meine Probleme, weil beide Hälften dunkel waren. Da half nur noch der Prismenring um dem Schnittbildindikator. Wenn der verschwunden war, dann war auch scharf. Der AF-Indikator funktioniert bei mir eigentlich immer, mit allen manuellen Objektiven die ich habe, wobei ich diese nur selten verwende. Bei einem 1:1 KB Sucher sieht man ja auch einiges um auch so scharf zu stellen und selbst das APS-C Modell hatte einen Sucher, der groß genug war, im Vergleich zu manchem Konkurrenten.
2wheel 2wheel Beitrag 19 von 56
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Schön, dass wir die alten Zeiten so lustig finden, aber das eingangs erwähnte Anliegen wäre auch meines.

Hatte da vor einiger Zeit noch eine Minolta x-... liegen, die liess sich über die ganze Mattscheibe präzise scharfstellen, gerade das liebte ich bei Porträts anstatt mich darauf zu konzentrieren, dass der AF das Äuglein richtig gefunden hat .. ;-)

Damals konzentrierte ich mich lieber auf das Motiv.

Manuelles Fokussieren im heutigen Gebrauch ist damit nicht im Ansatz zu vergleichen ..
TomS.. TomS.. Beitrag 20 von 56
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: 2wheel 12.01.20, 19:10Zum zitierten BeitragManuelles Fokussieren im heutigen Gebrauch ist damit nicht im Ansatz zu vergleichen ..

Was ist da der große Unterschied?
Andreas Oestereich Andreas Oestereich Beitrag 21 von 56
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: Alice vom See 12.01.20, 18:58Zum zitierten BeitragZitat: Andreas Oestereich 12.01.20, 10:40Zum zitierten BeitragOk, den Fall "Austellung vor 1988" hatte die Dame im Bürgeramt so nicht erwähnt. Sie meinte "über 50 egal welcher Lappen C1 weg", zumindest habe ich das so verstanden.
Naja, was soll sie schon sagen, wenn ein junger Mann da ankommt? Für den ist vor 1988 nicht von Bedeutung. Sonst müsste sie Stunden lang referieren. Wenn die, die in den 80ern den Lappen gemacht haben, 2033 ihren Lappen auf die neue Karte umschreiben lassen müssen, dann sind die eh zu alt um überhaupt körperlich einen Laster zu fahren, die machen das dann sowieso nicht mehr, auch wenn sie es dürfen.

Bei der Erzählung der Dame ging es allerdings nicht um mich, sondern um einen realen Fall, bei dem jemand Alter >50 beim Fahren eines Kleinlasters erwischt wurde. Dieser jemand hatte den Führerschein nicht verlängert und fuhr damit ohne Fahrerlaubnis.
Mir wurde diese Anekdote 2015 erzählt.

Zitat: Alice vom See 12.01.20, 18:58Zum zitierten BeitragZitat: Andreas Oestereich 12.01.20, 10:40Zum zitierten BeitragZitat: Alice vom See 12.01.20, 04:55Zum zitierten BeitragWenn ich ein altes manuelles Objektiv nutze und nur da macht es Sinn, weil es nicht anders geht, was man bei meiner Marke problemlos machen kann, dann nutze ich den AF Indikator als Ersatzschnittbildindikator. Funktioniert wunderbar.
Ich habe die gleiche Marke und ich finde es nicht einfach den AF-Indikator aufleuchten zu lassen, wenn ich mein manuelles 200mm Objektiv benutze, da mir beim Indikator der Hinweis auf die Richtung und die Entfernung zum Schärfepunkt fehlt. Das sind Informationen, die mir ein Schnittbildindikator auch gibt.
Ich benutze dann meist die Funktion der Fokusfalle.


Interessant. Bei mir funktioniert es ganz gut. Ich hatte eher damals mit dem Schnittbildindikator bei manchen Objektiven so meine Probleme, weil beide Hälften dunkel waren. Da half nur noch der Prismenring um dem Schnittbildindikator. Wenn der verschwunden war, dann war auch scharf. Der AF-Indikator funktioniert bei mir eigentlich immer, mit allen manuellen Objektiven die ich habe, wobei ich diese nur selten verwende. Bei einem 1:1 KB Sucher sieht man ja auch einiges um auch so scharf zu stellen und selbst das APS-C Modell hatte einen Sucher, der groß genug war, im Vergleich zu manchem Konkurrenten.
Da ich eine Fehlsichtigkeit mit Zylinderwert habe und diese manchmal auch von der Tageszeit und sowieso von der Tagesform abhängt, sehe ich nicht so deutlich wo die Schärfe genau ist. Da bin ich der Existenz eines AF sehr dankbar.
Der AF-Indikator funktioniert bei mir auch immer, aber die Stellung zu finden und zu halten, bei der er leuchtet ist nicht so einfach.
Thomas Braunstorfinger Thomas Braunstorfinger   Beitrag 22 von 56
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Bei den besseren Nikons hat man den 3-LED-Fokusindikator, der funktioniert besser als ein Schnittbildindikator(Mikroprismen). In der D300s hatte ich das Katzey-Teil, die hatte auch nur eine LED.
Bei der Fuji X100f habe ich den EVF mit automatischen Zomm auf 100% plus Fokuspeaking. Und Liveview gibts auch noch, perfekt für Landschaft vom Stativ.
Was will man mehr? Wenn man wenig Zeit hat, war nat. eine analoge DSLR besser, aber ehrlichgesagt war man früher auch nicht ganz so anspruchsvoll, was die perfekte Schärfe anging. Mir fehlt zumindest nix :-)
2wheel 2wheel Beitrag 23 von 56
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: TomS.. 12.01.20, 21:22Zum zitierten BeitragZitat: 2wheel 12.01.20, 19:10Zum zitierten BeitragManuelles Fokussieren im heutigen Gebrauch ist damit nicht im Ansatz zu vergleichen ..

Was ist da der große Unterschied?


In der Suchergrösse und in der Mattscheibe, gerade die Minolta X-... Modelle waren da hervorragend, auch im Bereich ohne Fresnell oder Schnittbildindikator ....

Kann man drüber jammern, kriegen wir aber nicht mehr .... ;-)
TomS.. TomS.. Beitrag 24 von 56
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: couldbeanyone 13.01.20, 01:11Zum zitierten BeitragZitat: TomS.. 12.01.20, 21:22Zum zitierten BeitragZitat: 2wheel 12.01.20, 19:10Zum zitierten BeitragManuelles Fokussieren im heutigen Gebrauch ist damit nicht im Ansatz zu vergleichen ..

Was ist da der große Unterschied?


Besser als langwierige Erklärungen: Am besten nimmst Du selbst mal eine Rolleiflex, eine Nikon F3 oder eine Leica in die Hand, dann weißt Du ganz genau, was gemeint war.


Ich habe alle drei ausprobiert. Der Sucher ist bei der Rolleiflex tatsächlich größer :-))))))))
Kein Sucher ist so genau wie das Fokus-Peaking an der Nikon Z und die Lupe liefert eine größere Darstellung des Fokuspunkt als jede KB-SLR.
Da ist wohl mehr Sentimentalität im Spiel als tatsächliche Nachteile.
2wheel 2wheel Beitrag 25 von 56
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Bei einer Anwendung wie Porträtfotografie ist eine Sucherlupe ziemlich sinnlos auch bei vielen Freihandanwendungen ......

Grundlage für die Diskussion war eine DSLR, EVF ist da wieder eine andere Baustelle.

Aber egal, es ist wie ist, werden wir nicht mehr feststellen können.
TomS.. TomS.. Beitrag 26 von 56
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: couldbeanyone 13.01.20, 18:54Zum zitierten BeitragZitat: TomS.. 13.01.20, 18:16Zum zitierten BeitragIch habe alle drei ausprobiert.

Alle drei? Wow, das ging ja flott. Dann weißt Du ja jetzt follstens Bescheid über den großen Unterschied, nach dem Du gefragt hast.


Naja, vom Schreibtisch zum Kasten ist es nicht so weit ;-) Ja, ich weiß Bescheid: der Unterschied ist vernachlässigbar. Man muss nur gewillt sein, neu zu lernen. Aber das Jammern, dass früher alles besser war, ist wohl eine Alterserscheinung.
2wheel 2wheel Beitrag 27 von 56
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Lassen wir die Kirche im Dorf, betrachten wir das doch etwas differenziert.

Die Tatsache, dass sich mit einer heutigen DSLR manuell nicht so gut fokussieren lässt bleibt bestehen .....

Das ist keine Glaubensfrage!

Gut zu wissen, dass heute alles besser ist ... ;-)
der gelbe Fisch der gelbe Fisch   Beitrag 28 von 56
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Also, dieselbe Marke wie Alice und Andreas.
MF-Objektive verwende ich recht oft, und zwar an MF-SLRs der 70er, AF-SLRs der 90er und aktuellen DSLRs (APS-C).
Klar, der Sucher einer Pentax MX ist eine andere Geschichte, aber im Vergleich zu einem Sucher einer Mittelklasse-Autofokus-SLR liegt für mich der aktuelle APS-C Sucher vorne.
Den Schärfeindikator gab es übrigens schon damals.
Zitat: Andreas Oestereich 12.01.20, 10:40Zum zitierten BeitragIch benutze dann meist die Funktion der Fokusfalle.Ich benutze sie nicht, habe aber einen sehr nervösen Zeigefinger, und unsere Auslöser sind sensibel.

;-) Michael
TomS.. TomS.. Beitrag 29 von 56
1 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: 2wheel 13.01.20, 19:36Zum zitierten BeitragDie Tatsache, dass sich mit einer heutigen DSLR manuell nicht so gut fokussieren lässt bleibt bestehen .

Wenn du das so erlebst, dann ist das okay. Aber du darfst auch ruhig mal akzeptieren, dass andere, das genauso gut hinbekommen.
Kai Mueller Photography Kai Mueller Photography   Beitrag 30 von 56
0 x bedankt
Beitrag verlinken
Zitat: 2wheel 13.01.20, 19:36Zum zitierten Beitrag...
Die Tatsache, dass sich mit einer heutigen DSLR manuell nicht so gut fokussieren lässt bleibt bestehen .....


Ich denke hier spielt das Objektiv auch eine wichtige Rolle. Mit einem MF-Objektiv lässt sich viel besser manuell fokussieren als mit einem AF-Objektiv.

Ich hatte vor kurzem das erste Mal ein 50/0.95 im Einsatz und bin eigentlich recht gut klargekommen. Die sehr knappe Schärfentiefe muss man natürlich mögen.

Stadtportraits (4) Stadtportraits (4… Kai Mueller Photo… 09.01.20 15
Diskutier doch mit!
Anmelden und kostenlos mitmachen.
Kostenlos mitmachen
Deine Daten sind bei
uns sicher!
Nach
oben