Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
779 11

Martinskij


Free Mitglied, Köln

X

Lamai Beach, Koh Samui, Januar 2011

Ich habe alles verloren an die Wolken
Ich habe alles verloren an die Wolken
Martinskij

Kommentare 11

  • Andreas Nödler 13. Mai 2011, 14:23

    Nix Wolken, sind bestimmt Chemtrails...;)
    Gefällt mir sehr gut, ich habe die Palmen damals leider nicht entdeckt. Vielleicht habe ich am Strand eher auf Bikinis geachtet?!
    Gruss
    Andreas
  • Jürgen Hartlieb 18. April 2011, 22:20

    @Martin: Ja, das kam mir auch als erstes in Sinn :) Ich wünschte es mir nur gerne mehr im Zeitraffer, um keine der schönen Illusionen auszulassen :) So gesehen eine Fortsetzung Deiner Boxer- Serie :)
  • Martinskij 17. April 2011, 11:42

    So, also Wolkendrehen hin- oder her... Es geht ja ohnehin um was anderes, wie der Titel schon sagt:

    ********************************************************
    Zwei Elementarteilchen kreuzen sich,
    spüren ihre Anziehung, ändern ihre Bahn -
    tauschen sie mehr aus als Gluonen, finden sie zueinander?

    Sie fliegen, bis ihre Lebensdauer vorbei,
    explodieren, zerfallen in Teile, und es geht von vorne los.
  • Antje A. 15. April 2011, 16:47

    ... naja , wenn nicht gedreht ,dann umso besser - im wahrsten sinne ;.)

    salute,Antje
  • Martinskij 13. April 2011, 19:05

    :-))
  • Jürgen Hartlieb 13. April 2011, 19:04

    Ich vermute es ist Deine Nikon, die in der JPEG- Bearbeitung automatisch die Wolken dreht. :))
    Wenn das - wie oben angedeutet - Kinder irritiert, solltest Du evtl. über eine Altersbeschränkung für diese Art von Bildmanipulation nachdenken :)) Ich mach nur Spass :)
    Gruß, Jürgen
  • Martinskij 12. April 2011, 14:24

    wenn ich wolken drehen könnte, hätt ich keine zeit mehr für die fc! :-p

    nein, aber wirklich. ich bin ein derartiger realitätsfreund und minimalistischer bearbeiter, dass ich meist schon s/w für zu viel halte. und da soll ich wolken drehen? oder wie letztens jemand meinte, color-keying betreiben? tststs
  • Jürgen Hartlieb 10. April 2011, 22:30

    Ist schon o.k. mit der gedrehten Wolke, Martin :))
  • Martinskij 6. April 2011, 17:45

    gedreht? weiß nicht, was deine tochter meint... das bild kam so aus der kamera... ich denke, die wolke ist folge eines kondensstreifens, weil sie so gerade ist. lg, martin
  • Antje A. 6. April 2011, 15:50

    ...meine tochter schaut gerade mit & die ist ja 'n helles köpfchen ;.) ... hm muttchen , tolles bild-aber die wolke links , das sieht nach gedreht aus ...egal - schön isses ;.)

    salute,Antje
  • Jürgen Hartlieb 3. April 2011, 21:51

    Die Finger hinter dem Rücken zu kreuzen kenne ich, aber wie ist das bei Palmen ?! So aus der Sicht des Liegenden nehme ich es als wohlwollenden Versuch der Natur mich zu zersteuen :)
    Gruß, Jürgen